2 Herleitung der Fragestellung

↓14

Um die Wirksamkeit der Kombination von LITT und PEI zu untersuchen, wurde sie in dieser Studie mit einfacher LITT an ex-vivo Rindergewebe verglichen. Angenommen wurde hierbei, dass die in vitro Versuche übertragbare Aussagen auf die in vivo Ablation ermöglichen. Diese Versuchsreihen dienen der Evaluierung technischer Möglichkeiten und Nekroseausdehnung zur Vorbereitung des Einsatzes am Menschen.

Um die LITT als potentiell kuratives Verfahren einzusetzen, ist eine Effizienzsteigerung von Nutzen. Zurzeit ist die LITT auf den Einsatz bis zu fünf Metastasen und einem maximalen Tumordurchmesser von fünf Zentimeter beschränkt [55, 66].

↓15

Für das Erzielen einer R0-Situation ist es notwendig, den Tumor komplett mit einem Sicherheitsabstand von einem Zentimeter zu thermokoagulieren. Kokudo et al. zeigten, dass bei Metastasen kolorektaler Karzinome sich die Mikrometastasen häufig tumornah ≤ fünf Millimeter manifestieren. Da die LITT im Gegensatz zur chirurgischen Resektion ohne histologische Schnellschnittsicherung durchgeführt wird, ist die Einhaltung des Sicherheitsabstandes besonders wichtig. Tumorresektionen mit verbliebenem mikroskopischem oder makroskopischem Tumorrest verbessern die Prognose nicht [28, 47].

Um die ausreichende Nekrosegröße ökonomisch und komplikationsarm zu erreichen, ist es von Vorteil größere Nekrosen mit weniger Applikatoren zu abladieren. Zielsetzung dieser Studie war es zu evaluieren, ob durch Variation des Kühlmediums oder des Kühlmittelflusses eine Verbesserung der Effizienz der LITT erzielt werden kann.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
13.09.2006