Zusammenfassung

↓48

Zielsetzung: Ziel dieser Studie war die Effizienzsteigerung der Laser-induzierten Thermotherapie durch Variation des Kühlmediums und des Spülmittelflusses.

↓49

Methode: Die LITT wurde experimentell an 15 ex-vivo Rinderlebern unter der Verwendung von 90% Ethanol oder 0,9% NaCL als Kühlmedium durchgeführt. Es wurden bei einem Kühlmittelfluss von 45 ml/h Versuche bei 11, 13 , 15 Watt sowie bei einem Kühlmittelfluss von 90 ml/h Versuche bei 12 , 14 und 16 Watt ausgewertet.

Ergebnis: Es konnte festgestellt werden, dass der radiale Durchmesser der induzierten Läsion durchschnittlich bei 2,3 Zentimeter lag und weder das Kühlmittel noch der Kühlmittelfluss zu einer relevanten Veränderung führte. Bei einem Kühlmittelfluss von 45 ml/h wurde in der Kochsalz-Gruppe ein axialer Durchmesser von vier Zentimeter gemessen. Unter der Verwendung von Ethanol konnte bei diesem Kühlmittelfluss keine kontinuierliche signifikante Verlängerung gemessen werden. Bei einem Kühlmittelfluss von 90 ml/h wurde in der Kochsalzgruppe-Gruppe ein mittlerer axialer Radius von 3,8 Zentimeter gemessen, durch den Einsatz von Ethanol konnte eine signifikante Verlängerung von 7 Millimeter auf 4,5 Zentimeter festgestellt werden. In der Gruppe der Ethanol-gespülten Applikatoren verdoppelte sich die Zahl der beschädigten Lichtleiter von 12 auf 24 Prozent.

Bewertung: Die Versuche am ex-vivo Gewebe haben sich als geeignet heraus gestellt, um die Unterschiede zwischen Ethanol und Kochsalzlösung als Kühlmedien zu untersuchen. Durch die Verwendung von Ethanol wurde eine statistisch signifikante Vergrößerung der Ablationslänge ex-vivo erzielt. Aufgrund der erhöhten Destruktionsrate der Fasern ist jedoch vor einem klinischen Einsatz eine Verbesserung der Ethanolresistenz der Applikatoren anzustreben.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
13.09.2006