Sarnowski, Daniella: Entwicklung eines Virtuellen Fachbibliotheksportals im Internet für die Film-, Fernseh- und Medienwissenschaft (Virtual Library Film and Media Studies) mithilfe der Erhebung und Bedarfsanalyse spezifischer Informationsanforderungen
Entwicklung eines Virtuellen Fachbibliotheksportals im Internet für die Film-, Fernseh- und Medienwissenschaft (Virtual Library Film and Media Studies) mithilfe der Erhebung und Bedarfsanalyse spezifischer Informationsanforderungen

Dissertation
zur
Erlangung des akademischen Grades eines Doktors der Philosophie
am
Fachbereich Bibliothekswissenschaft
der
Humboldt-Universität zu Berlin

eingereicht an der Philosophischen Fakultät I

Vorgelegt von Daniella Sarnowski
geboren am 06.07.1961 in Berlin

Gutachter:
1. Prof. Dr. Konrad Umlauf
2. Prof. Dr. rer. nat. Walther Umstätter

Eingereicht: 11.10.2002

Datum der Promotion: 04.02.2003

Zusammenfassung:

Das Internet wird zunehmend zur IuK-Plattform für Lehre und Forschung. Vom Wandel der Hochschulen sind auch die Hochschulbibliotheken und deren Strukturen sowie Dienstleistungen betroffen. Doch sind sie für diesen Wandel gerüstet?

In Deutschland ist eine regional verteilte Informationsinfrastruktur im Bereich der Film- und Medienwissenschaft anzutreffen. Verteilte Ressourcen, seien es Medien oder Internetangebote, sind zwar vielfältig vorhanden, jedoch nur vereinzelt nachgewiesen.

Ziel der in 2001 durchgeführten Exploration war es, ein Konzept für eine Virtuelle Film- und Medienbibliothek (Virtual Library Film and Media Studies) zu erstellen. So wurde der differenzierte Informationsbedarf von Dozenten erhoben. Es erwies sich als sinnvoll, als ersten Analysepunkt einzelne Internetangebote von vorhandenen ausgewählten virtuellen Fachportalen (DFG gefördert) zu untersuchen. Experteninterviews mit der Fokussierung auf die Lehrenden von den zwei größten Filmhochschulen in Deutschland (Potsdam und München) waren dabei der zentrale Kern. Bei dieser Exploration wurde anhand der Interview-Auswertungen mittels Transkription und anschließender Inhaltsanalyse ein genaues Bedarfsprofil der wissenschaftlichen Zielgruppe herausgearbeitet. Abgerundet wurden diese Untersuchungen durch die quantitative Methode der Fragebogen, die an Filmbibliothekare versendet wurden. Es sollte herausgefunden werden, wie diese Intermediäre den Informationsbedarf der Filmdozenten einschätzten. Sechs Portalsegmente wurden auf diesen Ergebnissen entwickelt.

Bei der rasanten Entwicklung der digitalen Fachinformation, gerade im Internet, müssen Bibliothekare die Veränderungen permanent beobachten, um Ihre Dienstleistungen zu aktualisieren.

Schlagwörter:
Internet, Bibliothek, Filmbibliothek, Digitale Bibliothek, Virtuelle Bibliothek, Video, Mediathek, Filmwissenschaft, Fernsehwissenschaft, Medienwissenschaft, Qualitative Informationsbedarfsanalyse

Abstract:

More and more the internet becomes the information and communication platform for teachings and research. University libraries and their structures as well as their services are concerned with the changes of universities in general. But are the university libraries prepared for this change? In Germany a regionally distributed infrastructure of information within the range of film and media science to be found. Distributed resources in the form of media or offers in internet are variously present, but only occasionally detectable.

One of the aims of the exploration accomplished in 2001 was to provide a concept for a VIRTUAL LIBRARY FILM AND MEDIA STUDIES. For this reason the different demands of lectures for informations were investigated. Therefore a mix of qualitative and quantitative methods were used. As the first point of analysis a comparison of the individual internet offers was used on available selected virtual specialized portals (DFG promoted). Expert interviews to bring into focus the lecturers of the two largest film universities in Germany (Potsdam and Munich) formed the central intention. With this exploration analysing the interviews by means of transcription and following analysis of contents an exact need profile has been worked out. These investigations were rounded off by the quantitative method of the questionnaires, which were sent to film librarians. It had to be found out, how the intermedians assess the lecturers need of media information. With the rapid development of digitally specialized information, also in the internet, librarians must permanently observe the changes, in order to update their services.

Keywords:
Internet, Library, Film Library, Digital Library, Virtual Library, Video, Media Library, Film studies, Television studies, Media studies, Qualitative information demand analysis


Seiten: [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] [136] [137] [138] [139] [140] [141] [142] [143] [144] [145] [146] [147] [148] [149] [150] [151] [152] [153] [154] [155] [156] [157] [158] [159] [160] [161] [162] [163] [164] [165] [166] [167] [168] [169] [170] [171] [172] [173] [174] [175] [176] [177] [178] [179] [180] [181] [182] [183] [184] [185] [186] [187] [188] [189] [190] [191] [192] [193] [194] [195] [196] [197] [198] [199] [200] [201] [202] [203] [204] [205] [206] [207]

Inhaltsverzeichnis

TitelseiteEntwicklung eines Virtuellen Fachbibliotheksportals im Internet für die Film-, Fernseh- und Medienwissenschaft (Virtual Library Film and Media Studies) mithilfe der Erhebung und Bedarfsanalyse spezifischer Informationsanforderungen
1 Einleitung und Problemstellung
1.1Einleitung
1.2Problemstellung und Portaldefinition
1.3Wissenschaftliche Bibliotheksinfrastruktur
1.4Ziel eines bibliothekarisch-wissenschaftlichen Filmportals
2 Vergleich der Methodik ausgewählter Virtueller Fachbibliotheksportale
2.1Allgemeine Evaluationskriterien
2.2Förderung Virtueller Fachbibliotheken durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
2.3Ausgewählte Beispiele Virtueller Fachbibliotheken
2.3.2Virtual Library of Anglo-American Culture
2.3.3Niederländischer Kulturkreis NedGuide
2.3.4Psychologie FIPS
2.3.5Vorderer Orient MENALIB
2.3.6Technik ViFaTec
3 Analyse des Informationsbedarfsbedarfs potenzieller filmwissenschaftlicher Kunden
3.1Fachspezifische Informationsinfrastruktur der Film-, Fernseh- und Medienwissenschaft
3.2Bedarfsanalyse wissenschaftlicher Internetangebote/Methoden-Mix
3.3Nutzerevaluation durch Experteninterviews
3.4Fragebogenanalyse Filmbibliothekare
3.5Ergebnisse und Interpretationen
3.5.1Erfahrungen bei der Internetrecherche
3.5.2Nutzen des Internets für Dozenten und ihre Tätigkeit
3.5.3Probleme bei der Recherche
3.5.4Orientierung im Netz
3.5.5Durchschnittliche Recherchezeit im Internet
3.5.6Alternativen zur Internetrecherche
3.5.7Mittel der Informationsrecherche
3.5.8Typen von gesuchten Dokumenten
3.5.8.1IMDB (Internet Movie Database)
3.5.8.2Suchmaschinen
3.5.8.3Zeitungen/Zeitschriften
3.5.8.4Videos
3.5.8.5Studentenfilme
3.5.8.6Multimedia
3.5.8.7Firmenverzeichnisse
3.5.8.8Newsgroups
3.5.8.9Tagungen, Kongresse
3.5.8.10Vorlesungsskripte im Netz
3.5.8.11Volltext
3.5.8.12Dissertationen
3.5.9Einschätzung des Umgangs der Studierenden mit dem Internet
3.5.10Wichtige Kriterien für Internetangebote
3.5.11Wünsche an ein wissenschaftliches Filmportal
3.5.12Unterstützung bei der Informationsrecherche
3.6Weitere Studien zur Nutzung elektronischer Fachinformationen
4 Konzept Virtual Library Film and Media Studies
4.1Allgemeine Filmportale
4.2Segmente eines wissenschaftlichen Filmportals der Bibliotheken
4.2.1Fachadressführer
4.2.2Katalogverbünde von Print- und AV-Dokumenten
4.2.3Metadaten fachspezifischer Internetquellen, Linkkatalog
4.2.4Lehrspezifische digitale Angebote und das Wissenschaftsforum
4.3Perspektiven
5 Zusammenfassung und Schlussbetrachtungen
Bibliographie Literaturverzeichnis
Bibliographie References
Abkürzungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis

Tabellenverzeichnis

Tabelle 1: Von der DFG geförderte Fachbibliotheksprojekte (Stand 16.5.2001):
Tabelle 2: DFG - Vorhaben in den nächsten Jahren - Virtuelle Fachbibliotheken Stand 5.2001:
Tabelle 3: Informationssegmente der untersuchten Fachportale
Tabelle 4: Interviewleitfaden:
Tabelle 5: Fragebogen Filmbibliothekare, Teil A, Antwortverteilung:
Tabelle 6: Thematisches Kategorienverzeichnis für Weblinks

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: Umfeld der Bibliotheken mit Einfluss auf Strukturveränderungen (entnommen aus siehe Fußnote 40)
Abbildung 2: Screenshot Virtual Library of Anglo-American Culture. Geschichte, Literatur.
Abbildung 3: Screenshot Virtual Library of Anglo-American Culture. Literatur, Zeitschriften.
Abbildung 4: Ned Guide, Virtuelle Fachbibliothek Niederländischer Kulturkreis Version 2001.
Abbildung 5: Virtuelle Fachbibliothek Niederländischer Kulturkreis, Metasuche, Relaunch Juli 2002.
Abbildung 6: FIPS, Virtuelle Fachbibliothek Psychologie, Version vom 25.5.2001.
Abbildung 7: Almisbah MENALIB, Source Type Catalog der Virtuellen Fachbibliothek „Vorderer Orient“, Screenshot 19.06.2001
Abbildung 8: Wiederhold, Lutz: Cooperative Structures for the Collection of Internet Resources on and from the Middle East, Vortrag Venedig] http://www.bibliothek.uni-halle.de/text/vortraege/venedig.htm.
Abbildung 9: Virtuelle Fachbibliothek Technik, ViFaTec, Stand 19.6.2001.
Abbildung 10: ViFaTec Fachinformationsführer
Abbildung 11: ViFaTec, GetInfo.

http://www.getinfo.doc.de 16.05.02

Abbildung 12: Verteilung der Filmbibliotheken (Arbeitskreis FilmBibliotheken) in Deutschland
Abbildung 13: Online Focus Group Methologies, entnommen aus: Internet Research: The Role of the Focus Group. In: Library & Information Science Research, Bd. 22, H. 4, S. 357-369, S. 363.
Abbildung 14: Entnommen aus: Zukunft der wissenschaftlichen und technischen Information a.a.O. Anhang 1, D1., S. 13<184>
Abbildung 15: Antwortverteilung der Frage: Wie lässt sich die elektronische Informationsrecherche Ihrer Meinung nach verbessern?, aus: Zukunft der wissenschaftlichen und technischen Information in Deutschland, a.a.O.,S. 19.
Abbildung 16: Zukunft der wissenschaftlichen und technischen Information in Deutschland, a.a.O., G1 Bedarf an Zusatzdiensten und neue Organisationsformen.
Abbildung 17: Hybride Informationsstruktur einer VFL
Abbildung 18: Segmente eine Virtual Library Film and Media Studies
Abbildung 19: Beispiel eines Prototyps Metasuchmaschine Video und Film<205>
Abbildung 20: SSG-FI, Bewertungsschema, aus: Das Sondersammelgebiets-Fachinformationsprojekt (SSG-FI) Tabelle 3.2.<228>

© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere f�e Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.

DiML DTD Version 2.0
Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML - Version erstellt am:
Wed Nov 19 10:20:01 2003