Saykham, Voladet: Das Menschenrecht bei Immanuel Kant

97

Zeittafel der Biographie Kants

1724

22. April: Immanuel Kant in Königsberg geboren

1730-32

Besuch der Vorstädter Hospitalschule

1732-40

Besuch des pietistischen Friedrichskollegiums

1737

Tod der Mutter

1740-46

Studium der Philosophie, Mathematik, Naturwissenschaften und Theologie an der Universität Königsberg

1746

Tod des Vaters - Gedanken von der wahren Schätzung der lebendigen Kräfte der philosophischen Fakultät vorgelegt, erschienen: 1749

1747-54

Hauslehrer bei drei Familien in der Umgebung Königsbergs

1755

Allgemeine Naturgeschichte und Theorie des Himmels - Promotion in Königsberg zum Magister mit der Schrift De igne - Habilitation mit der Schrift Nova dilucidatio

1756

Drei Abhandlungen über das Erdbeben von Lissabon -Monadologia Physica- Neue Anerkennungen zu Erläuterung der Theorie der Winde - Erfolglose Bewerbung um Professur für Logik und Metaphysik, ebenso Ende 1758

1762

Die falsche Spitzfindigkeit der vier syllogistischen Figuren verwiesen - Herder hört Kant (bis 1764) - Der einzig mögliche Beweisgrund zu einer Demonstration des Daseins Gottes

1763

Versuch, den Begriff der negativen Größen in die Weltweisheit einzuführen

1764

Ablehnung einer Professur für Dichtkunst -Beobachtungen über das Gefühl des Schönen und Erhabenen - Untersuchung über die Deutlichkeit der Grundsätze der natürlichen Theologie und der Moral

1766

Unterbibliothekar der königlichen Schloßbibliothek - Träume eines Geistessehers

1769

Ablehnung eines Rufes nach Erlangen

1770

Ablehnung eines Rufes nach Jena - ordentlicher Professor für Logik und Metaphysik der Universität Königsberg - De mundi sensibilisatque intelligibilis forma et principis

1781

Kritik der reinen Vernunft

1783

Prolegomena zu einer jeden künftigen Metaphysik

1784

Idee zu einer allgemeinen Geschichte in weltbürgerlicher Absicht - Beanwortung der Frage: Was ist die Aufklärung?

1785

Grundlegung zur Metaphysik der Sitten

1786

Metaphysische Anfangsgründe der Naturwissenschaft - Mutmaßlicher Anfang der Menschengeschichte -Sommersemester: Rektor der Universität -Auswärtiges Mitglied der Berliner Akademie der Wissenschaften

1787

Zweite Auflage der Kritik der reinen Vernunft

1788

Kritik der praktischen Vernunft -Sommersemester: zweites Rektorat

1790

Kritik der Urteilskraft

1793

Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft - Über den Gemeinspruch: Das mag in der Theorie richtig sein, taugt aber nicht für Praxis


98

1794

Wahl in die Petersburger Akademie der Wissenschaften -Konflikt mit der preußischen Zensur

1795

Zum ewigen Frieden

1796

Juli: Kants letzte Vorlesung

1797

Die Metaphysik der Sitten

1798

Wahl in die Akademie der Wissenschaften von Siena - Der Streit der Fakultäten - Anthropologie in pragmatischer Hinsicht

1803

Oktober: erste schwere Erkrankung Kants

1804

12. Februar: Kant stirbt - 28. Februar: Kants Begräbnis.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.

DiML DTD Version 2.0
Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML - Version erstellt am:
Fri Sep 20 15:07:56 2002