8.1 Anhang A Literaturliste

Achtenhagen, F./ Lempert, W. (Hrsg.): Lebenslanges Lernen im Beruf. Band I-IV. Leske + Budrich, Opladen 2000

AG MTG (Arbeitsgemeinschaft Medizinalfachberufe in der Therapie und Geburtshilfe): Medizinalfac h berufe im Gesundheitswesen; Wege zur Professionalisierung, Positionspapier der AG MTG; Stand März 2003

Albrecht, M.: Krankenpflege auf dem Weg zur Professionalisierung. 2000

Albrecht, G./Daheim, H./Sack, F. (Hrsg.): Soziologie. Leske + Budrich, Opladen 1972

Arnold, R.: Pädagogische Professionalisierung betrieblicher Weiterbildungsarbeit: Explorative Studie zur Ermittlung weiterbildungsrelevanter Deutungsmuster des betrieblichen Bildungspersonals. Lang, Frankfurt 1983

Bachelard, G.: Die Philosophie des Nein: Versuch einer Philosophie des neuen wissenschaftlichen Geistes. Suhrkamp, Frankfurt am Main 1980 (1940)

Bade, P.: Die Geschichte der Deutschen Orthopädischen Gesellschaft. Abhandlungen zur Geschichte der Medizin und Naturwissenschaften. H. 30. Berlin 1939

Baer, W.C.: Expertise and Professional Standards. In: Work and Occupations 13, 1986

Beck, U./ Brater, M./ Daheim, H.: Soziologie der Arbeit und der Berufe: Grundlage, Problemfelder, Forschungsergebnisse. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1980

Becker-Schmidt, R./Knapp, G.A.: Geschlechtertrennung - Geschlechterdifferenz: Suchbewegungen sozialen Lernens. Bonn 1987

Becker, H. S.: Boys in white. Chicago 1961 Transaction Publ. 1992. Reprint New Bru n swick

Behringer, F.: Qualifikationsspezifische Unterschiede in der beruflichen Weite r bildung – das Resultat unterschiedlicher Interessen und selektiver betrieblicher Förderung. In: Sozialwissenschaften und Berufspraxis, 21 (4) 1998, S. 295-305

Bericht der Bundesregierung an den Deutschen Bundestag über die Erfahrungen mit dem Gesetz über die Berufe in der Physiotherapie (Masseur- und Physiotherapeutengesetz), Drucksache 13/8285 vom 23.07.1997

Bollinger, H./Hohl, J.: Auf dem Wege von der Profession zum Beruf. Zur Deprofessionali s ierung des Ärzte-Standes. In: Soziale Welt 32, 1981

Bourdieu, P./Passeron, J-C.: Die Illusion der Chancengleichheit: Untersuchungen zur Soziologie des Bildungswesen am Beispiel Frankreichs. Klett, Stuttgart 1971

Bourdieu, J.: Entwurf einer Theorie der Praxis. Suhrkamp, Frankfurt a.M. 1976

Bourdieu, P.: Sozialer Sinn. Frankfurt 1987

Bourdieu, P.: Antworten auf einige Beiträge. In: Eder, Klaus (Hrsg.): Klassenlage, Lebensstil und kulturelle Praxis, Suhrkamp, Frankfurt a. M. 1989

Brödel, R. (Hrsg): Erwachsenenbildung in der Moderne: Diagnosen, Ansätze, Konsequenzen, Leske + Budrich, Opladen 1997

Bucher, R./Strauss, A.: Wandlungsprozesse in Professionen. In Luckmann, T./Sprondel, W. (Hrsg.), a.a.O. 1972

Carr-Saunders, A.M./Wilson P.A.: The Professions, Oxford 1933

Combe, A./Helsper, W. (Hrsg.): Pädagogische Professionalität. Suhrkamp, Frankfurt a. Main 1996

Combe, H./Helsper, A.: Pädagogische Professionalität - Untersuchungen zum Typus pädagogischen Handelns. 3. unveränderte Auflage der Erstauflage von 1996, Suhrkamp, Fran k furt a. M., 1999

Cotta, H./Leipertz, W./Teirich-Leube, H. (Hrsg.): Lehrbuch der Krankengymnastik. 4. Aufl a ge, Band 1. Thieme Verlag, Stuttgart 1978

Cotta, H./Heipertz, W./Hüter-Becker, A./Rompe, G. (Hrsg.): Krankengymnastik Band 2. Thi e me Verlag, Stuttgart 1984

Daheim H.: Der Beruf in der modernen Gesellschaft: Versuche einer Soziologischen Theorie beruflichen Handelns. Kiepenheuer& Witsch, Köln/Berlin 1967

Daheim, H.: Professionalisierung, Begriff und einige latente Makrofunktionen. In Al b recht, G./Daheim, H./Sack, F. (Hrsg.): Soziologie, Opladen 1973

Daheim, H. et al.: Zum Stand der Professionssoziologie. In: Dewe, B./Ferchhoff, W./Peters, F./Stüwe (Hrsg.): .Rekonstruktion machttheoretischer Modelle der Profession. Erziehen als Profession. Zur Logik professionellen Handelns in pädagogischen Feldern, Leske + Budrich, Opladen 1992

Daheim, H./Schönbauer, G.: Soziologie der Arbeitsgesellschaft. Grundzüge und Wandlungsstrukturen der Erwerbsarbeit. Juventa Verlag, Weinheim/München 1993

Dewe, B./Ferchhoff, W./Peters, F./Stüwe: Professionalisierung – Kritik - Deutung. Soziale Dienste zwischen Verwissenschaftlichung und Wohlfahrtsstaatskrise, Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik, Frankfurt 1986

Dewe, B./Ferchhoff W./Olaf-Radke, F. (Hrsg.): Erziehen als Profession. Zur Logik professionellen Handelns in pädagogischen Feldern, Leske + Budrich, Opladen 1992

Dewe, B./Ferchhoff, W./Scherr, A./Stüwe, G.: Professionelles soziales Handeln- Soziale Arbeit im Spannungsfeld zwischen Theorie und Praxis. 3. Auflage, Juventa Verlag, Weinheim und München 2001

Eder, Klaus (Hrsg.): Klassenlage, Lebensstil und kulturelle Praxis, Suhrkamp, Frankfurt a. M. 1989

Erklärung von Bologna: Gemeinsame Erklärung der Europäischen Bildungsminister- Der Europäische Hochschulraum, 19.6.1999, Bologna 1999

Etzioni, A. (Ed.): The Semi-Professions and their Organisation: Teachers, Nurses and Social-workers, Free Press New York 1969

Feinman-Nemser, S./ Floden, R.E.: Die Berufskulturen von Lehrern. In: Terhart, E. (Hrsg.): Unterrichten als Beruf. Neuere amerikanische und englische Arbeiten zur Berufskultur und Berufsbiographie von Lehrern und Lehrerinnen. Böhlau, Wien 1991

Flick, Uwe/Kardorff, Ernst v./Keupp, Heiner/Rosenstiel, Lutz v./Wolff, Stephan (Hrsg.): Handbuch Qualitative Sozialforschung. Grundlagen, Konzepte, Methoden und Anwendungen, 2. Aufl., Beltz Psychologie Verlags Union, Weinheim 1995

Flick, U./von Kardorff/E./Steinke, I. (Hrsg.): Qualitative Sozialforschung - Ein Handbuch. Rowohlt Verlag, 2. Auflage, Hamburg 2003

Forsyth, P.B./Daniesiewics, T.J.: Towards a theory of Professionalization. In: Work and Occupations, 12/ 1985

Freidson, E.: Der Ärztestand: Berufs- und wissenschaftssoziologische Durchleuchtung einer Profession. Enke, Stuttgart 1979

Freidson, E.: A Study of the Institutionalization of Formal Knowledge, Chicago 1986

Freidson, E.: Professional Powers. A Study of the Institutionalisation of formal Knowledge. Chicago 1988

Frey, H.P./Haußer, K.: Entwicklungslinien sozialwissenschaftlicher Identitätsforschung. In: Dies. (Hrsg.), Identität: Entwicklungen psychologischer und soziologischer Forschung. Enke, Stuttgart 1987

Frey, H.P./Haußer, K. (Hrsg.): Identität: Entwicklungen psychologischer und soziologischer Forschung. Enke, Stuttgart 1987

Friebertshäuser, B.: Übergangsphase Studienbeginn. Eine Feldstudie über Riten der Initiation in eine studentische Fachkultur. Juventa-Verlag, Weinheim und Mü n chen 1992

Friebertshäuser, B.: StudentInnenforschung - Überblick, Bilanz und Perspektiven biographi e analytischer Zugänge. In: Krüger, H.-M./Marotzki W.: Handbuch erziehungswissenschaftliche Biographieforschung. Leske + Budrich, Opladen 1999

Friebertshäuser B./Prengel A. (Hrsg.): Handbuch Qualitative Forschungsmethoden in der Erziehungswissenschaft. Juventa-Verlag, Weinheim/München 1997

Gieseke, W.: Durch berufliche Sozialisation zur Professionalität? In: Gieseke et al: Professionalität und Professionalisierung. Bad Heilbrunn 1988

Gieseke, W.: Professionalität in der Erwachsenenbildung - Bedingungen einer Gestaltungsoption. In Br ö del, R. (Hrsg): Erwachsenenbildung in der Moderne: Diagnosen, Ansätze, Konsequenzen, Leske + Budrich, Opladen 1997

Gildemeister, R. 1983: Als Helfer überleben. Beruf und Identität in der Sozialarbeit/Sozialpädagogik. Luchterhand, Neuwied/Darmstadt 1983

Gildemeister, R.: Neuere Aspekte der Professionalisierungsdebatte. In: Neue Praxis 3/1992

Girtler, R.: Forschung in Subkulturen. In: Flick, U./von Kardorff, E./Keupp, H./von Rose n stiel, L./Wolff, S.(Hrsg.): Handbuch qualitative Sozialforschung. Grundlagen, Konzepte, Methoden und Anwendungen. 2. Aufl., Beltz Psychologie Ve r lags Union, Weinheim 1995

Glagow, M./Gotsch, W./Hartmann, R/Schimank, U.: Theoretische Überlegungen zur entwicklungspol i tischen Professionalität und Handlungskompetenz. In: Sozialwissenschaften und Berufspraxis 3/ 1985

Glaser B. G./Strauss A.L.: Statuspassage. Loutledge & Kegan Paul 1971

Glaser B.G./Strauss A.L.: Die Entdeckung gegenstandsbezogener Theorie. In: Hopf, Ch./Weingarten E. (Hrsg.): Qualitative Sozialforschung. Stuttgart 1979

Glaser B.G./Strauss A.L.: Grounded Theory- Strategien qualitativer Forschung. Verlag Hans Huber, Bern 1998

Goode, W.: Professionen und die Gesellschaft. Die Struktur ihrer Beziehungen, in Luckmann, T/Sprondel, W. (Hrsg.) a.a.O. Kiepenheuer, Köln 1972

Grosch: Kurze Geschichte der Krankengymnastik. In: Cotta, H./Heipertz, W./Hüter-Becker, A./Rompe, G. (Hrsg.): Krankengymnastik Band 2. Thieme Verlag, Stuttgart 1984

Grunert, C.: Vom Pionier zum Diplom-Pädagogen. Lebensgeschichten und Berufsperspektiven von ostdeutschen Studierenden im Diplomstudiengang Erziehungswissenschaft. Leske + Budrich, Opladen 1999

Harff, J.: Zur Geschichte der Krankengymnastik. In: Cotta, H./Leipertz, W./Teirich-Leube, H. (Hrsg.): Lehrbuch der Krankengymnastik. 4. Auflage, Band 1. Thieme Verlag, Stuttgart 1978

Harney, K.: Professionalisierung der Erwachsenenbildung: Fallstudien-Materialien-Forschungsstrategien. Verlag Lang, Frankfurt 1987

Hartmann, H: Arbeit, Beruf, Profession. In: Luckmann, T/Sprondel, W., a.a.O. 1972

Hartmann, H./Hartmann M.: Vom Elend der Experten: zwischen Akademisierung und Deprofessionali s ierung. In: Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 34. Jg. 1982

Helsper, W./Krüger, H.-H./Rabe-Kleberg, U.: Professionstheorie, Professions- und Biographieforschung - Einführung in den Themenschwerpunkt. In: Zeitschrift für Qualitaive Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung, Leske + Budrich 1/ 2000,

Hesse, H.: Berufe im Wandel: Ein Beitrag zum Problem der Professionalisierung, Enke, Stut t gart 1968

Hesse, H.: Berufe im Wandel. Ein Beitrag zur Soziologie des Berufs, der Berufspolitik und des Berufsrechts. Enke, 2. Auflage, Stuttgart 1972

Higgs, J./Titchen, A.: Professional Practice in Health, Education and the Creative Arts. Blac k well Science. Oxford 2001

Higgs, J./Titchen, A.: Practice Knowledge & Expertise in the Health Professions. Bu t terworth Heinemann. Oxford 2001

Higgs, J./Jones, M.: Clinical reasoning in the health professions, 2nd edn. Butterworth Hein e mann, Oxford 2000 und 2002

Hildenbrand, Bruno: Fallrekonstruktive Forschung. In: Flick, Uwe/Kardorff, Ernst v./Keupp, He i ner/Rosenstiel, Lutz v./Wolff, Stephan (Hrsg.): Handbuch Qualitative Sozialforschung. Grundlagen, Konzepte, Methoden und Anwendungen, 2. Aufl., Beltz Psychologie Ve r lags Union, Weinheim 1995, S. 256 – 260

Hitzler, R./Honer, A./Maeder, C. (Hrsg.): Expertenwissen- die institutionalisierte Kompetenz. Westdeutscher Verlag, Opladen 1994

Hollstein, Betina: Soziale Netzwerke nach der Verwitwung. Eine Rekonstruktion der Veränderungen informeller Beziehungen, Leske + Budrich, Opladen 2002

Hopf, Ch./Weingarten E. (Hrsg.): Qualitative Sozialforschung. Stuttgart 1979

Hüter-Becker, A.: Ein neues Denkmodell für die Physiotherapie. In: „Krankengymnastik- Zeitschrift für Physiotherapeuten“, Pflaum Verlag 4/ 1997

Hüter-Becker, A.: Der Paradigmenwechsel in der Physiotherapie und das Bobath-Konzept. In: Krankengymnastik; 52. Jg. (2000), Nr.2

Hüter-Becker, A.: Bewährtes erhalten - Zukunft gestalten. In: Krankengymnastik; 52. Jg. (2000), Nr.4

Hughes, E.C.: The Sociological Eye. Selected Papers. London 1984, Orig. 1971

Illich, I.: Entmündigende Expertenschaft. In: Illich, I./McKnight, J./Zola, I./Caplan, J./Shaiken, H.: Entmündigung durch Experten. Zur Kritik der Dienstleistungsberufe. Hamburg 1979

Illich, I./McKnight, J./Zola, I./Caplan, J./Shaiken, H.: Entmündigung durch Experten. Zur Kritik der Dienstleistungsberufe. Hamburg 1979

Keirat, H.: „Professions“ oder „Freie Berufe“? Professionelles Handeln im sozialen Kontext. Berlin 1969,

Kelle, U./Kluge, S.: Vom Einzelfall zum Typus. Fallvergleich und Fallkontrastierung in der qualitativen Sozialforschung. Leske + Budrich, Opladen 1999

Kokemohr, R./Marotzki, W. (Hrsg.): Biographien in komplexen Institutionen. Studentenbiograpien I. Frankfurt 1989

Kraul, M./Marotzki, W./Schweppe, C. (Hrsg.): Biographie und Profession. Verlag Julius Klin k hardt, Bad Heilbrunn/OBB 2002

Krüger, H.-M./Marotzki W.: Handbuch erziehungswissenschaftliche Biographieforschung. Leske und Budrich. Opladen 1999

Kuckartz, U.: Computergestützte Analyse qualitativer Daten. Westdeutscher Verlag. Opladen, Wiesbaden 1999

Kühl, S./Strodtholz, P. (Hrsg.): Methoden der Organisationsforschung. Ein Handbuch. R o wohlt Taschenbuch Verlag Hamburg 2002

Kuwan, H.; Gnahs, D.; Kretschmer, I.; Seidel, S.: Berichtsystem Weiterbildung 1994. Integrierter Gesamtbericht zur Weiterbildungssituation in Deutschland, Hrsg.: Vom Bu n desministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technol o gie, Bonn 1996

Kuwan, H., Gnahs, D., Seidel, S. (VerfasserInnen): Berichtssystem Weiterbildung VII – Integrierter Gesamtbericht zur Weiterbildungssituation in Deutschland; Hrsg.: Bunde s ministerium für Bildung und Forschung, Bonn 2000, 76

Lempert, W.: Berufliche Sozialisation oder Was Berufe aus Menschen machen. Schne i der-Verlag Hohengehren, Baltmannsweiler 1998

Liebau, E./Huber, L.: Die Kulturen der Fächer. In: Neue Sammlung 3/ 1985

Liebold, R./Trinczek, Rainer: Experteninterviews. In Kühl, S./Strodtholz, P. (Hrsg.): Methoden der Organisationsforschung. Ein Handbuch. Rowohlt Taschenbuch Verlag Hamburg 2002

Luckmann T./Sprondel, W.M.: Berufssoziologie, Kiepenheuer&Witsch. Köln 1972

Luhmann, N.: Die Gesellschaft der Gesellschaft, Suhrkamp, Frankfurt a. Main 1997

Luhmann, N. /Schorr, K.E. (Hrsg.): Zwischen Technologie und Selbstreferenz: Fragen an die Pädagogik. Suhrkamp, Frankfurt a. Main 1982

Marotzki, W./Kokemohr, R (Hrsg): Biographien in komplexen Institutionen. Studentenbiographien II. Deutscher Studienverlag, Weinheim 1990

Matthes, J./Pfeifenberger, A./Stosberg, M. (Hrsg.): Biographie in handlungswissenschaftlicher Perspektive. Verlag der Nürnberger Forschungsvereinigung e.V., Nürnberg 1981

Meisel, K. (Hrsg.): Veränderungen in der Profession Erwachsenenbildung. DIE, Fran k furt a. Main, 1997

Merkens, H.: Stichproben bei qualitativen Studien. In: Friebertshäuser, B./Prengel,A. (Hrag.): Handbuch qualitative Forschungsmethoden in der Erziehungswissenschaft. Juventa Ve r lag, Weinheim: 1997

Meuser M./Nagel U.: Das ExpertInneninterview - Wissenssoziologische Voraussetzungen und method i sche Durchführung. In: Friebertshäuser B., Prengel A. (Hrsg.): Handbuch Qualitative Forschungsmethoden in der Erziehungswissenschaft. Juventa Verlag, Wei n heim, München: 1997

Millerson, G.: The Qualifying Association. A Study in Professionalisation. London 1964

Nittel, D.: Von der Mission zur Profession? Theorie und Praxis der Erwachsenenbildung; DIE; Bertelsmann Verlag, Bielefeld 2000

Nittel, D.: Professionalität ohne Profession. In: Kraul, M./Marotzki, W./Schweppe, C. (Hrsg.): Biographie und Profession. Verlag Julius Klinkhardt, Bad Heilbrunn/OBB 2002

Nuissl, E.: Professionalität, Dilletantismus und Qualifikation. In: Meisel, a.a.O., 1997

Oevermann, U.: Klinische Soziologie. Konzeptualisierung, Begründung, Berufspraxis und Ausbildung. Frankfurt a.M.: Johann W. von Goethe Universität, unverö f fentl. Manuskript 1990

Oevermann, U.: Theoretische Skizze einer revidierten Theorie professionellen Ha n delns. In: Combe, H./Helsper, A.: Pädagogische Professionalität- Untersuchungen zum Typus pädagogischen Handelns. 3. unveränderte Auflage der Erstauflage von 1996, Suhrkamp, Fran k furt a. M. 1999

Oevermann, U.: Professionalisierungsbedürftigkeit und Professionalisiertheit päd a gogischen Handelns. In: Kraul, M./Marotzki, W./Schweppe, C. (Hrsg.): Biographie und Profession. Verlag Julius Klinkhardt, Bad Heilbrunn/OBB 2002

Olk, T.: Abschied vom Experten: Sozialarbeit auf dem Weg zu einer alternativen Professionalität. Weinheim/München 1986

Parsons, T.: The Professions and the Social Structure. In: Social forces, 17, 1939

Patton M.Q.: Qualitative Evaluation und Research Methods. Newbury Park London, New De l hi: Sage, 1990

Rabe-Kleberg, U.: Professionalität und Geschlechterverhältnis. In: Combe,A./Helsper,W. (Hrsg.) Pädagogische Professionalität. Frankfurt am Main 1996

Roloff, C.: Professionalisierung erzeugt Fachdistanz. In Wetterer, A. (Hrsg.), a.a.O. 1992

Rothstein, J.: Autonomy or Professionalism. In: Physical Therapy 3/2003

Rüschemeyer, D.: Professions. Historisch und kulturell vergleichende Überlegungen. In: Al b recht, G./Daheim, H./Sack, F. (Hrsg.), Soziologie, Opladen 1972

Sarfatti-Larson, M.: The Rise of Professionalism. A Sociological Analysis.. Los Angelos, Lo n don 1977

Schaeffer, D.: Zur Professionalisierbarkeit von Public Health und Pflege. In: Schaeffer, D. et al. (Hrsg.), a.a.O. 1994

Schaeffer, D./Moers, R. (Hrsg.): Public Health und Pflege. Zwei neue gesundheitswissenschaftliche Disziplinen, Ed. Sigma, Berlin 1994

Schämann, A.: Entwicklung des Fort- und Weiterbildungsverhaltens von

Physiotherapeuten/innen, unveröffentlichte Diplomarbeit 2001, Humboldt- Universität (Institut für Medizin-/ Pflegepädagogik und Pflegewissenschaften)

Schämann, A.: Physiotherapieforschung im internationalen Vergleich. In: „Krankengymnastik-Zeitschrift für Physiotherapie“, Pflaum Verlag 8/ 2002

Schewior-Popp, S.: Krankengymnastik und Ergotherapie. Eine exemplarische Studie zur Entwicklung von Professionalisierungsprozessen und Ausbildung in den Berufen des Gesundheitswesens; Schulz-Kirchner Verlag, Idstein 1994 und 1999

Schorr, K.-E.: Wie ist Professionalisierung im Bereich der Weiterbildung möglich? In: Harney, K., Professionalisierung der Erwachsenenbildung: Fallstudien-Materialien-Forschungsstrategien. Verlag Lang, Frankfurt am Main 1987

Schütze, F.: Prozessstrukturen des Lebenslaufs. In: Matthes, J./Pfeifenberger, A./Stosberg, M. (Hrsg.) 1981. Biographie in handlungswissenschaftlicher Perspektive. Verlag der Nür n berger Forschungsvereinigung e.V., Nürnberg 1981

Schütze, F.: Sozialarbeit als bescheidene Profession. In: Dewe, B./Ferchhoff, W./ Rad t ke, F.O.. Erziehen als Profession. Leske + Budrich 1992

Schütze, F.: Schwierigkeit bei der Arbeit und Paradoxien des professionellen Handelns. Ein grundlage n theoretischer Aufriss. In: ZBBS 1/2000. Leske + Budrich, Opladen 2000

Schulze-Krüdener, J.: Berufsverband und Professionalisierung. Eine Rekonstruktion der berufspolitischen Interessensvertretung von Diplom-Pädagoginnen und Diplom-Pädagogen. Trier: Univ. (Dissertation), 1996

Schwänke, U.: Der Beruf des Lehrers. Professionalität und Autonomie im historischen Prozess. Juventa-Verlag, Weinheim, München 1988

Schwendenwein, W.: Profession-Professionalisierung-Professionelles Handeln. In: A lisch, L.-M. et al. Professionswissen und Professionalisierung, TU Braunschweig 1990

Seitter, W.: Riskante Übergänge in der Moderne. Vereinskulturen - Bildungsbiographien - Migranten. Leske + Budrich. 1999

Sprondel, W. M.: Experte und Laie: Zur Entwicklung von Typenbegriffen in der Wissenssoziologie. In: Sprondel, W. M./Grathoff, R. (Hrsg.): Alfred Schütz und die Idee des Alltags in den Sozialwissenschaften. Enke, Stuttgart 1979

Sprondel, W. M./Grathoff, R. (Hrsg.): Alfred Schütz und die Idee des Alltags in den Sozialwissenschaften. Enke, Stuttgart 1979

Stamm-Riemer, I.: Lebenslanges Lernen. Zur Verknüpfung akademischer und beruflicher Bildung. BWV 2004

Steinke, I.: Gütekriterien qualitativer Forschung. In: Flick, U./von Kardorff, E./Steinke, I. (Hrsg.). Qualitative Sozialforschung. Ein Handbuch. Rowohlt Verlag, 2. Auflage, Ha m burg 2003

Stichweh, R.: Professionen in einer funktional differenzierten Gesellschaft. In: Combe, A./Helsper, W. (Hrsg.). Pädagogische Professionalität. Suhrkamp, Frankfurt a. Main 1996

Stichweh, R.: Professionen und Disziplinen-Formen der Differenzierung zweier Systeme beruflichen Handelns in modernen Gesellschaften. In: Harney, K.: Professionalisierung der Erwachsenenbildung: Fallstudien-Materialien-Forschungsstrategien. Verlag Lang, Fran k furt am Main 1987

Straub, J.: Identitätstheorie, empirische Identitätsforschung und die postmoderne ar m chair psychology. In: Zeitschrift für qualitative Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung, 1/ 2000

Terhart, E. (Hrsg.): Unterrichten als Beruf. Neuere amerikanische und englische Arbeiten zur Berufskultur und Berufsbiographie von Lehrern und Lehrerinnen. h lau, Wien 1991

Terhardt, E: Berufskultur und professionelles Handeln bei Lehrern. In Combe, A./ Helsper, W.: Pädagogische Professionalität, Suhrkamp, Frankfurt a. Main 1996 und 1997

Tietgens, H.: Professionalität für die Erwachsenenbildung. In: Gieseke et al., a.a. O. 1988

WCPT (World confederation of physical therapy):

Wetterer, A.: Theoretische Konzepte zur Analyse der Marginalität von Frauen in Hochqualifizierten Ber u fen. In: Wetterer, A. (Hrsg.), a.a.O. 1992

Wetterer, A. (Hrsg.): Profession und Geschlecht- über die Marginalität von Frauen in hochqualifizierten Berufen, Campus Verlag, Frankfurt 1992

WHO: International Classification of Functioning, Disability and Health, WHO Geneva 2001

Wilensky, H.L.: Jeder Beruf eine Profession. In: Luckmann/Sprondel, a.a.O. 1972

Winkel, K.: Schulreform durch Professionalisierung des Lehrerberufs? Darstellung und Kritik eines soziologischen Konzepts und seiner bildungspolitischen Konsequenzen. Dissert. Göttingen 1976

Ziegler, B.: Professionalisierung im Studium- Anspruch und Wirklichkeit, Shaker Verlag, A a chen 2004


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
09.11.2005