Abkürzungsverzeichnis

ADCC

Antikörper-abhängige zellvermittelte Zytotoxizität (antibody dependent cell-mediated cytotoxicity)

AICD

aktivierungsinduzierter Zelltod (activation induced death)

ALL

akute lymphoblastische Leukämie

AML

akute myeloische Leukämie

AP

Alkalische Phosphatase

APC

antigenpräsentierende Zelle

AS

Aminosäuren

bp (kB)

Basenpaare (Kilo-bp)

BSA

Rinderserumalbumin (bovine serum albumin)

C-terminal

carboxyterminal

C-Domäne

konstante Domänen von Antikörpern und T-Zellrezeptoren

CD

Nomenklatur für Differenzierungsantigenen basierend auf Antikörpern(cluster of differentiation)

cDNA

komplementäre DNA, die nach reverser Transkription aus der mRNA erhalten wird (complementary DNA)

CDR

hypervariable Bereiche der variablen Regionen von Antikörpern und TCRs (complementarity determining region)

CFSE

Carboxyfluoresceinsucciminidylester (-Diacetat)

CH, CH

C-Domänen der schweren Antikörperkette

CL, CL

C-Domäne der leichten Antikörperkette

CMV

Cytomegalovirus

cpm

counts per minute

CTL

zytotoxische T-Zellen (cytotoxic T-lymphocytes)

Da

Dalton (Molekulargewichtseinheit 1 Da = 1 g/mol)

DC

dendritische Zellen

DNA

Desoxyribonukleinsäure

dNTP

Desoxynukleotidtriphosphat

EBV

Epstein-Barr Virus

ERK2

extracellular signal regulatory kinase

E : T

Effektor : Target-Verhältnis

Fab’

N-terminale Fragmente von Antikörpern nach proteolytischer Spaltung mit Papain

F(ab‘)2

Fab’-Dimer von Antikörpern nach proteolytischer Spaltung mit Pepsin

FACS

Durchflußzytometrie (fluorescence-activated cell sorting)

Fc

Fc-Teil von Antikörpern (crystallizable fragment)

FCS

fetales Kälberserum (fetal calf serum)

FITC

Fluoresceinisothiocyanat

FL-1, -2, -3

Detektoren für Fluoreszenzbereiche bei der FACS-Analyse

FSC

Detektor für Vorwärtsstreuung bei der FACS-Analyse (forward scatter)

GM-CSF

granulocyte macrophage-colony stimulating factor

GPI

Glykosylphosphatidylinositol

GvL

antileukämischer Effekt transplantierter Lymphozyten (graft versus leukemia)

GvHD

gegen den Wirt gerichtete Erkrankung ausgelöst durch allogene Spenderlymphozyten (graft versus host disease)

Gy

Gray, Einheit für die Strahlendosis (1 Gy = 100 rad)

h…

human

HAMA

humane Anti-Mausantikörper (human anti mouse antibodies)

HLA

humane MHC-Moleküle (human leukocyte antigen)

HRPo

Meerrettich-Peroxidase (horse radish peroxydase)

ICAM

intercellular adhesion molecule

IE

Internationale Einheit

Ig

Immunglobulin

IgSF

Immunglobulin-Superfamilie

IL

Interleukin

IFN

Interferon

in situ

lat.: am natürlichen Ort; z. B. im Gewebe oder Gewebsschnitt

in vitro

lat.: im (Reagenz-)glas

in vivo

lat.: am Lebendigen; im lebenden Organismus

IMAC

metal affinity chromatography

IPTG

Isopropylgalaktosid

ITAM

immunoreceptor tyrosine activatory motif

ITIM

immunoreceptor tyrosine inhibitory motif

KIR

killer immunoglobulin-like receptor

lac

Laktose-Operon

lacI

lac-Repressor (Laktose-Operon)

LAK-Zellen

Lymphokin-aktivierte Killerzellen

LFA-1

leucocyte function-associated antigen-1

LTR

long terminal repeat

MACS

magnetic-activated cell sorting

mAK

monoklonaler Antikörper

MAPK

mitogen-activated protein kinase

mdr1

multiple drug resistance

MHC

major histocompatibility complex

mock

mit Leerplasmiden transfizierte Zellen, die als Kontrolle dienen

MWCO

Ausschlußmolekulargewicht (molecular weight cut off)

NCR

natural cytotoxicity receptor

NK-Zellen

Natürliche Killerzellen

NOD

nonobese (nicht-fettleibige) diabetic,Mäuse ohne NK-Zellen

NTA

nitrilotriacetic acid

N-terminal

aminoterminal

OD600

optische Dichte bei 600 nm

PBL

periphere Blutlymphozyten

PBMC

periphere mononukleäre Zellen (peripheral blood mononuclear cells)

PBS

physiologischer Phosphat-NaCl-Puffer (phosphate-buffered saline)

PCR

Polymerasekettenreaktion

PHA

Phytohämagglutinin

PhOx

4-Ethoxymethylen-2-Phenyl-2-Oxazolin-5-on

PI

Propidiumiodid

PI3K

Phosphatidylinositol-3-Kinase

RNA

Ribonukleinsäure

RNAi

RNA-Interferenz

RNase

Ribonukleasen

RT

Raumtemperatur (20 – 25°C)

SCID

V(D)J-Rekombinase-Defekt, Un-fähigkeit zur somatischen Re-kombination, Mäuse ohne B- und T-Zellen (severe combined immuno-deficiency)

SCT

Stammzelltransplantation (stem cell transpantation)

SDS

Natriumdodecylsulfat (sodium dodecyl sulfate)

SH2

Sequenzmotiv mit src-Homologie

SHP-1

SH2-containing protein tyrosine phosphatase

SSC

Detektor für Seitwärtsstreuung bei der FACS-Analyse (sideward scatter)

TAA

tumorassoziiertes Antigen

TAP

transporter associated protein

TCR

T-Zellrezeptor (T-cell receptor)

Th1, Th2

T-Helferzellen (Typ 1 und 2)

TILs

Tumor-infitrierende Lymphozyten

TNF

Tumornekrosefaktor

TNP

2,4,6-Trinitrophenol

U

Unit (u. a. Enzymaktivitätseinheit)

U/min

Umdrehungen pro Minute

UV

ultraviolette Strahlung

v

Volumen

V-Region

variable Regionen von AK und TCR

VCAM

vascular cell adhesion molecule

VH

V-Region der schweren Antikörperkette (heavy chain)

VL

V-Region der leichten Antikörperkette (light chain)

VEGF

vascular endothelial growth factor

w

Gewicht (weight)

ZAP70

ζ -associated protein 70


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
28.10.2005