Abkürzungsverzeichnis

°C

Grad Celsius

a

Jahr

A

Adenin

Aqua dest.

destilliertes Wasser

Abb.

Abbildung

AP

Alkalische Phosphatase

APS

Ammoniumperoxodisulfat

ARDRA

Amplifizierte-Ribosomale-DNA-Restriktionsanalyse

ATP

Adenosintriphosphat

Bakt.

Bakterien

bp

Basenpaare

bzw.

beziehungsweise

C

Cytosin

c

zenti

c

Konzentration

CB

Chlorbenzole

CBT

Chlorbenzoat

CKW

Chlorkohlenwasserstoffe

CP

Crossing Point

CP

substituierte Chlorphenole

CS

Sorenson-Index

CSPD

Dinatrium-3-(4-methoxyspiro{1,2-Doxetan-3,2‘(5‘Chloro)Tricyclo[3.3.1.13,7] Decan}-4-yl)-Phenylphosphat

Cy3

Cyanin3

d.h.

das heißt

DAPI

4,6-Diamidino-2-Phenylindol

dATP

Desoxyadenosintriphosphat

DCE

cis-1,2-Dichlorethen

DCP

1,2-Dichlorpropan

dCTP

Desoxycytidintriphosphat

DDR

Deutsche Demokratische Republik

DDT

Dichlordiphenyltrichlorethan

DFG

Deutsche Forschungsgemeinschaft

DGGE

Denaturierende Gradienten Gelelektrophorese

dGTP

Desoxyguanosintriphosphat

DIG

Digoxigenin

DIG-11-dUTP

Digoxigenin-11-2‘-Desoxyuridin-5‘-Triphosphat

DMSO

Dimethylsulfoxid

DNA

Desoxyribonukleinsäure

DSMZ

Deutsche Stammsammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen

dTTP

Desoxythymidintriphosphat

Edit

Editor/Editoren

EDTA

Ethylendiamintetraacetat

et al.

und Mitarbeiter

etc.

etcetera

FCKW

Fluorchlorkohlenwasserstoffe

FISH

Fluoreszenz-In-Situ-Hybridisierung

g

Gramm, Erdbeschleunigung

G

Guanin

GC

Guanin/Cytosin-Gehalt

GNS

Grüne nicht-schwefelhaltige Bakterien

h

hekto

h

Stunde(n)

Hrsg.

Herausgeber

IPTG

Isopropyl-ß-Thiogalactopyranosid

IR

Infrarot

k

kilo

kb

Kilobasenpaar

KOC

Bodensorptionskoeffizient

L

Liter

ls

große Untereinheit (large subunit)

m

Meter, milli

M

molar

MAK

maximale Arbeitsplatzkonzentration

µ

mikro

min

Minute(n)

n

nano

p

piko

Pa

Pascal

PBS

phosphatgepufferte Kochsalzlösung

PCB

polychlorierte Biphenyle

PCE

Tetrachlorethen

PCR

Polymerasekettenreaktion

PCP

Pentachlorphenol

PU

Polyurethan

QE-PCR

quantitative Echtzeit-PCR

rA

relative Abundanz

RAPD

Zufalls-Amplifizierte-Polymorphe-DNA

RClx

Chlorrest

Rf

relative Mobilität

RFLP

Restriktions-Fragment-Längen-Polymorphismus

RNA

Ribonukleinsäure

rRNA

ribosomale Ribonukleinsäure

RT

Raumtemperatur

S

Anzahl der distinkten Banden pro Spur im DGGE-Gel

S

Svedberg

S

Probe

s

siehe

s

Sekunde(n)

SDS

Natriumdodecylsulfat

SE

Natrium-Ethylendiamintetraacetat

SH

Saale-Halle

sog.

sogenannte, sogenannten

sp.

Spezies (Einzahl)

spp.

Spezies (Mehrzahl)

ss

kleine Untereinheit (small subunit)

SSC

Sodium Saline Citrat

SSCP

Einzelstrang-Konformationspolymorphismus

t

Tonnen

T

Thymidin

Tab.

Tabelle

TAE

Tris-Acetat-Ethylendiamintetraacetat

TB

Terrific Broth

TBE

Tris

TCB

Trichlorbenzol

TCE

Trichlorethen

TE

Tris-Ethylendiamintetraacetat

TGGE

Temperatur Gradienten Gelelektrophorese

TRFLP

Terminaler-Restriktions-Fragment-Längen-Polymorphismus

TSS

Tris-Natriumchlorid-Sodiumdodecylsulfat

U

Unit

U

Uracil

u.a.

unter anderem

ü.N.

über Nacht

USA

Vereinigte Staaten von Amerika

UV

ultraviolett

V

Volt

VC

Vinylchlorid

Verbb.

Verbindungen

versch.

verschiedene

VT

Volumenteil(e)

v/v

Volumen/Volumen

X-Gal

5-chloro-4-bromo-3-indolyl-b-D-galactopyranosid

z.B.

zum Beispiel

z.T.

zum Teil


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
20.09.2004