Danksagung

Die Experimente der vorliegenden Arbeit wurden in der Zeit von März 1998 bis November 2000 am Institut für Mikrobiologie und Hygiene der Charité in Berlin durchgeführt.

Herrn Prof. Dr. Dr. U. B. Göbel danke ich für die Bereitstellung des Themas, für die wissenschaftliche Betreuung der Arbeit sowie für die stetigen wissenschaftlichen Anregungen und Diskussionen. Bei Herrn Prof. Dr. T. Börner und Herrn Prof. H. Görisch bedanke ich mich für die Begutachtung dieser Arbeit. Ebenso danke ich Herrn Prof. Dr. Popovic für seine Unterstützung meiner Arbeit, die sich auch auf die Zeit nach meinem Biotechnologiestudium an der TFH-Berlin erstreckte. Mein besonderer Dank gilt Dr. Regine Hauck für das freundschaftliche und produktive Zusammenarbeiten, Dr. Friedrich von Wintzingerode für den stetigen wissenschaftlichen Dialog, Claudia von Wintzingerode für die Arbeiten im Rahmen der DGGE-Analyse und Olfert Landt für die Bereitstellung des LightCyclers. Bei allen Mitarbeitern des Instituts für Mikrobiologie und Hygiene, insbesondere bei Marco Kachler, Aysun Karatas, Marie Knüwer, Dr. Michael Lefmann, Dr. Klaus Heuner, Dr. Annette Moter, Tina Fiedler, Cindy Hefenbrock, Michaela Müller, Angela Pohlisch und Ute Schöber, möchte ich mich für die gute Zusammenarbeit und Hilfsbereitschaft bedanken.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
20.09.2004