Danksagung

An dieser Stelle danke ich ganz besonders Frau Prof. E. Kaiser für die Überlassung des Themas und die stets gewährte freundliche Unterstützung bei der Durchführung und Anfertigung der Arbeit.

Herrn Prof. Ch. Fürll und Herrn Prof. J. Bauer möchte ich ganz herzlich für die wertvollen Anregungen und konstruktiven Hinweise bei der Durchführung und Fertigstellung der Dissertation danken.

Mein besonderer Dank gilt Herrn Dr. M. Schuster von der Bayerischen Landesanstalt für Tierzucht Grub für die Betreuung bei der chemischen Analytik und die in vielfältiger Weise gewährte Hilfe.

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Prof. M. Müller für die hilfreiche Unterstützung gleich zu Beginn dieser Arbeit, was maßgeblich zu ihrem Entstehen und Gelingen beigetragen hat. Herrn Prof. G. Michaelis danke ich für die großzügige Unterstützung während der Durchführung dieser Arbeit.

Dem Institut für Agrartechnik Bornim e.V. in Potsdam und der Bayerischen Landesanstalt für Tierzucht Grub in Poing danke ich besonders für die Bereitstellung der Arbeitsmöglichkeiten und materiellen Mittel zur Durchführung der Praxis- und Laborsilierversuche bzw. der Futtermittelanalysen.

Bei den Firmen Lely-Welger und Krone sowie bei der Agrargenossenschaft Uetz-Bornim e.G. bedanke ich mich ganz herzlich für die sehr umfangreiche maschinelle und personelle Unterstützung bei der Durchführung der Praxissilierversuche bzw. für die Bereitstellung der Grünfutterfläche.

Allen an den Silierversuchen beteiligten Mitarbeitern möchte ich an dieser Stelle für ihre tatkräftige und engagierte Arbeit unter oftmals schwierigen Versuchs- und Witterungsbedingungen danken. Besonderer Dank gilt in diesem Zusammenhang Herrn J. Geyser für die unter allen Umständen gewährleistete Einsatzbereitschaft der Compactrollenpresse und auch der sonstigen Siliertechnik.

Stellvertretend für alle Mitarbeiter der Abteilungen „Bioverfahrenstechnik“ und „Technik der Aufbereitung, Lagerung und Konservierung“ des Instituts für Agrartechnik Bornim e.V. möchte ich mich ganz herzlich bei Frau G. Carlow und Herrn R. Zitzmann für die unermüdliche und freundliche Hilfe bei der Bewältigung der umfangreichen analytischen und versuchstechnischen Arbeiten bedanken. Herzlichen Dank an Frau Dr. Ch. Idler für die Hilfe bei der Gewährleistung der Laborsilierversuche und Herrn H. Fuchs danke ich herzlich für die Unterstützung bei den radiometrischen Messungen.

Ebenso danke ich allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des chemischen und biologischen Labors der Bayerischen Landesanstalt für Tierzucht Grub für die sehr freundliche Aufnahme während der Durchführung der chemischen Analysen und die in vielfältiger Weise stets gewährte Unterstützung. Herrn G. Zach danke ich vor allem für die sehr gewissenhafte Hilfe bei der chemischen Analytik.

Mein weiterer Dank gilt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Fachgebiets Futtermittelkunde im Institut für Nutztierwissenschaften (INW) für die Durchführung analytischer Untersuchungen. Herrn J. Hoffmann danke ich sehr für die tatkräftige Unterstützung bei der Probenahme und die Überlassung von Analysendaten zum Vorkommen von Listerien in den untersuchten Silageproben.

Der Deutschen Bundesstiftung Umwelt danke ich sehr für die Gewährung eines Stipendiums und die darüber hinaus gebotene Möglichkeit der Teilnahme an Seminaren und Sommerakademien.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
11.10.2006