Lebenslauf

Name:

Schmerbauch

Vorname:

Klaus-Josef Johannes

Geburtsdatum:

25. Juni 1963

Geburtsort:

Faulungen (Thüringen)

Familienstand:

ledig

Schul- und Berufsausbildung / Studium

1979 - 1982

Elektroinstallateur, Dienstleistungskombinat „telelux“ in Mühlhausen / Thüringen

1982 - 1984

Abitur, Abendstudim an der Volkshochschule in Mühlhausen

1988 - 1994

Diplom-Agraringenieur, Fachrichtung Pflanzenproduktion, Landwirtschaftlich-Gärtnerische Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin

1994

Agricultural Business Management Certificate, Auslandsstudium (6 Monate) am Sparsholt College in Hampshire / Großbritannien

Berufstätigkeit vor dem Studium / Wehrdienst

1982 - 1984

Elektroinstallateur, Dienstleistungskombinat „telelux“ in Mühlhausen

1984 - 1986

Obermatrose, Grundwehrdienst bei der Marine in Greifswald

1986 - 1987

Hilfspfleger, Fachkrankenhaus für Psychiatrie / Neurologie in Mühlhausen

1987 - 1988

Elektroinstallateur, Kombinat Landschafts- und Grünanlagenbau in Mühlhausen

Praktika während des Studiums

1991

Entwicklungshilfepraktikum (4 Monate), Hyderabad in Andhra Pradesh / Indien, Stipendium / Certificate der Carl Duisberg - Gesellschaft e.V. (ASA-Programm)

1991 - 1992

Landwirtschaftliches Betriebspraktikum mit Praktikantenprüfung (12 Monate), Versuchsgut Wiesengut für organischen Landbau der Universität Bonn

1993

Laborpraktikum Futtermittelanalyse (3 Monate), Chemisches und Biologisches Labor der Bayerischen Landesanstalt für Tierzucht Grub in Poing

Berufstätigkeit nach dem Studium / Promotion

1994 - 1999

Doktorand der Agrarwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin
Arbeitsorte:
- Institut für Agrartechnik Bornim e.V. in Potsdam
- Bayerische Landesanstalt für Tierzucht Grub in Poing
Projekt und Stipendium der Deutschen Bundesstiftung Umwelt

Weiterbildung

1999 – 2000

Organisator Logistik für SAP R/3 mit betriebswirtschaftlicher Zusatzqualifikation

(SAP R/3-Module MM und PP, ABAP/4), DEKRA Akademie GmbH in Würzburg


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
11.10.2006