[Seite 90↓]

Danksagung

Zum Gelingen dieser Arbeit haben viele Menschen beigetragen, denen ich dafür sehr dankbar bin. Mein besonderer Dank gilt:

meinem Doktorvater Prof. Dr. Steffen Hauptmann für seinen außergewöhnlich kollegialen Umgang mit seinen Doktoranden und seinem großen Engagement für gemeinsame Projekte

meinem Betreuer PD Dr. Carsten Denkert für die sorgfältige Konzeption dieses Projektes und seine unendliche Geduld beim Beantworten jeder noch so kleinen Frage

unserem Institutsdirektor Prof. Dr. Manfred Dietel für die gute Forschungsinfrastruktur an unserem Institut

unserer Biologin Dr. Antje Siegert undunserer MTA Ines Koch für die Einweihung in die Geheimnisse von Zellkultur und Molekularbiologie und so manche Hilfestellung

allen Mitdoktoranden, AG-Mitgliedern und Institutsmitarbeitern für die angenehme und fruchtbare Zusammenarbeit

meinem Chemielehrer Udo Huwig, der den Forschergeist in mir geweckt und viele Grundlagen geschaffen hat, auf die ich noch heute immer wieder zurückgreife

meiner Tanzpartnerin Dr. Tanja Kuhlmann für viele schöne Tanzstunden als Ausgleich zur Laborarbeit und für so manche wissenschaftliche Diskussion

meinen Korrekturlesern Alexandra Stege, Berit Müller und Dr. Olaf Schulte-Herbrüggen für ihre konstruktiven Anmerkungen und stetigen Ermutigungen

meinen langjährigen Weggefährten Natalie Inteeworn und Sebastian Orso, die so manchen meiner Schritte beeinflußt und auch zur Motivation für dieses Werk beigetragen haben

meinem Bruder Dominik Schmitt für seine Hilfe im Kampf gegen Hard- und Software

meinen Eltern Werner und Irmhild Schmitt, die mir die Freiheit zu Studium und Promotion gaben, mir stets vertraut und mich stets unterstützt haben

Mein ganz besonderer Dank gilt meiner Großmutter Sieglinde Steinrücke posthum – sie hat einen Großteil meines Studiums finanziert und immer an mich geglaubt.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
XDiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
10.05.2005