[Seite 103↓]

[Seite 104↓]

Danksagung

Die Anfertigung einer Doktorarbeit stellt eine komplexe Aufgabe dar, deren Realisierung nur mit vielfältiger Unterstützung möglich ist. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die zum Gelingen der Dissertation beigetragen haben.

Herrn Prof. Dr. Bernd Dörken möchte ich danken für das Promotionsthema, die hervorragenden Rahmenbedingungen sowie die Möglichkeit, an internationalen Fachkongressen teilzunehmen.

Ich danke Dr. Kurt Bommert, der mich als Laborleiter umfassend betreute und mir grundlegende Arbeitsweisen beibrachte, immer wieder Anregungen gab und der mir sein Wissen, vor allem in experimentellen Detailfragen und an biologischen Konzepten, jederzeit interessant vermitteln konnte.

Andreas Laubersheimer hat mich in die Thematik eingeführt und mit der Etablierung und Durchführung der Differential-Display-Methode die Voraussetzung für diese Arbeit geschaffen. Sein Interesse an der Arbeit hat mich durch alle Phasen begleitet und mich vielfach motiviert.

Für vielschichtige Gespräche und menschliches wie auch fachliches Interesse danke ich Anke Rickers, Anja Schröder, Franziska Jundt, Ina Krukenberg, Ulrike Steinhusen, Ute Nitschke sowie Dirk Höhnemann, Jan Schwenkenbecher, Patrick Seibert, Claus Reimertz und Stephan Bergmann aus der Forschungsgruppe von Prof. Dörken.
Meinen Eltern danke ich für die zuverlässige Unterstützung, die mir u.a. das Studium und diese Arbeit ermöglichte.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
06.08.2004