Danksagung 

Für die Vergabe des Themas und die gewährte Unterstützung bei der Erstellung der Arbeit möchte ich mich bei Herrn Prof. H. Jesch Humboldt-Universität zu Berlin bedanken.

Mein Dank für die zahlreichen Hinweise und kritischen Anmerkungen gilt weiterhin den Herren Prof. E. Thomas, Potsdam, Dr. W. Schuricht, Jena und Prof. V. Rudolph, Berlin.


Untersuchungen zu Kriterien der Standort- und Gehölzauswahl bei extensiven Anpflanzungen von Obstbäumen

Diplom-Gartenbauingenieur Hilmar Schwärzel

Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät

der Humboldt-Universität zu Berlin

Institut für Gartenbauwissenschaften

Fachgebiet Vermehrungstechnologie/ Baumschulwesen

86 Seiten

33 Abbildungen

43 Tabellen

60 Literaturquellen

In der vorliegenden Arbeit wurden wesentliche Einflussfaktoren auf die Entwicklung von hochstämmigen, extensiv gepflegten Obstbäumen untersucht.

Der direkte Einfluss von Klimafaktoren auf die Entwicklung der Gehölze konnte nachgewiesen werden. Dazu wurden neue Klimakennziffern definiert und durch dendrochronologische Untersuchungen Beziehungen zum Wachstum der Gehölze hergestellt. Weiterhin konnten komplexe Wechselwirkungen von klimatischen Einflüssen, Bodenwasserverhältnissen und dem Resistenzverhalten der Bäume gegenüber Winterkälte aufgezeigt werden. Für die hochstämmigen Obstbäume wurden in dem Zeitraum von mehr als 120 Jahren klima- und standortabhängige Negativ- und Positivweisejahre aufgezeigt.

Die Beziehungen zwischen den vegetativen Leistungen der Bäume und den Boden-/ und Bodenwasserverhältnissen wurden untersucht und Zusammenhänge dargestellt.

Das individuelle Verhalten von alten Apfelsorten in der vegetativen und generativen Leistung wurde auf einer starkwachsenden Klonunterlage untersucht. Eine Abhängigkeit der Zuwachsleistung der Bäume von den verwendeten Sorten, der Ertragsbildung und von den Witterungserscheinungen wurde nachgewiesen.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
10.04.2008