Vorwort

↓1

Mein persönlicher Bezug zum dargestellten Thema entstand durch eine mehrjährige Berufstätigkeit als Ergotherapeutin in einem Sozialpädiatrischen Zentrum, dem in einer Kindertagesstätte Sondergruppen für Kinder mit Behinderungen angeschlossen waren. In der Anamnese von Kindern mit Cerebralparese fand sich sehr häufig eine Frühgeburt. Auch während meiner freien Mitarbeit in einer ergotherapeutischen Praxis lernte ich einige zu früh geborene Kinder und ihre Schwierigkeiten kennen. Meine Erfahrungen aus der therapeutischen Arbeit mit diesen Kindern weckten mein Interesse für die Frühgeburtlichkeit und deren Folgen für die Entwicklung der Kinder.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
01.09.2006