[Seite 392↓]

BIBLIOGRAPHIE GENERALE

* Littérature de base

- ABIODUN R. Drewal H. and PEMBERTON J, ˝Introduction in African art history: promising theoretical approaches in Yoruba art studies˝, in The Yoruba artists: new theoretical perspectives on African art, Ibadan, 1992.

- ABUSABIB M., African art and aesthetic inquiry, New-York, 1995.

- ADDO-OSOFO Kwabena, Ghana, Zeitgenössische Kunst in Afrika, Bildende Kunst, Heft 11, 1975.

- Africa Abteilung, Tribus 42, 1993, pp. 28-29 et 43, 1994, pp. 34-35. (Brief report on new acquisition at London museum).

- African art, two continents selected from the Herskovits collection, Northwestern, 1973.

- Afrika-Biographien/Forschungsinstitut der Friedrich-Ebert-Stiftung, Hannover, 1967.

- Afrika moderne Kunst, London, 1968.

- Afrika in Leipzig, Erforschung und Vermittlung eines Kontinents 1730-1950, Leipzig, 1995.

- Afrikanisches Kunstgewerbe, Deutsche Welle in Afrika, Köln,23.06-25.07.1969, (Die kleine Ausst. in die Kassenhalle der Hauptstelle in der Sparkasse den Stadt Köln),1969.

- Afrikanische Kunst, Ausst. der Stadtsparkasse München, 1976.

- Afrikanische Kunst aus dem Völkerkunde Museum der Portheim Stiftung, Berlin, 1979.

- Afrikanische Kunst aus dem Museum für Völkerkunde St. Gallen, Zürich von 15.11.85 bis 02.03.86, 1985.

- Afrikanische Kunst aus der Sammlung Barbier-Müller, München, 1988.

- Afrikanische Plastik: Konfrontation und Annäherung, Ausst. aus den Beständen der Göttinger Völkerkunde Sammlung im Stadt Museum Göttingen, Jan/Feb. 1994.


[Seite 393↓]

- AGATHE J., MUNDT C., Mit Pinsel und Meißel: Zeitgenössische afrikanische Kunst, Ausst. Zeitzeichen, neue Kunst aus Afrika, Frankfurt a. Main, 1991/92, Völkerkunde Museum, 1991.

- ALSOP J., The rare art traditions: a history of art collecting and its linked phenomena wherever they have appeared, Princeton NJ, 1982.

- ANNIE E., Reinventing Africa: museums, material Culture and popular imagination in late Victorian and Edwardian England, New-Haven, 1994.

- Art africain dans les collections genevoises, introduction A. Jeanneret, Genève, 1973.

- ATUBAM K., Ein Ghanesischer Künstler, Berlin, 1962:

- BASSANI E., Le grand héritage, sculpture de l’Afrique noire, Paris, 1992.

- BAXANDALL M., L’oeil du Quattrocento : l’usage de la peinture dans l’Italie de la renaissance, Paris, 1972.

- BAZIN G., Histoire de l’histoire de l’art de Vasari à nos jours, Paris, 1986.

- BEAUCHAMPS, BYRD, MORA J., et IMFELD Al., Transforming the crown: African, Asian & Caribbean artists in Britain 1966-1996, New-York, 1997.

- BEIER U., Moderne Kunst in einer afrikanischen Stadt, Tendenzen, Jg. 6, Nr. 32, 1965.

- BEIER U., Contemporary art in Africa, London, 1968.

- BEIER U., Naive Malerei in Nigeria, Tendenzen, Jg. VII, Heft 37, 1966.

- BEIER U., Neue Kunst in Afrika, Iwalewa Haus, 1980.

- BEIER U., Hinterglasmalerei aus Dakar und Bayreuth, Iwalewa Haus, 1982.

- BEIER U., Three Yoruba artists.Twins Seven-Seven, Ademola Onibonokuta, Muraina Oyelami, 1988.

- BEIER U., Susanne Wenger-Grenzüberschreitungen, Iwalewa Haus, 1990.

- BEIER U., Thirty years of Oshogbo art, Iwalewa Haus, 1991.

- BELTING Hans, L’histoire de l’art est-elle finie ? Nîmes, 1989.


[Seite 394↓]

- BENDER J.S., Zeitgenössische Kunst der Dritten Welt, Köln, 1991.

- BERGER H., Zeitgenössische Kunst in Ostafrika, ein Gespräch mit Elimo Njau, Afrika Heute, Bonn, 1969.

- BLESSE G., Moderne Makonde Plastik, Leipzig, 1984.

- BOCHOW P., Zeitgenössische Nigerianische Kunst, Bonn, Lagos, 1989.

- BOURDIEU P., La distinction : critique sociale du jugement, Paris, 1979.

- BRAIN R., Art and Society in Africa, New-York and London, 1980.

- BRANDLER G., Schwarzafrika. Über den subtilen Kulturkannibalismus in Europa, in Neue Bildende Kunst, Heft 1, Berlin, 1994.

- BRENTJES B., Junge Kunst aus Ghana, Bildende Kunst 1, 1962.

- BRENTJES B., Probleme der Gegenwartskunst Afrikas, Bildende Kunst 4, 1972.

- BROSZINSKY-SCHWABE E., Kultur in Schwarzafrika. Geschichte – Tradition – Umbruch – Identität, Leipzig, Jena, Berlin, 1988.

- BROWN E., Africa’s contemporary art and artists, New-York, 1966.

- CELENKO Th., éd., Egypt in Africa, Indianapolis, 1996.

- CHALUMEAU J-L., Les théories de l’art, philosophie, critique et histoire de l’art de Platon à nos jours, 3è éd., Paris, 2002.

- CHASTEL A., L’histoire de l’art, fins et moyens, Paris, 1987.

- CLIFFORD J., Malaise dans la culture : l’ethnographie, la littérature et l’art au XXè siècle, Paris, 1998.

- DAMISCH H., Théorie du nuage, pour une histoire de la peinture, Paris, 1972.

- DAMISCH H., L’origine de la perspective, Paris, 1987.

- DANTO A., L’assujettissement philosophique de l’art, traduction C. Harry-Schaeffer, Paris, 1993.


[Seite 395↓]

- DANTO A., La transfiguration du banal : une philosophie de l’art, Paris, 1989.

- De l’art nègre à l’art africain : l’évolution de la connaissance de l’art africain des années 30 à aujourd’hui, Paris, 1990.

- DEEPWELL K., Art criticism and Africa, London, 1997.

-DIBI-HUBERMAN G., Devant l’image : question posée aux fins d’une histoire de l’art, Paris, 1990.

- DIOP C. A., Nations nègres et culture, Paris, 1955.

- DUVE T., Au nom de l’art : pour une archéologie de la modernité, Paris, 1989.

-DUVIGAUD J., Sociologie de l’art, Paris, 1967.

- EINSTEIN C., Negerplastik, Berlin, 1915.

- ENGEL U., Die beiden deutschen Staaten in Afrika:Zwischen Konkurrenz und Koexistenz 1949-1990, Hamburg, 1998.

- FAGG W., Sculptures africaines, Paris, 1965.

- FALGAYRETTE L.C., Formes et couleurs, Paris, 1993.

- FALGAYRETTE L.C., Corps Sublimes, Paris, 1994.

- FERRY L., Homo Aestheticus : l’invention du goût à l’âge démocratique, Paris 1990.

- FINK-EITEL H., Die Philosophie und die Wilden. Über die Bedeutung des Fremden für die europäische Geistesgeschichte, Hamburg, 1994.

- FISCHER A., Fastueuse Afrique, Paris, 1990.

- FÖRSTER T., Zerrissene Entfaltung: Alltag, Ritual und künstlerische Ausdrucksformen im Norden der Côte-d’Ivoire, Köln, 1997.

- FÖRSTER T., Kunst in Afrika, Köln, 1988.

- FÖRSTER T., Schildermalerei oder Urban Art? postmoderne Ansätze in der Interpretation afrikanischer Kunst, Paideuma 42, 1996.

- FRANCASTEL P., Peinture et société, Paris, 1965.


[Seite 396↓]

- FRANCASTEL P., La figure et le lieu, l’ordre visuel du Quattrocento, Paris, 1967.

- GABUS J., Art nègre, recherche de ses fonctions et dimensions, Neuchâtel, 1967.

- GAGERN A.(von), Makonde-Skulpturen: Eine neue ostafrikanische Kunst, Mannheimer Hefte 3, Mannheim, 1970.

- GERVEAU L., L’analyse de l’image : nouvelles approches : de la relativité in Bertrand Dorleac Laurence, Paris, 1997.

- GOMBRICH E., L’art et l’illusion. Psychologie de la représentation picturale, trad. Durand G., Paris, 1971.

- GONSETH M-O., HAINARD J., KAEHR R., L’Art c’est l’Art, Neuchâtel, 2000.

- GREENBERG C., La nouvelle sculpture (1958), in Art et culture, trad. Hindry A., Macula, 1988.

- GREVERUS I.-M., KÖSTIN K., SCHILLING H., Kulturkontakt – Kulturkonflikt, Frankfurt/M., 1987.

- GUNTER P., Neue Kunst aus Afrika, Afrikanische Gegenwartskunst aus der Sammlung Günter P., Hamburg, 1984.

- HARTMANN L., Kunst aus Kenia, Bildende Kunst 34, 1986.

- HARTMANN L., Shona-Plastik, Bildende Kunst, 34, 1986.

- HASSAN S., Gendered visions: The art of contemporary African women artists, New-York, 1997.

- HAUSTEIN L., Weltbilderzeugung: zur traditionellen Grammatik, zeitgenössischer bilder, Neue Bildende Kunst, 1995, 5, N4-5(Sept-Nov), pp. 58-60.

- HAUSTEIN L., Das Bild des Fremden. Gedanken zur Rezeption außereuropäischer Kunst, in Artis, 45. jg. Juni 1993, s. 30-35 (Teil I), Juli/August 1993, s. 30-35 (Teil II).

- HEGEL G. W. F., La phénoménologie de l’esprit (1807), traduction J. Hyppolite, Paris, 1941.

- HEGEL G. W. F., Esthétique, Paris, 1979.


[Seite 397↓]

- HEIDEGGER M., L’origine de l’œuvre d’art, Paris, 1980.

- HEINRICH N., Le triple jeu de l’art contemporain : sociologie des arts plastiques, Paris, 1998.

- HEINRICH N., Ce que l’art fait à la sociologie, Paris, 1998.

- HERBERT C., ADAMS M., Review of: Icons: Ideal and Power in the art of Africa, in International Journal of African Studies, 24(3) 1991:676.

- HINRICH F-E, Die Philsophie und die Wilden. Über die Bedeutung des Fremden für die europäische Geistesgeschichte, Hamburg, 1994.

- Histoire générale de l’Afrique, Vol.1, L’Afrique ancienne, Paris, 1980.

- HUISMAN D., L’esthétique, Paris, 1998.

- HUSEMANN B., Die Afrikapolitik der DDR: eine Titeldokumentation von Akten des Politbüro und des Sekretariats des Zentralkomitees der SED; 1949-1989, Hamburg, 1994.

- HUYGUE R., Les puissances de l’image, Paris, 1965.

- ifa, Aus aller Welt… Kunst und Kultur in den ifa-Galerien, Stuttgart, Bonn und Berlin// dokumente/ 4/ 1998.

- IMFELD A., LOKO E., Bilder und Skulpturen, Bonn, ifa Galerie, Institut für Ausländerbeziehungen, 1991.

- IMFELD A., LOKO E., Kunst auf dem afrikanischen Kontinent, Neue bildende Kunst, 1995, N 4-5(Sept-Nov), pp. 61-63.

- ITALIAANDER R., Neue Kunst in Afrika, in Westermanns Monatshefte, 1956.

- ITALIAANDER R., Neue Kunst in Afrika, Mannheim, 1957.

- JIMENEZ M., Adorno : art, idéologie et théorie de l’art, 10/18 UGE, 1973.

- KALOMBO D., L’Art plastique comme extension de l’art corporel, in De l’art nègre à l’art africain, Kinshasa, 1995.

- KANT E., Critique de la faculté de juger (1790), traduction A. Philonenko, Vrin, 1965/1979.


[Seite 398↓]

- KENNEDY J., SEGAL and AARON, Review of: New currents ancient rivers: Contemporary African artists in a generation of change, in Africa Today 41, New-York, 02.1994.

- KIERZKOWSKI D., Aspekte Bildende Kunst in Afrika, Entwicklung und Zusammenarbeit, Heft 8, Bonn, 1970.

- KI-ZERBO J., Die Geschichte Schwarz-Afrikas, Frankfurt/M, 1990.

- KLEIN J-P., L’art thérapie, 4è éd., Paris, 2002.

- KRAMER D., Interkulturelle Beziehungen. Zur Dialektik globaler und regionaler soziokultureller Prozesse in Entwicklungsethnologie, Heft 2, 1993, pp. 4-20.

- LACOSTE J., La philosophie de l’art, 8è ed, Paris, 2002.

- LASRAM Z., Die Entstehung und Entwicklung der Malerei in Tunesien, Stuttgart, 1984.

- LAUDE J., Les arts de l’Afrique noire, Livre de poche, Paris, 1966.

- LAUDE J., Die moderne Kunst und die afrikanische Plastik, in Universitas, 1992, pp. 1047-1054.

-LEBEER P., LEIRIS M., Au-delà d’un regard : un entretien sur l’art africain, Lausanne, 1994. (Interview de 1967).

- LEIRIS M., DELANGE J., Afrique Noire : la création plastique, Paris, 1967.

- LEUNZIGER E., Art des peuples noirs, Paris, 1962.

- LEUNZIGER E., Art de l’Afrique noire, Barcelone, 1979.

- LEYTEN H., FABER P., Moderne Kunst in Afrika, Amsterdam Tropenmuseum, 1980.

- LOYTOD J., Mythos Afrika: Betrachtungen zur afrikanischen ˝Galeriekunst˝, in Kritische Berichte, N°3, 1996, pp. 79-85.

- MAGARET Courtney C. and ARONSON, Review of: Africa canvas: The art of African women, in International Journal of African Historical Studies, 24/1, 1994, pp.155-57.

- MARCUSE H., La dimension esthétique, pour une critique de l’esthétique marxiste, Paris, 1979.


[Seite 399↓]

- MARTIN J. M., Das Marco-Polo Syndrom: ein Betrag zur Diskussion, Neue Bildende Kunst, 1995, N°4-5(Sept-Nov), pp. 64-69.

- MATOUMBA N., Méthodologie des arts plastiques de l’Afrique noire, Cologne, 1994.

- MC EVILLEY T., Art contenu et Mécontentement. La théorie de l’art et la fin de l’histoire, Paris, 1994.

- MERCIER P., Les Asè du musée d’Abomey, Dakar, 1952.

- MEYER L., Objets africains : vie quotidienne, rites, art de cour, Paris, 1994.

- Moderne Kunst aus Afrika, Horizonte 79, 1. Festival der Weltkulturen, Berlin 24.06-12.08-1979, 1979.

- Moderne Kunst der Makonde. Holzskulpturen der Makonde aus Tansania und Moçambik, Waiblingen, 1990.

- MOHL M., Meisterwerke der Makonde, Sinsheim bei Heidelberg, 1977.

- MÜLLER M., Afrikaner in Berlin, Mit Beiträgen von : Paulette Reed-Anderson, Berlin, 1993.

- MVENG E., La symbolique dans l’art négro-africain, in Racine Bantou, éd., by T. Obenga et S. Souindoula, Paris, 1991, pp. 193-224.

- Naive Kunst und Folklore, Rade, 1977.

- Neue Kunst aus Afrika, Afrikanische Gegenwartskunst aus der Sammlung P. Gunter, Hamburg, 1984.

- NILLES J-J., L’art moderne et la question du sacré, Paris, 1993.

- NJOKU J., African Arts in the academy: some thoughts on the politics of exhibition, in Africa Today, 41-2-1994, pp. 63-68.

- NZUZI F., La puissance du sacré : l’homme, la nature et l’art en Afrique noire, 2è éd., Kinshasa, 1995.

- ONYANGO O., The role of art and design in religious worship in the African context, in Christian Educator, 7 May 1994.

- Océanique, revue de la coopération française au Bénin, n° 35, Mai 1999.

- PANOFSKY E., L’oeuvre d’art et ses significations : essaie sur les arts visuels, Paris, 1969.

- PHILIPPS T., Afrika, die Kunst eines Kontinents, München, 1996.

- PHILLIPS, RUTH B. et STEINER C. B., Unpacking culture: art and commodity in colonial and postcolonial world, Berkeley, 1999.

- PODRO M., The manifold in perception: theories of art from Kant to Hildebrand, Oxford, 1977.

- Présentation de la coopération Bénino-Allemande, Cotonou, 1998.

- PRESTON G. N., Sets, series and ensembles in Africa art, New-York, Center for African Art, 1985.

- PRICE S., Arts primitifs; regards civilisés, Paris, 1995.

- PROKOFJEWA N., Künstler aus Tansania, Bildende Kunst 4, 1972.

- RIEGL A., L’origine de l’art baroque à Rome, traduction S. Muller, Klincksieck, 1993.

- RUBIN W., Primitivismus in der Kunst des Zwanzigsten Jahrhunderts, München, 1984.

- RUMOHR K. F., Italienische Forschungen, Francfort, 1920, Paris, 1990.

- RUPRECHT, (Hg.), Kunstreise nach Afrika, Bayreuth, 1988.

- RUPRECHT, KAMMERER-GROTHAUS H., Fünf Jahre Iwalewa-Haus 1981-86, Bayreuth, 1986.

- RUPRECHT, LOERS V. (Hg.), Senegalesische Kunst der Gegenwart, Bayreuth, 1985.

- SAÏDS E. W., Kultur und Imperialismus, Frankfurt/M., 1994.

- SCHAPIRO M., Style, Artiste et société, Paris, 1982.

- SCHLEICHER I., SCHLEICHER H.-G., Die DDR im südlichen Afrika: Solidarität und Kalter Krieg, Hamburg, 1997.


[Seite 401↓]

- SCHLEICHER I., SCHLEICHER H.-G., Zwischen Herzenswunsch und politischem Kalkül: DDR-Solidarität mit dem Befreiungskampf im südlichen Afrika, Berlin, 1998.

- SCHÖNHUTH M., Begnungen mit der Kunst Afrikas: Die Sammlung Monjau, Freiburg, 31.01- 3.05.1992.

- SCHWEEGERTTEFEL A., Moderne Malerei in Afrika, Sonderausst. des Museums für Völkerkunde in Wien, 12-1970/ 02 -1971, Wien, 1970.

- SEGY L., African sculpture speaks, New-York, 1958.

- SEGUY-DUCLOT A., Définir l’art, Paris, 1998.

- SHUURIYE H., Entwicklungsprobleme der Bildenden Kunst in Somalia, Das National-Museum in Mogadischu, Bildende Kunst 11, 1975.

- SIEBER R., éd. African art: Permutation of power, Gainesville, 1997.

- SILBERMANN A., Theoretische Ansätze der Kunstsoziologie, Frankfurt/M, 1976.

- SONTAG S., Against Interpretation and other essays, New-York, 1966.

- SPIVAK G. C., The post-Colonial Critic, interviews, strategies, dialogues, New-York, 1990.

- STANLEY J., Review of: Arts of Africa, vol1- ed. by F. Willet in International Journal of Africa Historical Studies, New-York, 1996.

- STEINER C. B., African art in transit, Cambridge, 1994.

- SUHAMY H., Les figures de style, Paris, 1981.

- SZALAY M., Der Sinn des schönen. Ästhetik, Soziologie und Geschichte der afrikanischen Kunst, München, 1990.

- TAYLOR C., Multikulturalismus und die Politik der Anerkennung, Frankfurt/M., 1993.

-TENTENZEN, 1. Sonderheft: Neue Kunst in Afrika, 1966/67.

- TERRISSE A., L’Afrique de l’ouest, berceau de l’art nègre, Paris, 1965.

- THEILE A., Les arts de l’Afrique, Paris, 1963.


[Seite 402↓]

-THURN H. P., Kritik der marxistischen Kunst, Theorie, Frankfurt/M, 1976.

- TLILI Ch.el h, Die Maghrebinische Bildkunst, Diss., Halle, 1975, Bildende Kunst 11, 1975.

-Valente Ngwenya Malangatana, Malerei, Grafik, Zeichnungen, Leipzig, Berlin, 1986.

- VERSI-ANVER, Rise of the African artists, New African, N° 316, Feb. New-York, 1994. ( essay on contemporary development in African art.)

- VOGEL S., BAUL M., African art, western eyes, New Haven, 1997.

- Volkstümliche Kunst in Äthiopien, Die Waage 14, 1975.

- VOLKWEIN P., Romuald Hazoumè, Vor-Sicht, Ingolstadt, 1999.

- VOLPRECHT K., Afrika Sammlung Doetsch, Ausst. im Rautenstrauch-Joest Museum, Köln, 1989.

- WASSING R., African art, ist background and tradition, New-York, Abrams, 1968.

- WASSING R., L’Art de l’Afrique noire, Paris, Bibliothèque des arts, 1969.

- Weltkulturen und moderne Kunst. Die Begegnung der europäischen Kunst und Musik im 19. und 20. Jahrhundert mit Asien, Afrika, Ozeanien, Afro- und Indo-Amerika, München, 1972.

- WIMMER F., Interkulturelle Philosophie, Geschichte und Theorie, Wien, 1990.

- WINGERT P., African art of museum, new series vol. 6.4, 1954.

- WÖLFFLIN H., Principes fondamentaux de l’histoire de l’art (1915), Paris, 1952 et 1966.

* Mémoires et Thèses

- ADANDE C. E., Les grandes tentures et les Bas-reliefs du musée d’Abomey, Mémoire de maîtrise, UNB, Cotonou, 1978.

- ADANDE C. E., Les sièges des rois d’Abomey et le siège Akan, thèse de 3è cycle, Paris I, 1984.


[Seite 403↓]

- BROSZINSKY-SCHWABE E., Kulturelle Identität und nationalkulturelle Entwicklung in Afrika : zu einigen Aspekten des Kulturellen Umbruchs afrikanischer Staaten nach Erringung der Unabhängigkeit vom Kolonialismus, Diss., Humboldt-Univ., Berlin, 1984.

- DINTER M., Untersuchungen zur Malerei und Grafik Mocambiques. Das schafft der Maler und Grafiker Valente Malangatana, Mankeu Mahumana und Bertina Lopes während des nationalen Befreiungskampfes und nach der Erringung der Unabhängigkeit Mocambiques, Diss. Leipzig 1987.

- HARTMANN L., Geschichte und Formen der modernen Makonde-Kunst, Diss. Humboldt-Uni., Berlin 1984.

- HECKEL E., Die Rolle der Kulturpolitik in den Expansionsbestrebungen des westdeutschen Imperialismus (unter besonderer Berücksichtigung seiner Kulturpolitischen Infiltration in den afroasiatischen Entwicklungsländern), Inst. f.Gesellschaftswiss. b. ZK. d. SED, Diss., Berlin, 1967.

- HEYDEN U. van der, Die Afrikawissenschaften in der DDR: eine akademische Disziplin zwischen Exotik und Exempel; eine wissenschaftgeschichtliche Untersuchung, Diss., Freie Univ., Berlin, 1997.

- KALINSKI J., Zu theoretischen und praktischen Probleme der Kulturentwicklung im subsaharischen Afrika unter den Bedingungen der sozialökonomischen Unterentwicklung, Diss., Leipzig, 1988.

-TCHIBOZO R., L’Art Sculptural Idaatcha : 1890-1938, Mémoire de maîtrise, UNB, Cotonou, 1995.

*Articles de presse avant 1996

- Alte Legende und neue Hoffnung, Tribüne, 04.01.1986.

- Auftrag vom Friseur, Moderne Kunst aus Afrika, mal naiv, mal visionär, Spiegel, 09.07.1979.

-Ausstellung mit Kunst aus Afrika in Berlin eröffnet, Neues Deutschland (ND), 01.10.1980.


[Seite 404↓]

- BEAUCAMP E., Afrika – die Entzauberung eines Kontinents, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13.02.1975.

- BEYGANG A., Bilder aus dem afrikanischen Hochland, ND, 14.12.1983.

- BEYGANG A., Duftende Plastiken undbausdrucksstarke Bilder, Neue Zeit, 29.01.1982.

- BEYGANG A., Jahrtausende-bewahrt in neues Jungen Kunst, ND, Berliner Ausgabe 28.07.1982.

- BEYGANG A., Bilder als Spiegel des sich Wandeln den Leben, Ausst. Junge äthiopische Künstler in Berlin, ND 179, 01.08.1978.

- DIECKMANN M., Exotische Kostbar Keiten, Für dich Illustrierte Frauenzeitschritt, 07.11.1985.

- DITTMAR P., Kunst ist was wir mit Beschlag belegen. Die Welt sprach mit Pr. Schmalenbach bei der vorbereiten der schau über die Intentionen seines Projekts, Die Welt, 25.02.1988.

-Eigenständige Kultur Afrikas, Berliner Zeitung, 05.02.1986.

- GANZ R., Ping-Pong, Moderne Kunst aus Afrika in der Kunsthalle Berlin, Frankfurter Rundschau, 19.07.1979.

- GÖPFERT P. H., Der Barbier von Togo wirbt mit Pop-Art, Die Welt, 03.07.1979.

- GÜNTER H., Körperkunst in Ostafrika, Stuttgart Zeitung, 22.11.1975.

- GUNTER P., Susanne Wenger, Traum von Afrika, Die Zeit, 03.11.1978.

- GUSKI S., Echt ist nur, was aus dem Kult kommt. Afrikanische Kunst: die höchsten und die niedrigsten Preise, Die Welt, 09.01.1999.

- HAUSCHILD J., Bescheidene Preisgestaltung. Afrikanische Kunst, Die gegenwärtige Marktsituation in der Bundesrepublik, Handelsblatt, 10.08.1990.

- KAUFMANN H., Die Trottoir-Kunst Europas?, Süddeutsche Zeitung, 22.10.1975.

- Kunst aus Mocambique, Berliner Zeitung 29.10.1985.

- LANGER W., Poetisch und Politisch, Der Tagespiegel, 26.06.1979.


[Seite 405↓]

- LANGSFELD W., Vitale Bilder aus Haiti und Afrika, Süddeutsche Zeitung, 19.07.1979.

- LUTZ P., Die Malerei Überrascht, Neue Berliner Illustrierte, Die Zeit in Bild, 29.01.1982.

- LUTZ P., DDR/Nigeria:Wiedersehen nach vierzehn Jahren, Neue Berliner Illustrierte, Die Zeit in Bild, 30.07.1982.

- LUTZ P., Traditionelles und Gegenwärtiges, Berliner Zeitung, 21.07.1982.

- MÖLLER J., Wie moderne ist die exotische Plastik?, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.03.1988.

- Nigeria, Der Morgen, 15.11.1982.

- Ornemental Wirkende Skulpturen fesseln, National Zeitung Berlin, 27.01.1982.

- PFEIFFER B. E., Es bleibt ein Gefühl von Fremde, Afrikanische Kunst in der Galerie Biedermann, Süddeutsche Zeitung, 19.06.1980.

- RUTHE I., Anmut und Farbespracht, Tribüne, 30.07.1982.

- SCHMALENBACH W., Kunst vor Kunst. Noch immer zu entdecken die Kunst der Schwarzen Erdteils zu Ausstellung in Düsseldorf, Die Zeit, 04.03.1988.

- Schwarzholz und Elfenbein, Der Morgen, 05.11.1985.

- SPATZ C., Kunst statt Völkerkunde, Frankfurter Rundschau, 06.02.1975.

- TRAPPSCHUH E., Magie des Schwarzen Kontinent, Afrikanische Kunst in der Kunstsammlung, Nord-Westfalen, Handelsblatts, 04.03.1988.

- Weg zum Verständnis andere Völker führt über die Kunst, Gespräch mit Beier U., Frankfurter Rundschau, 04.06.1980.

- WIEGAND W., Kunst als Kampf. Eine bedeutende Ausstellung afrikanische Skulpturen in Köln, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 20.08.1990.

WOLF S., Im Mercedessarg zu den Ahnen. Oft wurde die Wirkung afrikanischer Plastik auf Europas Moderne dokumentiert. Erstmal zeigt ein Aachener Großprojekt den Einfluß des Westens auf die Kunst des Schwarzen Erdteils, Rheinischer Merkur, 15.10.1993.

[Seite 406↓]*Articles de presse à partir de 1996

- Afrika an der Spree, Die Zeit, 15.03.1996.

- Afrika- fast Komplet, Leipziger Volkszeitung, 09.03.1996.

- Afrika in Berlin, Märkische Oder Zeitung, 11.03.1996.

- Afrikanische Kunst, Entdeckung eines Kontinents: bunt, vielfältig und lebendig, BMLive, 12.04.1996.

- Afrikanische Künstler stellen in Berlin aus, Horizont, 01.03.1996.

- Afrikanischer Frühling in Berlin, Stern, 07.03.1996.

- Afrikanischer Kunstfrühling in der deutschen Hauptstadt, Wetelaner Neue Zeitung, 09.03.1996.

- Afrikas Kunst Heute, Mythen und Masken in der Moderne, Die Woche, 01.03.1996.

- APRAKU E., Afrika Heute, Tipp 6/96.

- Ästhetische Entdeckungen in Kunst des Schwarzen Kontinents, Berlin: Klassische und zeitgenössische werke aus Afrika im Martin-Gropius-Bau und im Haus der Kulturen der Welt, Main-Sehen, 13.04.1996.

- Berlin, Neue Kunst aus Afrika, Afrika- die Kunst eines Kontinents, City Welcom Europe Nr.1 April’96.

- BENDER Wolfgang, Masken aus Plastikkanistern, Wiesbadeners kurrier 26-03-96.

- BIX, Afrika ist in Berlin nicht nur im Gropius-Bau präsent, Berliner Morgenpost, 01.03.1996.

- CAMILLA B., Bestattung in einer Zwiebel, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 03.04.96.

- CLEWER U., Fundstücke vom Schwarzen Kontinent, Art, 05/96.

- Der neue Fetisch: Afrika, Neues Deutschland, 04.04.96.


[Seite 407↓]

- Die Wiege der Menschheit, Alte und neue Kunst Afrikas in Berlin/ 27000 jähre alte Holzkohlezeichnung, Oranienburger General Anzeige, 13.03.1996.

- Durch Jahrtausende zur Gegenwart, Einzigartige Reise durch Kulturlandschaft Afrikas: Monumentale Ausstellung im Berliner Gropius bau, Münchener Tages Blatt, 01.03.1996.

- Einen Phantasie Vogel, Westfalische Nachriten, 12.03.1996.

- Faustkeil und Banknote, Berlin: Kultur und Kunst Afrikas gestern und heute, Augsburger Allgemeine, 13.03.1996.

- Gehen wir Afrika besuchen in Gropius-Bau, BZ, 18.05.2001.

- GLANZ A., Neugier auf Fragen, Ein Kontinent-Zwei Ausstellungen: Afrika in Berlin, Hannoversche Allgemeine Zeitung, 04.04.1996.

- GLOSSNER Herbert, Leere und Fülle, Das samstagsblatt, 22.03.96.

- GREVEL A., African springt in Berlin, Deutschland Nr 2, April 1996.

- HANSEL K., Künstler der Welt mit Wohnsitz in Afrika, das haus der Kulturen der Welt zeigt afrikanische Gegenwartkunst, Die Kirche, 05.05.1996.

- Haus der Kulturen der Welt: „Neue Kunst aus Afrika“, Berlin Programm 3/ 1996.

- HERTIN K., Afrika- Die Kunst eines Kontinents, Berlin Ticket, 09/ 96.

- Ist das Lebensfreude? Afrikanische Kunst in Berlin ausgestellt, Tempodrom April’96.

- Iwalewa in Berlin: Ausstellung moderner afrikanischer Kunst im Haus der Kulturen der Welt, Nord bayerische Kurier, 16.04.1996.

- Kolonial-Kritik Schrill in Acrylic, Neue afrikanische Kunst in Tiergarten, BZ, 09.03.1996.

- KOTSCHENREUT H., Feixende Götter, in zwei großen Ausstellungen präsentiert Berlin afrikanische Kunst, Shuldgarten Zeitung, 12.03.1996.

- KUHN Nicola, Schwarze Hilfe, Der Tagesspiegel, . 09.03.1996

- KUHN Nicola, Alte Riten, neue Perspektiven, Handelsblatt, 08/09.03.1996.

- KUM’A NDUMBE III, Wo die Gemeinschaft erfunden wurde, (journal non mentionné).


[Seite 408↓]

- LACKMANN T., Die Reise ins Jetzt, Der Tagesspiegel, 02.03.1996.

- LEPIK A., Ein Kontinent in der Vitrine, Neue Zürcher Zeitung, 23.02.96.

- LUCIUS R.(von), Berlin 1996: Meeting point for African Art, Deutschland Nr 2, April 1996.

- MAAK N, Schraub dir doch einen Klecks an die Wand, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.09.2002.

- MELKUS E., Ungeheuer modern, In, Flughafen-Illustrierte, 1996.

- Moderne Kunst Afrikas in Berlin, Sächsische Zeitung, 12.03.1996.

- Moderne Kunst Afrikas in Berlin, Märkische Oder Zeitung, 25.03.1996.

- MÜLLER K. B., Anschein des Harmlosen verloren, (journal non mentionné).

- Neue Kunst aus Afrika, Berliner Kunstkalender 03/ 1996.

- Neue Kunst aus Afrika, ein Kommentar, nbk aktuell 02.1996.

- Neue Kunst aus Afrika, Kölner Stadt-Anzeiger Dienstag, 19.03.1996.

- Neue Kunst aus Afrika, Märkische Allgemeine, 09.03.1996.

- Neue Kunst aus Afrika, Sin 6/96.

- Neue Kunst aus Afrika in Berlin, Magdalunger Volkstimme, Magdalungische Zeitung, 19.03.1996.

- Neue Kunst aus Afrika Vorgestellt, Schwerine Volkszeitung, des prignitee, 11.03.1996.

- Ouvertüre, Vogue, 04/ 1996.

- PRINZ, 04/ 1996.

- Provokant und noch immer typisch, Berliner Zeitung, 09.03.96.

- Reise durch eine Kulturlandschaft, Berlin präsentiert Kunst des afrikanischen Kontinents, Deutsche Tagespost, 07.03.1996.

- RIEDLE G., Ethno im Doppelpack, Der Spiegel, 10/ 1996.


[Seite 409↓]

- SAUERWEIN U., Die Ethnologische Brille hat ausgedienst, Berliner Morgenpost, 09.03.1996

- Schau zeigt Kunst aus Afrika, Fuldauer Zeitung, 27.03.1996.

- Seht her, das ist Afrika!, Aktuell KUNST, Nr 4, 1996.

- STENG K., Masken und Geister aus Müll, Neues Deutschland, 09/10.03.1996.

- THIEMANN A., Entdeckung eines Kontinents, Berlin, 03/ 1996.

- Tradition und Moderne, Süddeutsche Zeitung, 16.04.1996.

- ˝Verfremdete Masken und Lebensgroße Zement-Skulpturen˝, Neue Kunst aus Afrika im Haus der Kulturen der Welt, Mitteldeutsche Zeitung, 09.03.1996.

- Von Katzenmumie und Kanistermask, Zwei Berliner Ausstellungen Kreisen um den schwarzen Kontinent, Leipziger Volkszeitung, 19.04.1996.

- Von Katzenmumie und Kanistermask, Zwei Berliner Austellungen Kreisen um den schwarzen, Dresdners Nennte Nachriten, 20.04.1996.

- Weltkunst aus einer anderen Welt, Saarbrücker Zeitung, 14.03.1996.

- Wer, Wo, Warum, Spot, Tipp 6/1996.

- Wiege der Menschheit: Afrikanische Kultur im europäischen Spiegelbild, Zitty 06/96.

- WIEGENSTEIN R. H., In der Fortschrittsfalle, Frankfurter Rundschau, 01.04.1996.

- ZORYIKU G., Ein Kontinent und der Kunstbegriff, Volksblatt, Würzburg, 10.04.1996.

- Zwischen Kultobjekten und Wasserspeiern, Kieles Nachrichten, 30.03.1996.

[Seite 410↓]*Catalogues d’expositions

- AfricArt 2000, Zeitgenössische Kunst aus Afrika, Berlin, 2000. (Plus un dépliant qu’un catalogue.)

- Africa Explores, 20th Century African Art (catalogue), New-York, München, 1992.

- Afrika, die Kunst eines Kontinents, Katalog, Berlin 1996.

- BEIER U., Neue Kunst in Afrika, Katalog, Berlin, 1980.

- BEIER U., Nigerianische Kunst der Gegenwart, Katalog, Berlin, 1982.

- BLESSE G., Moderne Makonde-Plastik, Katalog, Leipzig, 1984.

- Colours, Zeitgenössische Kunst aus Südafrika, Katalog, Berlin, 24.05-18.08.1996.

- DAGBERT A., Iba N’Diaye. Gemälde, Lavierungen und Zeichnungen, Katalog, München 1987.

- Die Andere Modernen, Katalog, Berlin 1997.

- ECKHARDT U.(Hg.), Moderne Kunst aus Afrika. Horizonte’79, Katalog, Berlin 1979.

- ECKHARDT U.(Hg.), RUPRECHT R., Werbung für Biafra, Katalog, Bayreuth 1985.

- GROH M., Die Quadratmaler von Dar es Salam, Katalog, München 1977.

- HECHT D., Volkstümliche Malerei in Äthiopien heute, Katalog, Wuppertal, Trier 1973, Bielefeld 1974, Bonn 1977.

- Kunst aus Tansania, Katalog, Berlin, 1988.

- Kunst aus dem Senegal von heute, Katalog, Bonn, 1976.

- LINZ I., WINKLER M., Wie das Leben, so der Sarg, Kane Kwei S., June Paik N., Katalog, Stuttgart, 1997.

- LINZ I., WINKLER M., Cyprien Tokoudagba, Stuttgart, 1995.


[Seite 411↓]

- Mensch und Geschichte in Äthiopiens Volksmalerei, Katalog, Innsbruck, Frankfurt/Main, 1985.

- Moderne Kunst aus dem Senegal, Katalog, Stuttgart, 1987.

- Moderne Kunst aus Oshogbo/Nigeria, Katalog, München, 1966.

- Moderne Kunst der Makonde. Holzskulpturen der Makonde aus Tansania und Mosambik, Katalog, Waiblingen 1990.

- Neue Kunst aus Afrika, afrikanische Gegenwart Kunst aus der Sammlung P. Gunter, Katalog, Hamburg, 1984.

- Neue Kunst aus Afrika, Katalog, Berlin, 1996.

- PÖHLMANN W., KLEIN C. (Hg.), Middle Art. Schilder und Gemälde aus Nigeria, Katalog, Stuttgart, 1990.

- RUPRECHT R., LOERS V. (Hg.), Iwalewa. Charakter ist Schönheit, Katalog, Regensburg, 1985.

- SEIDENSTICKER W., Moderne Holzplastik der Makonde, Katalog, Hamburg, 1970.

- So schwarz wie Ebenholz: Kunst aus Tansania, Katalog, Bayreuth 1986.

- Steinskulpturen aus Simbabwe (mit Beitrag von R. WEST, K. BILANG), Katalog, Berlin, 1988.

- STÖTZEL M., Botschaften aus Süd-Afrika. Kunst und Künstlerische Produktion schwarzer Künstler, Katalog, Frankfurt/Main, 1987.

-Valente, Ngwenya Malangatana. Malerei, Grafik, Zeichnungen, Katalog, Leipzig, Berlin, 1986.

- Zehn Jahre Zimbabwe, Kunst und Geschichte, Katalog, Berlin 1990.

- Zeitgenössische Negermalerei aus Zentralafrika, Sammlung R, Italiaander, Katalog, Hamburg 1959.

- Zeitzeichen: Neue Kunst aus Afrika, Katalog, Frankfurt am Main, 1991/92.

[Seite 412↓]*Sources directes (Interviews)

- FALKENHAUSEN S., Pr. à l’Institut d’histoire de l’art à la Humboldt Universität zu Berlin, m’a beaucoup apporté sur la question des titres de journaux notamment sur ce que l’on devrait comprendre par ˝Feuilleton˝ dans un journal allemand. Cela m’a permi de réorienter mon analyse sur cette question voire de l’abandonner.

- FEIST P. H., Pr. d’histoire de l’art aujourd’hui à la retraite, Hauptstr. 65, 13158 Berlin. J’ai aussi eu un long entretien avec lui autour de mon sujet. Sceptique au départ sur la possibilité de trouver des documents pour un pareil thème, il a fini, après queques jours de recherche, par me proposer quelques orientations et indications bibliographiques qui m’ont utilement aidé à la limitation de mon sujet.

- FOERSTER T., Pr., chef du département d’ethnologie à l’université de Bâle ; il a beaucoup discuté au début de mes recherches avec moi sur le thème de ma thèse, m’a proposé quelques orientations parfois utiles et je suis toujours resté en contact avec lui pour des informations nécessaires à la poursuite de mes travaux.

- GUNTER P., Jungmannstr. 11, 22605 Hamburg, interviewé par téléphone et par questionnaire à plusieurs reprise. Il a donné son avis sur toutes les questions que je lui ai posées. Je connais les limites de l’interview par questionnaire et à distance, mais j’ai su faire la part des choses pour l’utilisation des informations.

- HERRMANN P., galeriste maintenant installé à Berlin, plusieurs fois interviewé sur le marché de l’art africain contemporain en Allemagne et les autres questions importantes touchant cet art. Il a une idée bien claire de la voie à suivre pour hisser l’art africain au niveau des autres arts, si je peux me permettre de présenter la question sous cette forme. Il pense que le véritable problème de l’art africain contemporain dans ses relations avec les autres sociétés est économique. Comme le continent n’est pour l’instant pas très attrayant pour les investisseurs économiques, cela se répercute sur l’art et la culture. Il m’a donné l’exemple de l’art asiatique en général, qui commence à marcher en Allemagne du fait simplement que, les hommes d’affaire estiment qu’ils peuvent y investir, c’est devenu une valeur. Il pense que le combat doit être aussi mené par les Africains d’abord et ensuite relayé par les autres. J’ai largement parlé de lui dans le texte.


[Seite 413↓]

- KLEINE-GUNK, propriétaire de la galerie ZAK, Königstr. 132, 90762 Fürth. A lui aussi j’ai fait parvenir un questionnaire, mais il n’a jamais répondu. Néanmoins, j’ai eu quelques discussions téléphoniques avec lui et là, il a pu livrer ses points de vue tel que je l’ai rapportés dans le texte.

- KREYSA M., du même service que Wolf, c’est par lui que j’ai commencé les discussions sur mon thème en dehors du monde scientifique. C’est lui qui m’a orienté vers la plupart des autres interviewés.

- RÖSSLER H., il a organisé en 2000 une exposition vente de l’art africain contemporain à Berlin. C’est un agent des organisations humanitaires qui a profité de son séjour en Afrique pour collectionner des œuvres de certains artistes du Botswana, du Kenya, de la Namibie, du Soudan, de l’Uganda et de l’Afrique du Sud. Il n’est pas un professionnel, comme il le dit lui-même, mais toutes les occasions sont bonnes pour montrer l’art africain contemporain surtout, dans sa diversité. Il pense qu’à la retraite, il s’y consacrera totalement.

- WOLFF G., Stiftung Archiv der Akademie der Künste, Luisenstrs. 60, 10117 Berlin-Mitte. J’ai eu une intéressante discussion avec cette femme sur les problèmes qui existaient dans l’ex-RDA par rapport à l’art africain contemporain. Elle pense que d’abord, le centralisme dans le pays excluait toute initiative privée et donc, l’organisation des expositions revenait à un organe central dépendant du ministère de la Culture. Ces informations ont été plus tard confirmées par mes recherches aux archives. Ensuite, elle pense aussi que la non convertibilité de la monnaie, est un obstacle de taille pour envisager la vente de pièces artistiques venant de l’extérieur, et donc c’est pour cette raison qu’il n’y aurait pas eu de vente d’œuvres d’art africain en ex-RDA. Pendant les recherches, j’ai découvert que cette raison seule n’expliquait pas tout. Il y avait aussi le poids idéologique ainsi que des lois successives, prises par le parti unique qui interdisait à tout citoyen, sous peine d’amande et de peines de prison, de posséder une œuvre artistique ou du patrimoine de valeur.

[Seite 414↓]*Documents d’archive

- SAPMO-Barch, DR1, Ministerium für Kultur, Bd 1-8.

- SAPMO-Barch, DR2, Ministerium für Volksbildung, 1945-1960/61, HG9.

- DR 123 (unbearbeitet)/ 1986/1/ Malangatana (aus Bündel 20).

- DR 123 ( unbearbeitet)/1988 3. Teil/10/ Tansania (aus Bündel 25).

- DR 123 (unbearbeitet)/ 1989 1. Teil/1/ Simbabwe (aus Bündel 26).

- DR 123 (unbearbeitet)/ 1990/ 19/ Transatlantique (aus Bündel 29).

- SAPMO-Barch, DY 13, Liga für Völker Freundschaft/9/Afrika.

- SAPMO-Barch, DY 30/ J IV 2/ 2J/ 1135, Politbüro- Informationen.

- SAPMO-Barch, DY 30/ J IV 2/ 3J/ 1761, Sekretariat-Informationen.

- SAPMO-Barch, DY 30/ IV 2/ 2. 026/ 17, Büro Kunella.

- SAPMO-Barch, DY 30/ IV A 2/9. 06/ 31} Abt-Kultur.

- SAPMO-Barch, DY 30/ IV B 2/ 9. 06/ 137} Bez. Zu Afrika.

- SAPMO-Barch, ZB 1368/ 1950: 13-35. 37-42. 44-63. 66-71. 74. 75. 77-111. 113-117. 119-149. 151-166. 168-194. 196-212. 214-239. 241-243. 246-251. Beil. 1951: 1-62. 64-179. 181-254 1952: 1-43. 45. 58. 60-236. 241. 245. 249-252., Deutschland(DDR)/ Amt für Information: Presse-Informationen.

- SAPMO-Barch, BA: 3463/ BA: 3463-a/ Z B 1368, Presse-Informationen/ Ministerrat der DDR, Presseamt- Berlin: (Staatsdr.) 1953-1990, 39.

- SAPMO-Barch, VBK-ZA, Sammlung VII, 9 bis 9.3.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
26.04.2004