Anhang

Stadtbücherei Aichtal

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

seit 1990

2. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

nein

3. Bietet Ihre Bibliothek sonntags den gleichen Service, z.B. Auskunft, Ausleihe, wie an anderen Wochentagen?

ja

4. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

1

5. Wie werden Ihre Mitarbeiter, die sonntags arbeiten, besoldet?

ist im Stundendeputat enthalten

6. An wie vielen Sonntagen im Jahr muß ein Mitarbeiter arbeiten?

ca. 6-8

7. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag und wie ist die Resonanz?

positiv ca. 30 Leser

8. Wer ist der Träger Ihrer Bibliothek?

Stadt Aichtal

9. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

/

10. Sonstige Erfahrungen oder Anmerkungen zur Sonntagsöffnung?

Wird von Ehepaaren mit Kindern gut angenommen, Vater oder Mutter kochen - ein Ehepartner geht mit Kindern in der Bücherei

Stadtbibliothek Bad Brückenau

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

1.10.1996

2. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

ja

3. Bietet Ihre Bibliothek sonntags den gleichen Service, z.B. Auskunft, Ausleihe, wie an anderen Wochentagen?

ja

4. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

1 AK

5. Wie werden Ihre Mitarbeiter, die sonntags arbeiten, besoldet?

nur Zuschlag nach Tarifvertrag

6. An wie vielen Sonntagen im Jahr muß ein Mitarbeiter arbeiten?

jeden 3. Sonntag

7. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag und wie ist die Resonanz?

durchschnittlich knapp 50, mit Schwankungen nach Wetter und Urlaubszeit.

Die Resonanz der Hauptzielgruppe Familien mit Kindern ist sehr gut.

Resonanz Internet-Platz gut.

8. Wer ist der Träger Ihrer Bibliothek?

Stadt Bad Brückenau

9. Wie viele Einwohner hat die Stadt / Gemeinde, in der sich Ihre Bibliothek befindet?

7200

10. Sonstige Erfahrungen oder Anmerkungen zur Sonntagsöffnung?

/

Stadtbibliothek Belzig

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

seit 1.4.1994

2. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

ja

3. Bietet Ihre Bibliothek sonntags den gleichen Service, z.B. Auskunft, Ausleihe, wie an anderen Wochentagen?

ja

4. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

1

5. Wie werden Ihre Mitarbeiter, die sonntags arbeiten, besoldet?

als Angestellte wird man am Sonntag mit 25% Zuschlag belohnt

6. An wie vielen Sonntagen im Jahr muß ein Mitarbeiter arbeiten?

an 35 Sonntagen

7. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag und wie ist die Resonanz?

rd. 40 Nutzer

8. Wer ist der Träger Ihrer Bibliothek?

Kommune

9. Wie viele Einwohner hat die Stadt / Gemeinde, in der sich Ihre Bibliothek befindet?

8061 EW per 1.1.200

10. Sonstige Erfahrungen oder Anmerkungen zur Sonntagsöffnung?

Durch wirtschaftliche Zwänge wurde die Stadtbibliothek Belzig am 1.4.1994 ins Museum integriert. Daher muß sich die Bibliothek an die Öffnungszeiten des Museums halten und ist samstags, sonntags und an allen Feiertagen von 10.00 - 17.00 Uhr geöffnet.

Bibliothek am Fachbereich Rechtswissenschaft
der Freien Universität Berlin

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

Februar 1990

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

Um die Zugänglichkeit der großen Bestände zu verbessern. Die große Nachfrage signalisierte einen entsprechenden Bedarf (die 675 Plätze der Bibliothek waren wochentags meist völlig besetzt).

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

nein

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

vollständigen Service bis auf die „bibliothekarische“ Auskunft (die studentische Mitarbeiter geben natürlich Auskünfte so gut sie können)

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

im Hauptgebäude des Fachbereichs Rechtswissenschaft, sie verfügt über keine eigenständigen Eingänge

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

1 Hauptausgang und im Alarmfall 6 Notausgänge

7. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

3-4 studentische Hilfskräfte und zeitweise der stellvertretende Bibliotheksleiter (höherer Dienst).

8. Welches Personal ist sonntags im Einsatz?

vgl. Antwort zu Frage 7

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

Niemand „muß“ sonntags arbeiten. Stets finden sich ausreichend Freiwillige. Der Sonntag ist bei den studentischen Mitarbeitern aus terminlichen Gründen und wegen des Lohnzuschlages beliebt.

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

Ausgleichsruhetage gibt es nicht, aber 25% Lohnzuschlag.

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

sehr positiv (allerdings nur bei den studentischen Mitarbeitern, die fest angestellten hauptamtlichen Mitarbeiter würden nach meinem Eindruck nur ungern - wenn überhaupt - sonntags arbeiten).

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

300-500

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

positiv (vgl. die Nutzerzahlen und Antwort zu Frage 16).

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

nur ungefähr; sie dürften bei 45.000,- DM Personalkosten zzgl. Kosten für Strom liegen (keine zusätzlichen Heizkosten, da das Haus an der Fernheizung angeschlossen ist - Pauschalabrechnung).

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

die allg. schwierige finanzielle Situation der FU Berlin wird bei weiteren Stellenstreichungen zur Schließung der Bibliothek am Sonntag führen. Andere Schwierigkeiten sind nicht ersichtlich.

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

Die Arbeitsatmosphäre am Sonntag ist ausgesprochen angenehm (es kommen nur „Kunden“, die die Bibliothek wirklich brauchen und daher - meist - dankbar sind, die Gelegenheit zur Literaturrecherche auch am Sonntag zu haben), die Bibliotheksbenutzer sind zu einem großen Teil (ca. 30-40%) keine Studenten (Rechtsanwälte, Referendare ....).

Universitätsbibliothek Bielefeld

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

seit 1975 (Umzug in das damals neue Hauptgebäude)

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

um Professoren die von ihnen gewünschten Schlüssel zur Bibliothek verweigern zu können und um Examenskandidaten entgegenzukommen

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

Ja. Ausnahmen: Neujahr, Ostersonntag u. -montag, Pfingstsonntag u. -montag, 1. und 2. Weihnachtsfeiertag

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

Ausleihe, Rückgabe, Vormerkung (auch Abholung), Verlängerung (auch telefonisch), Kopiermöglichkeit. Auskunft nur so-weit es den Mitarbeitern an den Verbuchungsplätzen möglich ist. Kein Magazindienst, da überwiegend Freihandbestand.

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

Bibliothek ist integriert in das Universitätsgebäude und befindet sich auf einer eigenen Ebene (= Stockwerk)

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

zwei sind geöffnet und werden kontrolliert

7. Wieviel Personal ist sonntags im Einsatz?

3-4 (an einem Sonntag), jeweils eine Person an einem Eingang; 6 Personen sind im Wochenenddienst tätig, in Engpasszeiten weitere 5 aus dem Tagesdienst

8. Welches Personal ist sonntags im Einsatz?

studentische Hilfskräfte und angelernte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

sehr unterschiedlich: Es gibt z.B. einen Mitarbeiter, der jeden Samstag und Sonntag arbeiten will. Ansonsten haben die Mitarbeiter, die für Spät- und Wochenenddienst eingestellt sind, i.d.R. eine Schicht (= ca. 7 Stunden) pro Wochenende

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

feste Mitarbeiter haben feste Arbeitstage, von denen einer u.U. der Sonntag ist; in der Woche nach Absprache; für alle gilt die 5-Tage-Woche

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

Einige sind froh, sonntags zu arbeiten. Andere arbeiten, weil es dienstlich notwendig ist

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

hier kann nur auf Zahlen von 1999 (Strichlisten) zurückgegriffen werden, da die Statistik eingestellt wurde: im Semester ca. 900 - 1200 und außerhalb des Semesters 600 - 700 pro Sonntag

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

große Akzeptanz

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

ca. 50 Personenstunden pro Wochenende (Sa + So), davon ca. 25 Personenstunden am Sonntag (bezahlt nach BAT VII oder VIb + Zulagen), plus Heizung, Licht, Klimaanlage etc. nicht abschätzbar

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

Personalausfälle und -engpässe sind für Wochenenden besonders schwer zu regeln. Da es derzeit (noch) keinen Bereitschaftsdienst gibt, sind gerade kurzfristige Ausfälle oft nur durch „eigenen“ Einsatz zu regeln.

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

Arbeitszeiten am Wochenende (und im Spätdienst) stoßen bei den Mitarbeitern auf wenig Begeisterung. Ausgeschriebene Stellen finden relativ wenig Bewerber. Als diejenige, die für Einteilung und Aufrechterhaltung des Dienstes zuständig ist, stehe ich häufig unter Druck. Besonders problematisch sind plötzliche Ausfälle und Erkrankungen am Wochenende.

Bücherei der Gemeinde Burgkirchen a.d.Alz

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

seit der Gründung Dez. 1952

2. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

nein

3. Bietet Ihre Bibliothek sonntags den gleichen Service, z.B. Auskunft, Ausleihe, wie an anderen Wochentagen?

ja, außer: Internet-Arbeitsplatz nicht nutzbar am Sonntag

4. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

2 Personen: 1 ehrenamtlich, 1 hauptamtlich

5. Wie werden Ihre Mitarbeiter, die sonntags arbeiten, besoldet?

Hauptamtlich: + Sonntagszuschlag

Ehrenamtlich: wird nur mit der Ehre gelohnt

6. An wie vielen Sonntagen im Jahr muß ein Mitarbeiter arbeiten?

alle Sonntage bis auf Urlaub, Schließzeiten, Feiertage

7. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag und wie ist die Resonanz?

die kurze Sonntagsausleihe (1 Std. 9.30 bis 10.30 Uhr) ist Spitzenausleihzeit (Ausleihzahlen vergleichbar mit 3 Std. Ausleihe in der Woche. Sonntag ist Familientag.

8. Wer ist der Träger Ihrer Bibliothek?

Gemeinde Burgkirchen a.d. Alz

9. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

nein

10. Sonstige Erfahrungen oder Anmerkungen zur Sonntagsöffnung?

Der Sonntag eignet sich gut zur Bibliotheksnutzung. Termindruck, Arbeitszeiten etc. fällt weg. Die Familie nutzt gemeinsame Zeit zur Entspannung, Information, Unterhaltung.....

Gemeindebücherei Dietramszell

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

1957

2. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

nein

3. Bietet Ihre Bibliothek sonntags den gleichen Service, z.B. Auskunft, Ausleihe, wie an anderen Wochentagen?

ja

4. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

2 Personen

5. Wie werden Ihre Mitarbeiter, die sonntags arbeiten, besoldet?

wie wochentags

6. An wie vielen Sonntagen im Jahr muß ein Mitarbeiter arbeiten?

ca. 40

7. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag und wie ist die Resonanz?

100 bis 200 Personen

8. Wer ist der Träger Ihrer Bibliothek?

Gemeinde Dietramszell

9. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

nein

10. Sonstige Erfahrungen oder Anmerkungen zur Sonntagsöffnung?

wird bei uns stark besucht nach der Kirche, es wird eher mehr

Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

seit 1.8.2003

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

vielfacher Benutzerwunsch und Einsicht, daß bisherige Öffnungszeiten aufgestockt werden sollten.

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

nein

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

nur Präsenznutzung der Freihandbestände, des Internets und elektronischen Angebote (einschließlich unseres OPAC)

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

eigenes Gebäude mit eigenen Zugängen

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

einer

7. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

zwei Personen

8. Welches Personal ist sonntags im Einsatz?

Angehörige eines Wachdienstes, die auch in anderen Bereichen der Hochschule tätig sind.

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

sonntags = 0, samstags ca. 7-8

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

Samstagsdienst wird dem übertragbaren Überstundenkonto gutgeschrieben.

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

/

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

500-600 (kurz nach Einführung in der vorlesungsfreien Zeit)

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

voll des Lobes, sehr zufrieden, genau das, was sie sich gewünscht haben

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

bisher nicht

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

bisher keine; gewünscht wird Nutzung der Magazinbestände

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

bisher keine unangenehmen, wir warten mit Spannung auf den Vorlesungsbeginn und die anschließende Auslastung

Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt a. M.

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

01.03. 2003

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

Erweiterung des Service-Angebots

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

nein

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

Auskunft, Lesesaalöffnung, (Geistesw., Jura, Wirtschaftswiss.), OPAC, Internet, Cafeteria

(offenes Magazin, Lehrbuchsammlung und Anmeldung bleiben geschlossen)

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

eigenes Gebäude

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

1 Eingang

7. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

5 Personen

8. Welches Personal (z.B. studentische Hilfskräfte, mittl., geh. oder höherer Dienst) ist sonntags im Einsatz?

1 Höherer Dienst, 1 Gehobener Dienst, 2 Stud. Hilfskräfte, 1Pfortendienst

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

Anzahl der Dienste ist abhängig vom jeweiligen Arbeitsbereich: Lesesalaufsicht x im Jahr, Infostelle 1,5x im Jahr, Pfortendienst ca. 2x im Jahr

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

Überstundenausgleich

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

überwiegend positiv

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

ca. 400-450

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

sehr positiv

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

Nein, es entstehen natürlich Stromkosten und Beträge für die Beschäftigung der Studenten

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

bislang keine Schwierigkeiten

16. Sonstige Anmerkungen

-

Bibliothek der Theologischen Hochschule Friedensau

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

Seit 1947 (So 18.30-18.55 Uhr), vermutlich aber seit Gründung der Bibliothek im Jahre 1899. In der jetzigen Form (So 8-22 Uhr) kontinuierlich seit 1994.

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

Im Interesse der Nutzer wurde die Sonntagsöffnung eingeführt. Der Träger der Theologischen Hochschule, die Frei-

kirche der Siebenten-Tags-Adventisten, feiert den Samstag als wöchentlichen Ruhetag. Somit versteht die Freikir-

che den Sonntag als ersten Wochen- und Arbeitstag. Da die Hauptklientel der Bibliothek Hochschulangehörige sind, aber gewöhnlich der Sonntag vorlesungsfrei ist (seit ca. 1992), wird die Bibliothek an diesem Tag intensiv genutzt.

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

Ja. Sehr häufig, um den Studierenden Möglichkeiten zu eröffnen, vorlesungsfreie Zeit optimal zu nutzen.

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

alle Dienstleistungen: Ausleihe, Fernleihe, Internet-Nutzung etc; nur Dienstleistungen, die Fachpersonal erfordern, sind nicht oder nur nach Voranmeldung in dringenden Fällen möglich

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

Die Bibliothek befindet sich in einem Mehrzweckgebäude, zusammen mit der akademischen Verwaltung der Hochschule und vielen Institutsräumen sowie einigen Wohnheimplätzen im Dachgeschoss. Sie verfügt sowohl über eigene Eingänge zur Bibliothek (Haupteingang für Nutzer, Transponderzugang für 7x24-Bereich sowie Diensteingänge) als auch über gemeinsam genutzte Haupteingänge zum Gebäude.

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

In der Regel wird nur ein Bibliotheksausgang und -eingang genutzt und kontrolliert. Ein Zugang über Transpondertechnologie für den 7x24-Stunden-Bereich (Internet / Kopierer) ist zusätzlich videoüberwacht.

7. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

In der Regel ist in den 14 Öffnungsstunden je 1 Student an 4-5 Stunden eingesetzt (ca. 3 verschiedene Mitarbeiter pro Tag). Hauptamtliche Bibliothekare sind im Notfall telefonisch auf dem Campus erreichbar.

8. Welches Personal (z.B. studentische Hilfskräfte, mittl., geh. oder höherer Dienst) ist sonntags im Einsatz?

In der Regel nur studentische Mitarbeiter der Bibliothek.

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

In der Regel an 10 Sonntagen im Jahr. Die Einteilung wird so vorgenommen, dass sich die Sonntagsarbeit gleichmäßig auf die Mitarbeiter verteilt. Eine fest vorgeschriebene Anzahl von Sonntagsschichten gibt es nicht.

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

Da der Sonntag nach dem theol. Verständnis der Trägereinrichtung erster Arbeitstag ist, wird kein Ausgleichsruhetag gewährt. Die Bibliothek bleibt generell am Samstag geschlossen (Ruhetag).

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

Die Sonntagsöffnungszeiten sind Bestandteil des Arbeitsvertrages mit dem stud. Personal und werden akzeptiert und von manchen stud. Mitarbeitern bevorzugt.

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

Im Durchschnitt besuchen 220 Benutzer am Sonntag die Bibliothek (2002)

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

Die Sonntagsöffnungszeiten werden sehr gern angenommen. Von Hochschulangehörigen, weil sie einen vollen Studientag ohne Unterbrechungen durch Sitzungen oder Vorlesungsbetrieb o.ä. haben. Von der Öffentlichkeit, weil es gewöhnlich ein arbeitsfreier Tag ist, an dem man Zeit hat. Von vielen Gästen der Hochschule, weil sie das gesamte Wochenende auf dem Campus verbringen (Fachtagung etc.) und diese Möglichkeit gern für Internet-Nutzung oder Fernleihwünsche nutzen.

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

Die Personalkosten betragen ca. € 4200-, die Strom- und Heizungskosten etc. sind hinzuzurechnen.

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

Probleme bestehen darin, daß am Sonntag für die studentischen Mitarbeiter keine fachliche Betreuung durch die angestellten Mitarbeiter erfolgen und daß keine fachliche Auskunft angeboten werden kann. Die Sonntagsöffnung wird von der Hochschulleitung hinsichtlich der Kosten (z.Z. noch) akzeptiert

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

Die Sonntagsöffnung hat sich sowohl an der Hochschule selbst wie auch in der Öffentlichkeit sehr bewährt und ist unverzichtbar geworden. Viele unserer Kunden kommen gerade wegen der Sonntagsöffnung zu uns und nutzen unsere Angebote.

Universitätsbibliothek Gießen

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

seit 01.10.2002

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

Dies war schon seit längerem ein Wunsch der Benutzer, der auch von der Leitung des Bibliothekssys-tems geteilt wurde. Zudem ist der Um- bzw. Einzug einer dezentralen Fachbibliothek in die UB geplant und für den Fachbereich war die Erweiterung der Öffnungszeiten ein nicht unwesentliches Argument.

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

nein.

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

Benutzung aller freihand aufgestellten Medien und der Lesesäle, des OPACs, sonstiger Kataloge und Datenbanken, Ausleihe/Rückgabe. Keinen Magazindienst, keine Kasse.

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

Die Bibliothek ist zwar an einer Seite an ein Universitätsgebäude angeschlossen. Dieser Eingang bleibt aber am Sonntag geschlossen. Geöffnet ist der separate Haupteingang zur UB.

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

ein Ein- und Ausgang.

7. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

Zeitgleich arbeiten 2 Personen (Ausleihtheke und Freihandbereich), insgesamt werden 3 Schichten à 2 Personen benötigt, sowie je 6 weitere, die sich als Vertretung eintragen.

8. Welches Personal ist sonntags im Einsatz?

Es werden studentische Hilfskräfte eingesetzt.

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

In der UB wird hauptamtliches Personal derzeit weder am Samstag noch am Sonntag eingesetzt.

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

entfällt.

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

Die Maßnahme wurde begrüßt.

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

Da wir keine Zählanlage an dem sonntags geöffneten Ein- und Ausgang installiert haben, kann hier nur eine allgemeine Aussage getroffen werden: nach Einschätzung unserer Mitarbeiter wird die Sonntagsöffnung nach zögerlichem Beginn jetzt sehr gut angenommen.

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

Die Resonanz war von Anfang an sehr positiv.

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

An Personalkosten fallen an: 13 Std. zu je 10 € für eine stud. Hilfskraft je in der Ausleihe und der Aus-kunft, sowie die Vertretungen (insgesamt 6 Std. für die Ausleihe und die Auskunft zusammen) à 10 €. Die Heiz- und Stromkosten, die Kosten für den Schließdienst, den Wachdienst sowie die Kosten für die Rufbereitschaft der Hausmeister werden derzeit von der Uni übernommen und sind der UB nicht bekannt.

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

Die Organisation der stud. Hilfskräfte ist komplexer geworden. Nachdem die Schließung der Bibliothek durch die Wach- und Schließgesellschaft übernommen worden ist, traten hier keine Probleme mehr auf.

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

Einige Funktionalitäten stehen sonntags nicht zur Verfügung (z.B. Kasse, Ausstellen von Leseauswei-sen), das führt oft zu Unzufriedenheiten bei den Benutzern. Es gibt auch sonst Situationen, in denen die Anwesenheit von hauptamtlichem Personal vorteilhaft wäre. Im Ganzen sind unsere Erfahrungen bislang positiv.

Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

Unsere Bibliothek ist seit dem 1.1.1999 auch sonntags geöffnet.

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

Die Verbesserung der Dienstleistung gegenüber unseren Benutzern.

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

An gesetzlichen Feiertagen ist unsere Bibliothek geschlossen.

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

In der zentralen Bibliothek sind der Hauptlesesaal und der Zeitschriftenlesesaal geöffnet. Es werden für den Lesesaal bestellte Materialien ausgegeben und es kann an PCs mit Internetzugang recherchiert werden.

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

Unsere Bibliothek ist nicht in ein Universitätsgebäude integriert. Die zentrale Bibliothek verfügt über 3 nahe beieinander liegende Gebäude mit jeweils eigenen Zugängen.

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

Die 2 geöffneten Häuser haben sonntags, wie auch an den übrigen Tagen, jeweils 1 offenen Eingang. Der Hauptlesesaal hat 1 Buchsicherungsanlage. Der Zeitschriftenlesesaal hat unmittelbar neben dem Eingang 1 Aufsichtstheke.

7. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

Der Sonntagsdienst wird geteilt, dadurch kommen in jedem Lesesaal 2 Aufsichtskräfte zum Einsatz, also insgesamt 4. Es führt zu einer Zeit jeweils nur 1 Person die Aufsicht.

8. Welches Personal (z.B. studentische Hilfskräfte, mittl., geh. oder höherer Dienst) ist sonntags im Einsatz?

Wir haben sonntags ausschließlich studentische Hilfskräfte im Einsatz.

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

Die Diplombibliothekare haben jeweils samstags im Hauptlesesaal die Aufsicht. Auf die einzelne Mitarbeiterin entfallen rd. 2 Samstagsdienste im Jahr.

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

/

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

/

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

Wir führen bisher keine Benutzerzählungen durch.

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

Die Resonanz der Bibliotheksbenutzer ist positiv.

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

Wir haben jeden Sonntag außer an Feiertagen 9 h geöffnet. Der Stundensatz der studentischen Hilfskräfte beträgt 13,05 DM. Dies ist eine außertarifliche Regelung des Landes.

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

Generell führ die Sonntagsöffnung in der hier vorgestellten Weise zu keinen Problemen. Die einzige Unsicherheit besteht in der Bereitstellung der notwendigen Finanzmittel. Die Verträge zwischen der Uni und den stud. Hilfskräften sind jeweils auf ein Vierteljahr begrenzt und müssen dann neu verlängert werden.

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

/

Zweigbibliothek Rechtswissenschaft
er Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

seit August 1998 (Bezug des Neubaus)

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

1) Steigerung der Attraktivität der Universität, insbesondere der Jur. Fakultät und

2) Bessere Nutzung der vorhandenen Kapazitäten

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

nein

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

Ausleihe (nur Professoren und Assistenten) und Auskunft (durch Studenten höherer Semester)

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

Im neuen Juridicum sind die Zweigbibliothek Rechtswissenschaft (mit PC-Pool) und 10 Lehrstühle untergebracht. Der Lehrstuhltrakt, der wie die Bibliothek über das Foyer erreichbar ist, bleibt am Wochenende verschlossen.

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

Es existiert nur 1 Ausgang für Benutzer.

7. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

2 studentische Hilfskräfte à 4,5 Std.

8. Welches Personal ist sonntags im Einsatz?

nur studentische Hilfskräfte

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

an ca. 20 Sonntagen

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

/

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

/

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

Regelmäßige Zählungen haben einen Durchschnittswert von ca. 105 Nutzern ergeben.

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

Durchweg positiv. Am Wochenende auch Nutzung durch Stud. anderer Fakultäten und benachbarter Unis

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

Personalkosten ca. 5500,- DM

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

/

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

/

Zweigbibliothek Weinberg
der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle
Biochemie / Biotechnologie, Chemie, Pharmazie, Universitätsrechenzentrum

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

1.9.2002

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

Umgehung von Schlüsselforderungen von Professoren und Mitarbeitern der Institute

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

nein

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

Lesesaalnutzung, wiss. Recherchen am PC, z. Zt. gesamter Bestand Freihand

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

Anbau des URZ; eigenständiger Zugang

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

nur ein Zugang möglich

7. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

1 Mitarbeiter Wachdienst, von 14.00 bis 18.00 Uhr, zusätzlich 1 studentische Hilfskraft

8. Welches Personal (z.B. studentische Hilfskräfte, mittl., geh. oder höherer Dienst) ist sonntags im Einsatz?

s. oben

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

/

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

/

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

zurückhaltend

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

zwischen 10 und 30; Tendenz steigend

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

groß, bemängelt wird, daß keine Ausleihe möglich ist

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

nein

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

fehlende Kontrolle, Unordnung am Montag groß

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

Internettourismus, Rechnereinstellungen werden verändert

Bibliothek der Medizinischen Hochschule Hannover

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

1970

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

Mediziner haben meistens nur am Wochenende Zeit, um in Ruhe wissenschaftlich zu arbeiten.

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

ja

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

Freihandbenutzung, Ausleihe, Internetbenutzung, kein Magazinbestand, keine Fachauskunft

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

voll integriert, geschützt durch Sicherheitsdienst der Hochschule

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

einer

7. Wieviel Personal ist sonntags im Einsatz?

2 Personen

8. Welches Personal (z.B. studentische Hilfskräfte, mittl., geh. oder höherer Dienst) ist sonntags im Einsatz?

studentische Hilfskräfte

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

vom bibliothekarischen Stammpersonal niemand

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

/

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

wird für sehr wichtig gehalten

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

600

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

die langen Öffnungszeiten sind das Beste, was die Bibliothek bieten kann

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

ca. 20.000,- DM

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

Einsatz von Bibliothekspersonal ist aus tarifrechtlichen Gründen nicht möglich. Eine qualifizierte Fachberatung kann von den studentischen Hilfskräften nicht angeboten werden, leider genau zu den Zeiten, in denen die Professoren Zeit für Beratung hätten.

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

keine

Juristisches Seminar
der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

ab 1994

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

Benutzerfreundlichkeit und Innovationsgeist; wurde von einigen Professoren aus den USA importiert

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

nein

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

hausinterne Ausleihe

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

in Universitätsgebäude integriert

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

1

7. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

2 (1 Ausleihe, 1 Pforte)

8. Welches Personal ist sonntags im Einsatz?

nur studentische Hilfskräfte

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

Sonntag: 2 wiss. Hilfskräfte à 6 Std. pro Sonntag in 10 Monaten; keine hauptamtlichen Kräfte

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

/

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

zum Teil werden Unregelmäßigkeiten auf die Sonntags-Aushilfskräfte geschoben

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

zwischen 60-110

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

hoch

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

3.849,60 €

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

In der Vergangenheit waren oft fachfremde Besucher anwesend.

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

/

Stadtbücherei Heimbach / Eifel

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

seit 1981

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

anerkannter Luftkurort - Bau Haus des Gastes - Bücherei integriert

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

ja

4. Bietet Ihre Bibliothek sonntags den gleichen Service, z.B. Auskunft, Ausleihe, wie an anderen Wochentagen?

ja

5. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

eine Person

6. Wie werden Ihre Mitarbeiter, die sonntags arbeiten, besoldet?

mit Tarifzulage

7. An wie vielen Sonntagen im Jahr muß ein Mitarbeiter arbeiten?

26 Sonntagen

8. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag und wie ist die Resonanz?

Wir führen keine Statistik über die Nutzer der Bücherei. Die Resonanz ist für Berufstätige gut.

9. Wer ist der Träger Ihrer Bibliothek?

Stadt Heimbach

10. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

nein

11. Sonstige Erfahrungen oder Anmerkungen zur Sonntagsöffnung?

für uns kein Mehraufwand.

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Teilbibliothek Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

Oktober 1994

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

Anstieg der Studentenzahlen; relativ geringe Anzahl Bücher im Vergleich zur Studentenzahl (Neuaufbau der Bibliothek); maximale Auslastung der Bestände durch längere Öffnungszeiten (Präsenzbibliothek)

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

nein

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

allgemeine Auskunft; Nutzung des OPACs sowie aller über das Bibliotheksnetz angebotenen Datenbanken (Online + CD-ROM)

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

integriert (Campuslage)

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

drei

7. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

drei

8. Welches Personal (z.B. studentische Hilfskräfte, mittl., geh. oder höherer Dienst) ist sonntags im Einsatz?

immer 1 sonstiger Mitarbeiter (Eingangstheke) zur Eingangs- und Ausgangskontrolle und allgemeinen Auskunft; 2 studentische Hilfskräfte

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

immer 1 sonstiger Mitarbeiter im Turnus von 3 Wochen, d.h. 10 Sonntage/Jahr bei 3 zur Verfügung stehenden Mitarbeitern

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

grundsätzlich freier Samstag vor dem Sonntag bzw. Zeitausgleich an einem Wochentag

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

gemischt - man ist für die Reduzierung auf wirkliche Stoßzeiten. Da die Bibliothek von Mo-Sa lange öffnet, wird der Sonntag teils als Belastung empfunden.

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

im Durchschnitt 250 – 300 (1200 bis 1400 an Werktagen)

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

sehr aufgeschlossen, am liebsten noch längere Öffnungszeiten

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

nein (rd. 10.000,- € Personal)

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

Personaldefizit

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

sonntags relativ selbständiger Nutzerkreis, d.h. Stud., die sich bereits gut in der Bibliothek auskennen und ruhige ungestörte Arbeitsatmosphäre suchen; qualifizierte Auskunft ist mit studentischen Hilfskräfte allein nicht möglich.

Mediathek ZKM Karlsruhe
Zentrum für Kunst und Medientechnologie

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

seit 18.10.1997

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

Die Bibliothek ist ein Sammlungsbereich innerhalb der Mediathek des ZKM, die zudem noch eine Audio- und eine Videosammlung umfasst. Die AV-Medien werden in künstlerisch gestalteten Seh- und Hörplätzen den Besuchern angeboten. Dieser Bereich ist von Beginn an eher ein Ausstellungs- als ein Arbeitsbereich gewesen, der den Be-suchern natürlich auch zu Museumsöffnungszeiten zur Verfügung stehen sollte. Die Bibliothek hat aufgrund der räumlichen Anordnung davon profitiert und konnte die Sonntagsöffnungszeiten des Museums auch für sich nutzen.

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

unterschiedlich : z.B. Schließzeiten über Weihnachten, aber Sonderöffnungstage wie z.B. 6. Jan. (Feiertag in BW)

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

Die Öffnungszeiten werden durch stud. Hilfskräfte abgedeckt. Der Service umfasst allg. Auskünfte und Ausleihen. Ein Magazindienst ist nicht möglich, es ist indes sehr wenig magaziniert (alte Zeitschriften und vereinzelt Bücher).

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

Die Bibliothek ist innerhalb des ZKM gelegen, das im sog. Hallenbau untergebracht ist. Dort sind außer dem ZKM und dem Museum für Neue Kunst auch die Hochschule für Gestaltung und die Städt. Galerie untergebracht.

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

ein Ausgang

7. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

zwei studentische Hilfskräfte

8. Welches Personal (z.B. studentische Hilfskräfte, mittl., geh. oder höherer Dienst) ist sonntags im Einsatz?

nur stud. Hilfskräfte; Ausnahme: Sonderaktionen wie Ausstellungsbeteiligungen oder Führungen, an denen auch Dipl.-Bibliothekare im Einsatz sind

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

nur ausnahmsweise - siehe oben

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

liegt im Ermessen des Kolllegen: gleich oder zu einem späteren Zeitpunkt kann die Mehrarbeit ausgeglichen werden

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

Alle finden es gut, dass am Sonntag geöffnet ist. Wir halten es für bibliothekspolitisch wichtig und als eine - in Karlsruhe - bisher herausragende Serviceleistung. Wir wollen unbedingt daran festhalten. Wie sich das Meinungs-bild verändern würde, wenn jeder/jede von uns auch einmal am Sonntag Dienst tun müsste, kann ich nicht sagen.

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

Die handgezählten Besucherzahlen für 2002 bis Ende Okt.: Gesamtzahl: 702 Besucher an 41 geöffneten Sonnta-gen; d.h. im Durchschnitt 17 Besucher pro Sonntag (Dez. 2001 = 48, Nov. = 57 Besucher an jeweils 4 Sonntagen)

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

Die Resonanz ist gut. Da es in Karlsruhe nur diese Bibliothek mit Sonntagsöffnung gibt, sind auch viele fachfrem-de Benutzer da, die die Arbeitsatmosphäre schätzen. In Zeiten, in den sich Studenten auf Semesterabschlußar-beiten vorbereiten müssen, war die Bibliothek sonntags zeitweise auch überfüllt, d.h. mehr Leser als Leseplätze.

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

Die Personalkosten berechnen sich wie folgt: 8 Hilfskraftstd. pro Sonntag á ca. 8 € / Std.; im Jahr 2002 werden wir 49 Sonntage geöffnet haben, das macht die Summe von circa 3140,- €

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

Fehlende Akzeptanz oder Würdigung? Es ist zu befürchten, daß die Sonntagsöffnung das Opfer von Sparmaß-nahmen wird, was ganz leicht ist, da 2001 ein Umbau durchgeführt wurde, der den AV-Bereich (Ausstellungsfläche) und die Bibliothek durch eine Glaswand und zusätzliche Tür trennt. Die Bibliothek, die so schmerzlich verkleinert wurde, kann so ganz leicht unabhängig vom Ausstellungsbereich geschlossen werden. Eine Entwicklung, die im erwähnten Umbau ihren Anfang genommen hat und in Einsparungen an Sonderöffnungszeiten enden könnte.

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

/

Deutsche Zentralbibliothek für Medizin in Köln

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

seit 1.6. zunächst befristet bis 23.12.2002 (Öffnung: 12-18 Uhr); seit 1.1.2003 regulär (Öffnung 12-17 Uhr)

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

Finanzmittel der Med. Fakultät und Bedarf der Forschenden

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

ja, wie sonntags; Ausnahme: Karfreitag, Ostersonntag und Weihnachten

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

Nur Nutzung der Freihandbestände (Zsn: Jge 1960ff; Monographien 1997ff), Nutzung der Arbeitsplätze (120), Kopierer; 4 PC mit Zugang zu Katalogen, 5 PC mit freiem Internetzugang für Nutzer mit Ausweis. Keine Auskunft, keine Ausleihe

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

eigenes Gebäude

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

einer, wie auch sonst

7. Wieviel Personal ist sonntags im Einsatz?

2 Personen eines Wachunternehmens. Kein eigenes Personal

8. Welches Personal (z.B. studentische Hilfskräfte, mittl., geh. oder höherer Dienst) ist sonntags im Einsatz?

kein eigenes Personal

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

entfällt

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

entfällt

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

entfällt

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

stündlich im Mittel 55

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

sehr positiv. Nutzer schätzen die ruhige Arbeitsmöglichkeit

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

rd. 78,- € pro Stunde (=390 € sonntags). Enthalten sind die Kosten für den Wachdienst und Bewirtschaftungskosten (Elektro, Heizung, Klimaanlage, vermehrte Wartungskosten, etc.); Kosten für Wachdienst (ca. 25,31 Euro brutto pro Stunde x 2 Personen) und Energiekosten (ca. 27,12 Euro brutto pro Stunde)

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

keine

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

Bei gut eingearbeitetem und motiviertem Wachdienst läßt sich die Sonntagsöffnung gut gestalten. Fehlende Auskunft und Ausleihe wird nahezu überhaupt nicht bemängelt. Der Wachdienst bleibt mit 1 Person stets an der Ausgangstür, die andere Person bewegt sich fortlaufend zur Kontrolle in den Lesesälen. Exakte Anweisung an den Wachdienst, was zu tun ist und auf was zu achten ist, ist notwendig.

Universitätsbibliothek Konstanz

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

2.4.2001

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

höhere Einsicht und Bedarf

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

ja

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

alles außer Ausleihe + Auskunft (Freihandbibliothek); in Vorbereitung ist Sonn- und Feiertags-Ausleihe

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

in Uni-Gebäude integriert

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

2

7. Wieviel Personal ist sonntags im Einsatz?

2

8. Welches Personal (z.B. studentische Hilfskräfte, mittl., geh. oder höherer Dienst) ist sonntags im Einsatz?

nur Wachdienst

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

an Sonntagen nie. An Samstagen immer

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

entfällt

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

sehr positiv, vgl. anliegende Statistik

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

s. Statistik

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

sehr positiv

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

geschätzt 30 000,- Euro für Personal (Wachdienst) zusätzl. Energiekosten für 20 000 m²

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

keine

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

nur Mut!

Gemeindebücherei Kösching

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

seit 1977

2. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

nein

3. Bietet Ihre Bibliothek sonntags den gleichen Service, z.B. Auskunft, Ausleihe, wie an anderen Wochentagen?

ja

4. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

2-3 Personen

5. Wie werden Ihre Mitarbeiter, die sonntags arbeiten, besoldet?

ehrenamtlich

6. An wie vielen Sonntagen im Jahr muß ein Mitarbeiter arbeiten?

ca. 10mal

7. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag und wie ist die Resonanz?

ca. 30 – 40

8. Wer ist der Träger Ihrer Bibliothek?

Gemeinde Kösching

9. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

nein

10. Sonstige Erfahrungen oder Anmerkungen zur Sonntagsöffnung?

Wird von Stamm-Entleiher benutzt, die nur sonntags kommen.

Stadtbibliothek Kreuztal

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

Mai 1997

2. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

nein

3. Bietet Ihre Bibliothek sonntags den gleichen Service, z.B. Auskunft, Ausleihe, wie an anderen Wochentagen?

ja

4. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

3 fest Angestellte + 1 Aushilfe

5. Wie werden Ihre Mitarbeiter, die sonntags arbeiten, besoldet?

nach BAT

6. An wie vielen Sonntagen im Jahr muß ein Mitarbeiter arbeiten?

jeden 2. Sonntag

7. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag und wie ist die Resonanz?

Nutzer: ?

Resonanz: Ausleihen zwischen 400 und 1000 Medieneinheiten

8. Wer ist der Träger Ihrer Bibliothek?

Stadt Kreuztal

9. Wie viele Einwohner hat die Stadt / Gemeinde, in der sich Ihre Bibliothek befindet?

33.000

10. Sonstige Erfahrungen oder Anmerkungen zur Sonntagsöffnung?

im Vergleich zu anderen Werktagen sehr gute Resonanz

Bibliothek der Fakultät für Klinische Medizin in Mannheim

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

Seit dem 01.02.2002 (zunächst testhalber, seit dem 01.07.2002 regulär).

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

Die Sonntagsöffnung wurde eingeführt, da besonders von den Benutzern, insbesondere den Stud., immer wieder der dringende Bedarf geäußert wurde, auch am Wochenende durchgehend in der Bibliothek arbeiten zu können.

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

Ja, an folgenden Feiertagen: 6.1., 1.5., 3.10., Himmelfahrt, Fronleichnam. Bei Feiertagen, die nicht stets auf den-selben Wochentag fallen, wird zu Beginn des Jahres über die Öffnung bzw. Schließung der Bibliothek beschlos-sen. Fallen diese Tage auf Freitage oder Montage, so kommt es vor, daß sowohl an diesen Tagen als auch an den jeweils vorausgehenden/nachfolgenden Wochenenden die Bibliothek geschlossen bleibt, um für die Mitarbeiter längere arbeitsfreie Zeiträume als Ausgleich für den sonstigen Dienst an Wochenenden / Feiertagen zu schaffen.

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

Ausleihe, Internet-Recherche und Möglichkeit zu Online-Bestellungen - sowie Nutzung der Multimedia-PCs

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

Die Bibliothek ist in das multifunktionale Forschungsgebäude der Fakultät für Klinische Medizin integriert.

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

Es wird ein Ausgang kontrolliert.

7. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

Im Einsatz ist ein(e) Mitarbeiter(in).

8. Welches Personal (z.B. studentische Hilfskräfte, mittl., geh. oder höherer Dienst) ist sonntags im Einsatz?

Es handelt sich um Personal des mittleren Dienstes.

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

Ein Mitarbeiter arbeitet pro Jahr durchschnittlich an 5 bis 6 Sonntage (bzw. Samstagen).

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

Der Mitarbeiter erhält für die am Wochenende zusätzlich geleisteten 12 Std. i.d.R. unmittelbar im Anschluß an den Wochenenddienst 1,5 Tage Zeitausgleich. Auf Wunsch kann der Zeitausgleich auch später genommen werden.

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

Die Sonntagsöffnung wird durchweg positiv aufgenommen, da der Bedarf von allen MitarbeiterInnen erkannt wird.

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

Um die Zahl der Benutzer zu ermitteln, ist am Eingang ein Laser-Zähler installiert. Dieser zählt alle Ein- sowie Austritte. Für 2003 ergibt sich für die Sonntage bis einschließlich 22.6.2003 eine durchschnittl. Benutzerzahl von 165. Hinzu kommen die Eintritte von Mitarbeitern. Laut Aussage der EDV-Abteilung sind für diesen „Mitarbeiter-fehler“ 10% von der ermittelten Zahl abzuziehen. Auf der anderen Seite ist zu berücksichtigen, daß der Laser-Zähler gleichzeitig eintretende Benutzer als eine Person zählt. In der Praxis betrifft das vor allem eine Stoßzeit um ca. 11 Uhr, wenn nach der Vorlesung Benutzer häufig im „Pulk“ in die Bibliothek kommen. In diesen Fällen wird jeweils nur eine Person gezählt, da anhand der Unterbrechungen des Laserstrahls gezählt wird, was im beschriebenen Fall so lange dauert, bis die letzte Person aus der Gruppe die Bibliothek betreten hat.

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

Da wir die einzige sonntags geöffnete Bibliothek im Raum Mannheim sind, ist die Resonanz (abzulesen an den Reaktionen in einem zu diesem Zweck offen ausliegenden Kommentarbuch) ausgesprochen positiv.

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

Da kein zusätzliches Personal benötigt wird, sondern die Wochenenddienste ausschließlich vom vorhandenen Personal geleistet werden, fallen keine zusätzlichen Personalkosten an. Zu Buche schlagen nur die Betriebskos-ten für Heizung, Strom etc. Die Höhe dieser Kosten bezogen auf den Sonntag kann ich leider nicht abschätzen.

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

Problematisch ist nicht der Personaleinsatz, sondern allenfalls die Tatsache, daß auch Studierende anderer Fakul-

täten die Wochenendöffnung zu schätzen wissen und „unseren“ Benutzern z.T. die Leseplätze streitig machen.

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

keine

Universitätsbibliothek Marburg

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

seit dem Bezug des Neubaus 1967

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

Starker Wunsch der damaligen (wie auch der heutigen) Nutzer

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

nein

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

Magazinausleihe in den Lesesaal von 13-17 Uhr (UB ist Magazinbibliothek zu 90%). Ausleihe aus der Lehrbuchsammlung von 13-21.30 Uhr (gesamte Öffnungszeit; Lehrbuchsammlung ist in der Eingangshalle frei zugänglich aufgestellt).

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

UB besitzt ein eigenständiges Gebäude in direkter Nachbarschaft des geisteswissenschaftlichen Campus.

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

ein Ausgang

7. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

ca. 6 Personen in Teilzeit im Eingangsbereich (Sperre) und im Lesesaal bzw. im Magazin; gleichzeitig ca. 3-4 Personen; nach Dienstplan im Schichtbetrieb

8. Welches Personal (z.B. studentische Hilfskräfte, mittl., geh. oder höherer Dienst) ist sonntags im Einsatz?

überwiegend Aufsichtspersonal (einfacher Dienst), auch mittlerer Dienst

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

das ergibt sich auf dem Dienstplan; es liegt zwischen normalem Arbeitstag und gelegentlich (Teilzeit!!)

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

Das ergibt sich aus dem Dienstplan.

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

Es ist nur ein bestimmter Kreis von Mitarbeitern betroffen, der bereits bei Stellenausschreibung und Einstellung mit dieser Auflage bekannt gemacht wird und für den daher die Sonntagsarbeit „normaler“ Arbeitseinsatz ist.

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

bis zu 400 BesucherInnen

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

sehr positiv; wir erfahren regelmäßig heftige Kritik, wenn die UB z.B. aufgrund der Kalendertage zwischen Weihnachten und Neujahr mal komplett geschlossen ist; wir haben i.d.R. auch dann an mind. 3 Tagen geöffnet.

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

Nein! Es fallen an: Personalkosten + Sonntagszuschläge; Energiekosten wie Strom, Wasser, Heizung, die im Haushalt der Universität veranschlagt werden.

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

auf keine; wie gesagt: 30 Jahre Tradition

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

sehr positiv, daß auch Magazin und Lehrbuchsammlung genutzt werden können: Erwartungshaltung nach Ausweitung des Service im Hinblick auf Fachberatung und Hilfestellung auch am Sonntag

Zentrale Medizinische Bibliothek
der Philipps-Universität Marburg

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

seit der Gründung in 1984

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

Bibliothek ist ins Klinikum integriert. Für die Ärzte sind diese Öffnungszeiten wichtig. Ebenso ist die Benutzung seitens der Studenten und auch von auswärtigen Benutzern groß.

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

ja, Ausnahme Weihnachten (24.-26.) und Neujahr. An Feiertagen eingeschränkte Öffnungszeiten von 14 bis 20 Uhr

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

Bibliothek ist eine Präsenzbibliothek. Formale Auskunft durch die Aufsichtskräfte, Computerrecherchen und Kopieren

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

s. Punkt 2

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

einer

7. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

normalerweise 2 Personen (von 9 bis 20 Uhr); ist nur eine Person anwesend (da Ausfall wegen Krankheit oder Urlaub), dann Öffnungszeiten von 14 bis 20 Uhr.

8. Welches Personal (z.B. studentische Hilfskräfte, mittl., geh. oder höherer Dienst) ist sonntags im Einsatz?

Hilfskräfte im Arbeiterverhältnis

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

alle 14 Tage

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

Ausgleichsruhetag wird nur für die Feiertage gewährt; Samstag und Sonntag wird bei der wöchentlichen Arbeitszeit berücksichtigt

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

positiv

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

zwischen 15 - 50

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

gut

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen ?

nein

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

keine

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

keine

Bibliothek des Deutschen Museums in München

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

Die Bibliothek des Deutschen Museums hat 1907/08 den Besucherbetrieb aufgenommen. Mit dem Bezug des jetzigen Bibliotheksbaus 1932 erfolgte die Einführung der Wochenendöffnungen (Samstag und Sonntag).

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

Die Bibliothek ist ein integrativer Bestandteil des Deutschen Museums. Da das Museum, von wenigen Tagen im Jahr abgesehen, täglich geöffnet hat, ist dies auch bei der Bibliothek so. Es war die Idee des Museumsgründers Oskar von Miller, daß die Museumsbesucher in der Bibliothek ihr Wissen vertiefen.

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

Teils, teils. Weihnachten ist am Heiligabend und am 25.12. geschlossen, der 26.12. ist aber geöffnet.

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

Wir bieten den vollen Service, d.h. Besucher können aus dem Magazin wie an Wochentagen bestellen. Die Ausleihe erfolgt in den Lesesaal, da wir eine Präsenzbibliothek sind. Der gegenwärtige Bestand liegt bei 875.000 Bänden, 3.500 Zeitschriften werden laufend bezogen.

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

Die Bibliothek ist ein eigenständiges Gebäude, dort sind neben der Bibliothek auch Forschung und Verwaltung des Museums untergebracht.

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

Es wird ein Eingang kontrolliert.

7. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

Normalerweise haben am Wochenende fünf Mitarbeiter Dienst.

8. Welches Personal (z.B. studentische Hilfskräfte, mittl., geh. oder höherer Dienst) ist sonntags im Einsatz?

Eingesetzt ist eine Gruppe, die sich aus Angehörigen des einfachen und mittl. Dienstes zusammensetzt. Wir haben 2 derartige Gruppen, d.h. ein Angehöriger dieser Dienste hat jedes 2. Wochenende Dienst. Zusätzlich ist an der Auskunft ein Angehöriger des gehobenen Dienstes eingesetzt.

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

Wie erläutert ein einfacher und mittl. Dienst jedes 2. Wochenende. Ein gehob. Dienst hat pro Monat 1 Dienst (nur Samstag oder Sonntag).

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

Die Mitarbeiter können frei wählen, aber die einfachen und mittleren Dienste haben immer einen bestimmten Tag. Beispielsweise immer den Mittwoch.

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

Wir machen es ja schon 70 Jahre so, das ist hier üblich. Auch das Museum ist ja offen. Bei der Einstellung wissen die Leute, worauf sie sich einlassen.

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

Dies schwankt im Jahresverlauf. Sonntags kamen in der ersten Jahreshälfte 2002 am ersten Märzsonntag 288 Besucher, in der Regel sind es 100 bis 150.

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

Sehr, sehr positiv. Viele Besucher kommen seit vielen Jahren regelmäßig am Samstag oder Sonntag.

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

Das hat noch keiner ausgerechnet. Sie können ja von der angegebenen Personalzahl hochrechnen (rd. 25.000,- €)

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

Kann keine Schwierigkeiten benennen, hat ja Tradition.

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

Gilt in München als etwas sehr Positives. Gerade Berufstätige, die sich für unsere Sammelgebiete interessieren, nutzen sie gerne. Die Bayerische Staatsbibliothek hat letztes Jahr übrigens auch die Sonntagsöffnung eingeführt, was bei uns die Besucherzahlen in keiner Weise verändert hat.

Bibliothek der Tierärztlichen Fakultät
der Ludwig-Maximilians-Universität München

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

Feb. 2002, im September und der ersten Oktoberhälfte (Semesterferien und so gut wie keine Prüfungstermine für die Studenten) blieb die Bibliothek am Sonntag geschlossen

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

Für mich ist der Dienstleistungsgedanke, speziell den Studenten gegenüber, sehr wichtig. Besonders zu Prüfungs-

zeiten, in denen alle Ausleihexemplare unterwegs sind und die Stud. auf die Präsenzbestände angewiesen sind, sollten diese auch zugänglich sein. Dazu haben wir viele Benutzer, z.B. fertige Tierärzte, die z.T. von weither kom-mend nur schwer an einem normalen Werktag zu den Öffnungszeiten (Mo-Fr. 8-20h) die Bib aufsuchen könnten.

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

nein

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

den normalen Service, allerdings ohne Auskunft, da kein Fachpersonal vor Ort ist

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

Die Bibliothek ist ein eigenes Gebäude für sich ...

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

... mit nur einem Eingang

7. Wieviel Personal ist sonntags im Einsatz?

eine Person von 10h bis 16h ohne Pause

8. Welches Personal (z.B. studentische Hilfskräfte, mittl., geh. oder höherer Dienst) ist sonntags im Einsatz?

fachfremde Hilfskraft

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

keine Mitarbeiter beschäftigt, die Hilfskraft arbeitet jeden Sonntag

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

die Hilfskraft arbeitet nur sonntags

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

/

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

Im Schnitt finden sich 6 Benutzer bei Öffnung um 10h ein, zwischen 11h und 14.30h sind es dann 9 (zu Spitzen-zeiten bis 15) Personen, und die letzten 6-7 verlassen um 16h nur ungern aber nicht unwillig die Bibliothek.

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

Im Allgemeinen finden es alle gut. Die, die dann auch wirklich kommen, sind hell begeistert!

(Auch weil es oft Kaffee und Kuchen gibt, von mir bzw. der Hilfskraft spendiert)

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

pro Stunde zahlen wir EURO 8,-

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

Keine. Allerdings anfänglich große Bedenken seitens der Bibliotheksleitung.

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

Angemerkt muß werden, daß die Bibl. nicht am Samstag geöffnet ist. Zum einen fehlt dazu das Geld, zum an-deren ist dafür nur eine geringe Nachfrage, die ich mir folgendermaßen erkläre: die Stud. sind nach der anstren-genden Vorlesungswoche doch ziemlich geschafft; zudem stehen samstags Besorgungen, Putzen, Sport und so an. Aber am Sonntag kommt dann das schlechte Gewissen, doch für das Studium noch etwas zu tun. Ja, und dann ist unsere Bibliothek eben offen! Zum Zeitpunkt, als wir die Sonntagsöffnung beschlossen, gab es in Mün-chen nur sehr wenige Möglichkeiten (eigentlich nur die Bibliothek des Dt. Museums), in Ruhe in einem öffentlich zugänglichen Raum zu lernen. Auf jeden Fall ist die Sonntagsöffnung ein Imagegewinn. Ein Wermutstropfen ist in-des der Wegfall der Wochenendausleihe der Präsenzbestände für einzelnen Studierende.

Bayerische Staatsbibliothek in München

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

17. Juni 2002

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

dringendes Benutzerbedürfnis und Bereitstellung dafür vorgesehener Haushaltsmittel

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

nein

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

allgemeiner Lesesaal (Handbibliothek, Arbeitsplätze), Auskunft, Lesesaalleihe, Internetarbeitsplätze, Kopierservice

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

eigenständiges Gebäude

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

ein Ausgang zum Allgemeinen Lesesaal; zusätzlich ist die Pforte besetzt

7. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

sechs Personen

8. Welches Personal (z.B. studentische Hilfskräfte, mittl., geh. oder höherer Dienst) ist sonntags im Einsatz?

2 Personen des bibliothekseigenen gehobenen bzw. mittleren Dienstes für Auskunft, 1 Person bibliothekseigener einfacher oder mittlerer Dienst für Lesesaalleihe, 2 Personen externer Wachdienst, 1 Person externer Kopierdienst

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

an keinem - Sonntagsdienst beruht auf Freiwilligkeit

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

möglichst zeitnah; jedoch nach eigener Wahl

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

Die Resonanz ist gemischt. Einerseits bestehen grundsätzliche Vorbehalte gegenüber einer Sonntagsöffnung und zudem Bedenken hinsichtlich einer Arbeitsüberlastung bzw. dem Wegfall der Freiwilligkeit; andererseits besteht eine positive Hal-tung bei denen, die den Dienst ausüben, die durch den großen Erfolg der Sonntagsöffnung bei den Benutzern verstärkt wird.

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

Im Durchschnitt befinden sich im Allgemeinen Lesesaal am Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr 290 Personen.

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

ausgesprochen positiv

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

Konkrete Zahlen können leider nicht genannt werden.

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

Bisher problemlos. Keine andere Schwierigkeiten als wochentags.

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

keine Sonntagsöffnung im August und Sept.. Fazit: Sonntagsöffnung stellt eine Herausforderung an die personellen und finanziellen Ressourcen dar, ist aber ein lohnenswerter Aufwand, der sehr positiv von den Benutzern aufgenommen wird.

Rechtswissenschaftliches Seminar I in Münster

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

ab dem 24.04.04 (Vorlesungsbeginn SS 2004 )

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

Verbesserung der Dienstleistungen, Wunsch der Examenskandidaten

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

nein

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

reine Präsenzbibl., gleicher Service wie an normalen Werktagen (Fachauskünfte, Internet- / Datenbanknutzung)

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

Bibliothek ist in das Gebäude des FB 03 (Juridicum) integriert. Zugang über den Innenhofeingang.

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

1 Ausgang

7. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

3

8. Welches Personal (z.B. studentische Hilfskräfte, mittl., geh. oder höherer Dienst) ist sonntags im Einsatz?

Für das Wochenende (Sa/So) wurden zwei zusätzliche ¼Stellen geschaffen. Für die festangestellten Arbeiter gelten die tariflichen Vorschriften des MTArb. Zusätzlich zu den festangestellten Arbeitern werden durchgängig stud. HK´s eingesetzt.

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

Die festangestellten Aufsichten arbeiten im wöchentl. Wechsel, i.d.R. bleiben so im Monat 2 Sonntage arbeitsfrei.

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

Unproblematisch, da ¼ Stelle und die Damen immer eine Freiwoche haben.

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

Die sonstigen Bibliotheksmitarbeiter sind von der Sonntagsöffnung in ihren Arbeitszeiten nicht betroffen, daher positiv. Die beiden Arbeiterinnen sind sehr erfreut, da ihre bisherige ½ Stellen aufgestockt werden konnten.

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

Bislang haben wird an den beiden ersten offenen Sonntagen zu Spitzenzeiten ca. 160 Nutzer gezählt. Eine verläßliche Statistik ist natürlich erst Ende des Jahres möglich.

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

Sehr gut. Ruhige, angenehme Arbeitsatmosphäre.

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

Ca. 15.000,- €. Ermöglicht werden die neuen Öffnungszeiten durch die JurGrad GmbH, die den Großteil der zu-sätzlichen Personalkosten übernimmt. Die als gemeinnützig anerkannte GmbH ist Trägerin des Fortbildungsange-botes der juristischen Fakultät und fördert die wissenschaftl. Aus-, Fort- und Weiterbildung an der Uni Münster. Nach einer Testphase von ca. 2 Jahren soll endgültig über eine Fortführung entschieden werden.

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

Keine. Nachdem der Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Anfang Januar 2004 einen entsprechenden Antrag auf Genehmigung der Sonntagsöffnung an das Rektorat der Westfälischen Wilhelms-Universität gestellt hatte, wurde das von der Fakultät vorgelegte Konzept durch Universitätsverwaltung und Rektorat rasch umgesetzt. Alle Problemfragen (Ruf-bereitschaft von Hausmeistern/privater Schließdienst/ Reinigungsdienst/ Schließanlage/ Schlüsselgewalt) wurden gelöst.

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

/

Zweigbibliothek Medizin
der Universitäts- und Landesbibliothek Münster

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

Anfang November 1993

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

Umfrage unter Nutzern (Profs) bei Gründung ’93

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

nein

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

Auskunft nur durch Studenten, keine Ausleihe

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

eigenständig

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

1

7. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

2 Studenten

8. Welches Personal (z.B. studentische Hilfskräfte, mittl., geh. oder höherer Dienst) ist sonntags im Einsatz?

Studenten

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

5 Samstage

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

/

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

Studis machen manchmal Fehler, selbes Problem wie Abends / Samstags

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

6000 pa siehe Jahresbericht der Med

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

sehr gut, Steigung überproportional

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

4 h kosten ca. 8000,- DM pa

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

Schließung der Ausleihe problematisch

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

siehe Jahresbericht (http://medweb.uni-muenster.de/zbm/zbmed/pdf/jahres01.pdf)

Bereichsbibliothek Rechts- und Wirtschaftswissenschaften
der Universitätsbibliothek Osnabrück

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

Mit der Gründung der Fachbereiche Rechts- und Wirtschaftswissenschaften wurde auch der Bibliotheksbetrieb aufgenommen und seitdem ist auch die Bibliothek sonntags geöffnet. (1981/82)

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

Der jur. Buchbestand der Bereichsbibl. Rechts- und Wirtschaftswissenschaften ist Präsenzbestand, so daß allein schon aus diesem Grund die in zeitlicher Perspektive größtmögliche Nutzbarkeit der Buchbestände sichergestellt werden sollte. Nutznießer sollten vor allem auch Kandidaten im Ersten Jur. Staatsexamen sein.

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

In der Regel nicht; es sei denn, gesetzliche Feiertage lägen kurz vor Ende eines Examensdurchgangs (6 Wochen, 4x im Jahr), dann ist die Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet.

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

Auskunft und - soweit möglich - Fachinformation durch studentische Hilfskräfte (siehe Frage 8), die unter den Studenten der Fachgebiete Recht und Wirtschaft ausgewählt wurden.

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

Sie ist in das Juridicum integriert.

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

ein Ausgang

7. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

Während der genannten Öffnungszeiten von 14.00 bis 22.00 Uhr sind zwei studentische Hilfskräfte im Einsatz.

8. Welches Personal (z.B. studentische Hilfskräfte, mittl., geh. oder höherer Dienst) ist sonntags im Einsatz?

Stud. Hilfskräfte - es besteht aber die Möglichkeit, in Notfällen hauptamtl. Personal zu benachrichtigen, das in Kürze vor Ort sein kann.

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

An Sonntagen nicht bzw. allenfalls einmal in Ausnahmefällen (siehe Frage 8); an Samstagen gibt es für alle Standorte der UB einen sog. Samstagdienst, an dem wechselnd Mitarbeiter aus dem höheren und gehob. Dienst von 9 bis 13 Uhr „im Hintergrund“ teilnehmen. Die Teilnahme an diesem Sonderdienst, der auch den Hintergrund-dienst unter der Woche von 18-19.30 Uhr umfaßt, ist freiwillig, es beteiligen sich 17 Kollegen, von denen jeder maximal 3x Samstagdienst hat.

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

/

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

/

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

rd. 220

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

sehr positiv, nicht nur von Seiten der Examenskandidaten und der Hausarbeit schreibenden Studenten, sondern auch von Seiten in Beruf stehender Benutzer

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

ca. 12.000,- DM

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

Im Prinzip auf keine sehr großen Schwierigkeiten, gelegentlich gibt es kleinere Abstimmungsprobleme mit dem Schließdienst (Wach- und Sicherheitsgesellschaft), der für das gesamte Gebäude zuständig ist. Gelegentlich stören auch sozial schwächere und andere auffällige Personen (z.B. aus dem LKH) den Benutzungsbetrieb.

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

/

Universitätsbibliothek Paderborn

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

seit dem 1.9.1994

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

insbesondere auf Wunsch von Hochschullehrern

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

nein

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

Zugang zum Freihandbestand (ca. 90%), zu PCs und Kopierern; Ausleihe, Verlängerung, Einzel-Leseplätze, Gruppenarbeitsplätze

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

„sowohl als auch“ (s.Anlage), grundsätzlich ins Universitätsgebäude integriert

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

Es gibt für die Benutzer nur einen Ein- und Ausgang.

7. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

zwei studentische Hilfskräfte

8. Welches Personal (z.B. studentische Hilfskräfte, mittl., geh. oder höherer Dienst) ist sonntags im Einsatz?

s. unter 7

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

entfällt

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

entfällt

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

entfällt

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

s. anl. Statistik (1994: 72; 1995: 84; 1996: 89; 1997: 92; 1998: 101; 1999: 117)

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

sehr positiv

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

Heizung: unerheblich, weil ohnehin durchgehend geheizt werden muß; Personal: ca. 25.000,- DM

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

Da die zwei SHKs in der Leihstelle beschäftigt sind, fehlt es in den Fachbibliotheken an Aufsichtspersonal. Benutzer kritisieren gelegentlich, daß das Magazin sonntags geschlossen ist.

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

Öffnungszeit: 10.00 - 18.00 Uhr, Arbeitszeit der SHKs: 9.45 -18.15 Uhr

Hochschulbibliothek Pforzheim
Standort Wirtschaft/Technik

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

1. April 2001

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

Nutzung der schönen, neuen Bibliothek, wann die Studierenden möchten

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

nein

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

nur interne Benutzung (Kopieren, Lesen, Lernen)

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

eigener Zugang

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

einer

7. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

1 Person

8. Welches Personal (z.B. studentische Hilfskräfte, mittl., geh. oder höherer Dienst) ist sonntags im Einsatz?

Wachpersonal

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

an allen Sonntagen, außer Feiertagen und 29.12.

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

nie

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

gut, da sie selbst nicht betroffen sind

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

bis zu 120

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

sehr gut

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

ca. 5000 €

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

nur Finanzierung

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

aufgrund zu geringer Nachfrage wurden die Nachtöffnungszeiten im Herbst 2002 wieder gestrichen, vgl. BUB Jan-Heft 2003

Gemeindebücherei Quierschied

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

Dezember 1985

2. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

nur an Sonntagen. Ausnahmefälle sind Ostersonntag und wenn Weihnachten auf Sonntag fällt.

3. Bietet Ihre Bibliothek sonntags den gleichen Service, z.B. Auskunft, Ausleihe, wie an anderen Wochentagen?

ja

4. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

1 Mitarbeiter/in

5. Wie werden Ihre Mitarbeiter, die sonntags arbeiten, besoldet?

25% Zuschlag + Freizeitausgleich

6. An wie vielen Sonntagen im Jahr muß ein Mitarbeiter arbeiten?

An ca. 17 Sonntagen im Jahr. 3 Mitarbeiter/innen wechseln sich ab.

7. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag und wie ist die Resonanz?

Im Juli 2000 wurden an Sonntagen 766 Medien (24,31% der Gesamtausleihe) von 134 Lesern entliehen. Außerdem sind im Durchschnitt noch 3 Zeitungsleser anwesend (pro Sonntag).

8. Wer ist der Träger Ihrer Bibliothek?

Gemeinde Quirschied

9. Wie viele Einwohner hat die Stadt / Gemeinde, in der sich Ihre Bibliothek befindet?

15.300

10. Sonstige Erfahrungen oder Anmerkungen zur Sonntagsöffnung?

Die Sonntagsöffnung wird von den Leserinnen und Lesern sehr stark aufgenommen. In 2 Stunden werden sonntags mehr Medien ausgeliehen als wochentags bei durchschnittlich 6,5 Std. Ausleihzeit.

Stadtbibliothek Schotten

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

1994

2. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

nein

3. Bietet Ihre Bibliothek sonntags den gleichen Service, z.B. Auskunft, Ausleihe, wie an anderen Wochentagen?

ja

4. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

jew. 1 Person

5. Wie werden Ihre Mitarbeiter, die sonntags arbeiten, besoldet?

gleich wie an Werktagen

6. An wie vielen Sonntagen im Jahr muß ein Mitarbeiter arbeiten?

7-8

7. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag und wie ist die Resonanz?

Benutzer werden nicht gezählt. Die Zahl der Ausleihen liegt mit (je nach Jahreszeit) 200-450 höher als an den Wochentagen, obwohl sonntags nur 3 Std. geöffnet ist - gegenüber 5 Std. an Werktagen.

8. Wer ist der Träger Ihrer Bibliothek?

die Stadt Schotten

9. Wie viele Einwohner hat die Stadt / Gemeinde, in der sich Ihre Bibliothek befindet?

ca. 12.000 Einw.

10. Sonstige Erfahrungen oder Anmerkungen zur Sonntagsöffnung?

1992/93 wurde der Samstag als Wochenendöffnungstag ausprobiert, was jedoch auf sehr wenig Nachfrage stieß. Deswegen wurde stattdessen der Sonntag ausprobiert (auf Anregung des damaligen Personals!) und aufgrund der hohen Ausleihzahlen beibehalten.

Universitätsbibliothek Hohenheim / Stuttgart

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

seit Mitte der 70er Jahre

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

großer Präsenzbestand (BWL-Literatur); Campuslage außerhalb der Stadt; als Freihandbibliothek mit wenig Personal nutzbar

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

ja, außer an Ostern und Weihnachten

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

Ausleihe aus Freihandbestand, Lesesaalnutzung, gesamtes elektronisches Angebot (Kataloge, CD-ROM, Internet), Kopiermöglichkeit

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

eigene Zugänge

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

zwei

7. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

drei

8. Welches Personal (z.B. studentische Hilfskräfte, mittl., geh. oder höherer Dienst) ist sonntags im Einsatz?

studentische Hilfskräfte

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

1 Wochenende (Sa + So) pro Monat

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

speziell eingestellte Hilfskräfte, benötigen keinen Ausgleich

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

gut

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

Zahlen von 1995: ca. 300

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

sehr gut

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

nur Personalkosten, nur Sonntag: ca. 25.500,- DM

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

problematisch: kein bibliothekarisches Fachpersonal und keine technischen Dienstleistungen

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

Es funktioniert!

Universitätsbibliothek Trier

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

seit 5.6.1999 [im Jahr 2004 aus Kostengründen wieder aufgegeben]

2. Aus welchem Grund hat Ihre Bibliothek die Sonntagsöffnung eingeführt?

Serviceerweiterung

3. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

nein

4. Welchen Service bietet Ihre Bibliothek am Sonntag, z.B. Ausleihe, Auskunft, Magazindienst u.ä.?

Ausleihe ja, aber keine Auskunft, keine Rara-Nutzung

5. Ist Ihre Bibliothek in ein Universitätsgebäude integriert oder verfügt sie über eigenständige Zugänge?

nur ein separater Zugang am Wochenende

6. Wie viele Bibliotheksausgänge werden sonntags kontrolliert?

1

7. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

2 Bibliotheksmitarbeiter + Wachdienst der Universität + Techniker Universität

8. Welches Personal (z.B. studentische Hilfskräfte, mittl., geh. oder höherer Dienst) ist sonntags im Einsatz?

Bibliotheksangestellte (BAT VIII/VII; Thekenkräfte) und studentische Hilfskräfte

9. An wie vielen Sonntagen (und Samstagen) muß ein Mitarbeiter im Jahr arbeiten?

kein Muß

10. Wann bzw. wie gewähren Sie einem Mitarbeiter, der sonntags arbeitet, einen Ausgleichsruhetag?

keine Pflichtarbeit, nur freiwillig Mehrarbeit

11. Wie ist die Resonanz der Bibliotheksmitarbeiter bezüglich der Sonntagsöffnung?

da erwünschter Zusatzverdienst positiv

12. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag?

rund 400

13. Wie ist die Resonanz seitens der Bibliothekskunden?

sehr positiv bis enthusiastisch

14. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

rd. 13.000,- DM Personal Bibliothek + Wachdienstrunde Uni + Techniker-Bereitschaft Uni + Energiekosten (hoch!)

15. Auf welche Schwierigkeiten stößt bei Ihnen die Sonntagsöffnung?

Geldmangel der Universität

16. Sonstige Erfahrungen und Anmerkungen zur Sonntagsöffnung

Die Tageszeit ist nicht freiwillig so gewählt, sondern resultiert aus dem Schichtende des Technikers der Universität, der wegen Aufzügen in der Universität anwesend sein muß. Wir streben eine Erweiterung um 3 Std. von 8-11 Uhr an. Über 15 Uhr müßte ein 2. Techniker Dienst tun: zu teuer.

Andreas-Bücherei Velen

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

seit Bestehen der Bücherei

2. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

nein

3. Bietet Ihre Bibliothek sonntags den gleichen Service, z.B. Auskunft, Ausleihe, wie an anderen Wochentagen?

Nein. Die Nutzung der Medienecke (Internet) ist sonntags nicht gestattet.

4. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

4 Mitarbeiter(innen)

5. Wie werden Ihre Mitarbeiter, die sonntags arbeiten, besoldet?

Die Bücherei wird hauptamtlich geleitet. Sämtliche Kollegen (ca. 20 Personen) arbeiten ehrenamtlich.

6. An wie vielen Sonntagen im Jahr muß ein Mitarbeiter arbeiten?

Es gibt ein festes Sonntagsteam.

7. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag und wie ist die Resonanz?

Der Sonntag ist der ausleihstärkste Tag!

8. Wer ist der Träger Ihrer Bibliothek?

Träger ist die Gemeinde.

9. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

nein

10. Sonstige Erfahrungen oder Anmerkungen zur Sonntagsöffnung?

/

Gemeindebücherei Westerheim

1. Seit wann ist Ihre Bibliothek sonntags geöffnet?

seit 1989

2. Ist Ihre Bibliothek auch an gesetzlichen Feiertagen geöffnet?

nein

3. Bietet Ihre Bibliothek sonntags den gleichen Service, z.B. Auskunft, Ausleihe, wie an anderen Wochentagen?

ja

4. Wie viel Personal ist sonntags im Einsatz?

1 Person

5. Wie werden Ihre Mitarbeiter, die sonntags arbeiten, besoldet?

gleiches Gehalt wie wochentags, ohne Zuschlag

6. An wie vielen Sonntagen im Jahr muß ein Mitarbeiter arbeiten?

jeden 2. Sonntag

7. Wie viele Nutzer besuchen Ihre Bibliothek am Sonntag und wie ist die Resonanz?

ca. 10 -15 Personen

8. Wer ist der Träger Ihrer Bibliothek?

Gemeindeverwaltung Westerheim

9. Können Sie die (jährlichen) Kosten einer Öffnung am Sonntag angeben / abschätzen?

nein

10. Sonstige Erfahrungen oder Anmerkungen zur Sonntagsöffnung?

keine


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
21.10.2005