[Seite 87↓]

Danksagung

Die vorliegende Arbeit wurde am Institut für Klinische Pharmakologie der Charite angefertigt. Ich danke Herrn Prof. Roots sehr für die Überlassung des Themas und die günstigen Arbeitsbedingungen an seinem Institut.

Herrn Dr. K-H. Röhl, 1995 Chefarzt der Abteilung Hämatologie-Onkologie der Rehabilitationsklinik Bavaria Kreischa, danke ich für die Anregung zur Beschäftigung mit der grundsätzlichen Frage nach dem Zusammenhang zwischen individuellem Metabolisiererstatus und der Entstehung von Karzinomen.

Herrn Dr. B. Orth danke ich für die Möglichkeit der Patientenakquisition in der Abteilung Hämatologie-Onkologie der Rehabilitations-Klinik Bavaria Kreischa.

Ebenso gilt mein Dank Herrn Dr. Krüger für die Möglichkeit der Patientenakquisition in der Abteilung Hämatologie-Onkologie der Rehabilitationsklinik Bavaria Freyung.

Mein besonderer Dank gilt meinem Betreuer Herrn Prof. Dr. Dr. I. Cascorbi, der in grosszügiger Weise die Fertigstellung der Arbeit förderte.

Frau H. Maszynski danke ich für die freundliche Beratung als Gast im genetischen Labor.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
23.07.2004