Abkürzungsverzeichnis

AHS

Ammonshornsklerose

ALV

Alveus

AMPA

α-Amino-3-hydroxyl-5-methyl-4-isoxazole-propionsäure

AMPAR

α-Amino-3-hydroxyl-5-methyl-4-isoxazole-propionsäure Rezeptor

APV

D,L-2-Amino-5-phosphonovaleriansäure

 

 

BCM

Bicuculline methiodide

 

 

Ca2+

Kalzium

CA1

Area Cornu Ammonis 1

CA3

Area Cornu Ammonis 3

cAMP

zyklisches Adenosin 3´,5´-monophosphat

CNQX

6-Cyano-7-nitro-quinoxalin-2-3-dione

 

 

DG

Gyrus dentatus

 

 

EC

entorhinaler Kortex

EPSP

exzitatorisch postsynaptisches Potential

 

 

fAHP

schnelle (fast) Nachhyperpolarisation

fp

Feldpotential

 

 

HC

Hippokampus

 

 

LTD

Langzeitdepression

LTP

Langzeitpotenzierung

 

 

mM

Millimol/Liter

 

 

NBQX

2,3,Dioxo-6-nitro-1,2,3,4-tetrahydrobenzol[f]quinoxalin-7-sulfonamid

NMDA

N-Methyl-D-aspartat

NMDAR

N-Methyl-D-aspartat Rezeptor

NO

Stickstoffmonoxid

NR2B

NMDA-Rezeptor Untereinheit 2B

 

 

PKA

Proteinkinase A

PTP

posttetanische Potenzierung

 

 

Rab3A

Synaptisches Vesikelprotein

RIM1α

Synaptisches Vesikelprotein

RMP

Ruhemembranpotential

 

 

sAHP

langsame (slow) Nachhyperpolarisation

SD

Standardabweichung

SEM

Standardfehler

Sub

Subikulum

 

 

TLE

Temporallappenepilepsie

 

 

µM/l

Mikromol/Liter


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
09.03.2005