[Seite 110↓]

Anhang

Tab. 12: Identifizierung von Proteinspots, welche sich in ihrer Expression zwischen zwei HD Patienten in Abhängigkeit von Geschlecht und Gehirnregion unterscheiden.

 

Striatum

Parietallappen

 

männlich

weiblich

männlich

weiblich

pH[a]

3,5 - 6

6 – 9,5

3,5 - 6

6 – 9,5

3,5 - 6

6 – 9,5

3,5 - 6

6 – 9,5

#

112

105

222

123

86

89

141

89

 

weiblich vs. männlich

Gewebe

Striatum

Parietallappen

pH

3,5 - 6

6 – 9,5

3,5 - 6

6 – 9,5

#

21

21

26

25

 

Parietallappen vs. Striatum

Geschlecht

weiblich

männlich

pH

3,5 - 6

6 – 9,5

3,5 - 6

6 – 9,5

#

15

6

21

18

 

Parietallappen vs. Striatum

Geschlecht

weiblich vs. männlich

weiblich vs. männlich

pH

3,5 - 6

6 – 9,5

3,5 - 6

6 – 9,5

#

32

10

10

5

 

Unterschiede zwischen HD und Kontrolle gleich

pH

3,5 - 6

6 – 9,5

#

6

0

Oben: Anzahl der unterschiedlichen Spots zwischen einem weiblichen (56) oder einem männlichen (93) HD Patienten und alters- und geschlechtsangeglichenen Kontrollen (99 bzw. 104). Mitte: Vergleich der Spotunterschiede in Abhängigkeit von Geschlecht und Gehirnregionen zwischen HD und Kontrolle. Unten: Spots, welche sich bei allen möglichen Kombinationen unterscheiden. Zeichenerklärung: [a]pH, pH-Bereich im Gel; #, Anzahl der Spots.


[Seite 111↓]

Tab. 13: Untersuchung der HD-spezifischen Spotunterschiede beim vorderen Globus Cinguli bei post-mortem Gehirnen von vier weiblichen HD Patienten.

HD vs.

B3703

B4226

B4356

B4381

Kontrolle

B3700

B3816

B3959

B4625

pH[a]

3,5 - 6

6 – 9,5

3,5 - 6

6 – 9,5

3,5 - 6

6 – 9,5

3,5 - 6

6 – 9,5

#  

98

103

189

135

69

(38)

85

80

         

 

B3703

B4226

B4356

B4381

pH

3,5 - 6

6 – 9,5

3,5 - 6

6 – 9,5

3,5 - 6

6 – 9,5

3,5 - 6

6 – 9,5

B3703

  

11

14

10

12

4

17

B4226

11

14

  

10

5

18

7

B4356

10

12

10

5

  

5

6

B4381

4

17

18

7

5

6

  

 

pH

#  

Gehirn

Gehirn

 

 

B3703

B4226

B4356

B4381

B3703

3,5 - 6

1

+

+

+

-

 

6 – 9,5

3

+

+

+

-

 

 

1

+

-

+

+

B4226

3,5 - 6

1

-

+

+

+

 

6 – 9,5

3

+

+

+

-

B4356

3,5 - 6

1

+

+

+

-

 

 

1

-

+

+

+

 

6 – 9,5

3

+

+

+

-

 

 

1

+

-

+

+

B4381

3,5 - 6

1

+

-

+

+

 

 

1

-

+

+

+

 

6 – 9,5

1

+

-

+

+

Oben: Vergleich von vier HD Gehirnen mit alters- und geschlechtsangeglichenen Kontrollen. Mitte: Vergleich der ausgewerteten HD Gehirne untereinander auf Gemeinsamkeiten bei den Spotunterschieden. Unten: Gleichzeitiges Vorkommen bei verschiedenen HD Gehirnen von zwischen HD und Kontrolle differentiell exprimierten Spots. Es wurden nur Spots berücksichtigt, welche in mindestens 3 HD Gehirnen gleiche Unterschiede in der Expression aufwiesen. Zeichenerklärung: [a]pH, pH-Bereich im Gel; #, Anzahl der Spots; +, Spotunterschied kommt bei diesem HD Gehirn auch vor; -, Spotunterschied kommt bei diesem HD Gehirn nicht vor.


[Seite 112↓]

Abb. 23: Darstellung der drei Proteinfraktionen am Beispiel der Leber von C57Bl/6 Mäusen

Repräsentative Gele der Zytoplasmatischen/Nukleoplasmatischen (Zytoplasma)-, Membran (Membran)- und Kernfraktion (Kern) sind im einzelnen dargestellt. Alle drei Fraktionen wurden durch Großgel 2D-Elektrophorese aufgetrennt. In der Membranfraktion befinden sich viele Spots, die in der zytoplasmatischen/nukleoplasmatischen Fraktion nicht auftreten und umgekehrt. Pelletspezifische Spots finden sich bevorzugt in der basischen Seite und zytoplasmatische/nukleoplasmatische Fraktion spezifische Spots bevorzugt im sauren pH Bereich. Die Gel der Kernfraktion zeigt sehr basische Proteine. Die Abbildung ist der Veröffentlichung von Joachim Klose zur fraktionierten Proteinextraktion bei Geweben entnommen (Abb. 2; [88]).


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
10.03.2005