edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Friedrich Wasmuth Lotar Frhr. Wintzingerode-Knorr
Titel: Untersuchungen zur mikrobiellen Diversität einer anaeroben, Trichlorbenzol-dechlorierenden Mischkultur
Gutachter: B. Friedrich; E. Stackebrandt; Ulf B. Göbel
Erscheinungsdatum: 01.07.1999
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-1008399)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-1008401)
Fachgebiet(e): Biowissenschaften, Biologie
Schlagwörter (ger): Trichlorbenzol, anaerobe Dechlorierung, Flußsediment, Mischkultur, 16S-rDNA, PCR, Polynukleotidsonden, Dehalobacter, nifH-Gen, anaerobe Selenatreduktion
Schlagwörter (eng): Trichlorobenzene, anaerobic dechlorination, river sediment, mixed bacterial culture, 16S rDNA, PCR, polynucleotide probes, Dehalobacter, nifH gene, anaerobic selenate reduction
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I
Zitationshinweis: Wintzingerode-Knorr, Friedrich Wasmuth Lotar Frhr.: Untersuchungen zur mikrobiellen Diversität einer anaeroben, Trichlorbenzol-dechlorierenden Mischkultur; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I , publiziert am 01.07.1999, urn:nbn:de:kobv:11-1008401
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Chlorbenzole sind aufgrund ihrer weiten Verbreitung in Industrie und Landwirtschaft und ihrer geringen chemischen Reaktivität sowie guten Fettlöslichkeit ubiquitäre Umweltkontaminanten, die sich in der Nahrungskette anreichern. Eine natürliche, mikrobielle Dechlorierung dieser Verbindungen ist von besonderem Interesse, da die Toxizität chlorierter Benzole mit der Anzahl der Chlorsubstituenten steigt. Im Gegensatz zu Mono- und Dichlorbenzol, die durch aerobe Laborreinkulturen dechlorierbar sind, werden höher chlorierte Benzole bevorzugt unter anaeroben Bedingungen in Mischkulturen mit unbekannter Spezieszusammensetzung dechloriert. Bioreaktoren, in denen solche undefinierten Mischkulturen kontinuierlich kultiviert werden, sind eine vielversprechende Technik bei der Behandlung Chlorbenzol-kontaminierter Abwässer. Aufgrund der unbekannten Zusammensetzung der Population muß die mikrobielle Aktivität jedoch als "black box" betrachtet werden, was eine direkte Steuerung und Optimierung solcher Bioreaktoren erschwert. Zur Bestimmung der mikrobiellen Diversität einer in ihrer Zusammensetzung unbekannten, Trichlorbenzol(TCB)-dechlorierenden Bioreaktorkultur wurde aufgrund der bekannten Limitierungen kulturabhängiger Methoden die kulturunabhängige, vergleichende Sequenzanalyse direkt amplifizierter und klonierter 16S-rDNA gewählt. Die durch eine neuentwickelte Hybridisierungsmethode wesentlich vereinfachte Analyse der 16S-rDNA-Genbibliotheken erlaubte eine phylogenetische Klassifizierung der in der TCB-dechlorierenden Mischkultur abundanten Mikroorganismen (Bakterien und Archaea) und zeigte das Auftreten von 51 bakteriellen 16S-rDNA-Klonfamilien, mit einem weiten phylogenetischen Spektrum und teilweise enge Verwandtschaften zu anaerob dechlorierenden Dehalobacter spp. oder zu unkultivierten Bakterien eines vergleichbaren Biotops. Dieser Diversität stand eine dominierende Methanosaeta-ähnliche Klonfamilie innerhalb der Archaea gegenüber. Die aus der phylogenetischen Klassifizierung abgeleiteten metabolischen Eigenschaften einiger Bakterien und Archaea der TCB-dechlorierenden Mischkultur konnten durch gezielte Anreicherung und in-vitro Kultivierung bzw. die kulturunabhängige Sequenzanalyse funktioneller Gene bestätigt werden. Die dargestellten Ergebnisse lassen eine spezifische Zusammensetzung der TCB-dechlorierenden Mischkultur vermuten und geben Hinweise auf Indikatororganismen, die ein Monitoring und eine damit verbundene Effizienzsteigerung der anaeroben TCB-Dechlorierung im Bioreaktor ermöglichen könnten.
Abstract (eng):
Due to their widespread application in industry and agriculture and their chemical stability chlorobenzenes (CB) are ubiquitous pollutants in soil, sediments, and aquifers. Since toxicity of CBs increases with the number of chlorine substituents, microbial dechlorination of CBs is of major interest. In contrast to di- and monochlorobenzenes (DCB and MCB) higher chlorinated benzenes are more resistant to aerobic dechlorination. However, for these compounds reductive dechlorination by different anaerobic microbial communities is well known. Bioreactors inoculated with complex dechlorinating anaerobic microbiota seem to be promising technologies for bioremediation of CB-contaminated aquifers. Several studies showed the efficiency of such bioreactors in treating chloroaromatic contaminated wastewaters. However, due to the unknown species diversity microbial activity had to be treated as a "black box" and direct optimization was hampered. To determine the microbial diversity of an anaerobic consortium in a fluidized bed reactor used for dechlorination of trichlorobenzene (TCB) I employed comparative sequence analysis of 16S rRNA genes after direct PCR-amplification and cloning from community DNA since culture-based methods have shown to be strongly biased. The application of a new hybridization based screening approach for bacterial 16S rDNA clone libraries drastically simplified the analysis and allowed the phylogenetic classification of the abundant bacteria and archaea. A total of 51 bacterial 16S rDNA clone families were found, which showed a wide distribution among the main bacterial phyla. Several bacterial 16S rDNA clone families were closely related to anaerobic, dechlorinating Dehalobacter spp. and to yet-uncultured bacteria of a similar habitat. In contrast to the high bacterial diversity archaeal 16S rDNA clone libraries were clearly dominated by a Methanosaeta concilii-like clone family. Some yet-uncultured bacteria and archaea of the TCB-dechlorinating consortium were sufficiently closely related to studied organsims that reasonable physiological hypotheses could be formulated. These hypotheses were confirmed by either cultivation of the respective organism or by culture-independent sequence analysis of specific functional genes. The results suggest a specific community structure of the TCB-dechlorinating consortium and give evidence for indiator organisms. Moleculargenetic monitoring of these indicator organisms might allow the optimization of the continous TCB-dechlorination in the fluidized bed reactor.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 2 Zugriffe HTML: 19 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 30 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe HTML: 23 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 29 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 19 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe HTML: 24 Zugriffe PDF: 38 Zugriffe Startseite: 16 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 43 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 29 Zugriffe PDF: 56 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 40 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 24 Zugriffe PDF: 57 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 55 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 70 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 68 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 71 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 34 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 26 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe HTML: 19 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 45 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 25 Zugriffe PDF: 55 Zugriffe HTML: 24 Zugriffe PDF: 67 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 24 Zugriffe PDF: 72 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 59 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 26 Zugriffe PDF: 56 Zugriffe HTML: 26 Zugriffe PDF: 60 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 58 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Startseite 2   6   3 1   16 1 1 1   1 2 4 1 2 4 5 1 1 1 3     3 3   4   1   1   2 2
HTML 19 14 30 23 29 19 24 21 29 40 16 14 14 24 22 14 21 11 14 11 34 26 9 19 11 17 18 9 25 24 24 21 26 26 12 11
PDF 31 22 17 32 34 34 38 43 56 41 40 36 21 57 55 32 70 68 41 71 40 32 40 33 37 45 34 50 55 67 72 59 56 60 58 31

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 72 (2 pro Monat)
  • HTML – 721 (20.03 pro Monat)
  • PDF – 1608 (44.67 pro Monat)
 
 
Generiert am 19.09.2014, 05:23:01