edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Anne Grampp
Titel: Proliferation von Mikrogliazellen und Astrozyten im Gyrus dentatus der Ratte nach experimenteler Läsion des entorhinalen Kortext
Gutachter: A. Fontana; G. Raivich; Robert Nitsch
Erscheinungsdatum: 06.10.2000
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10013417)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10013422)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): Astrozyten, Mikroglia, Hippokampus, entorhinale Kortexläsion, Gliaproliferation, Bromodeoxyuridin
Schlagwörter (eng): astrocytes, microglia, Hippocampus, entorhinal cortex lesion, glial proliferation, bromodeoxyuridine
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité
Zitationshinweis: Grampp, Anne: Proliferation von Mikrogliazellen und Astrozyten im Gyrus dentatus der Ratte nach experimenteler Läsion des entorhinalen Kortext; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité , publiziert am 06.10.2000, urn:nbn:de:kobv:11-10013435
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Die Läsion des entorhinalen Kortex bei adulten Ratten induziert in der deafferenzierten Molekularschicht des Gyrus dentatus eine Gliaaktivierung und -proliferation. Histochemische Doppelfärbungen auf das astrozytenspezifische Antigen Glial fibrillary acidic protein oder den Mikrogliamarker Griffonia simplicifolia isolectin B4 und Bromodeoxyuridin haben gezeigt, daß die Mikrogliazellzahlen in der Molekularschicht des Gyrus dentatus 3 Tage nach Läsion (dpl) ein Maximum erreichten und 30 dpl auf Kontrollwerte zurückgingen. Die Astrozytenzahlen im ipsilateralen Gyrus dentatus erreichten 30 dpl ein Maximum, ihre größte Proliferationsaktivität war 7 dpl zu beobachten. 100 dpl waren die Astrozytenzahlen auf Kontrollwerte zurückgegangen. Die Gliaproliferation war nicht auf die ipsilaterale Molekularschicht beschränkt, sondern trat auch zu einem bestimmten Grad in der Körnerzellschicht und im kontralateralen Gyrus dentatus auf. Somit ruft eine entorhinale Kortexläsion eine rasche Mikrogliareaktion und eine langanhaltende Astrozytenaktivierung in der deafferenzierten Terminationszone des Tractus perforans hervor. Schließlich ist zu erwähnen, daß Gliaproliferation nach entorhinaler Läsion einem komplexen zeitlichen und räumlichen Muster folgt, das bei Prozessen der neuronalen und axonalen Reorganisation auftritt.
Abstract (eng):
Entorhinal cortex lesion of adult rats induces glial activation and proliferation in the deafferented dentate molecular layer. Double-labelling immunocytochemistry for the astrocyte-specific antigen glial fibrillary acidic protein or the microglial cell marker Griffonia simplicifolia isolectin B4 with bromodexyuridine detection revealed that microglia counts and the proliferation rate in the ipsilateral dentate gyrus reached a maximum in the molecular layer at 3 days post-lesion (dpl) and returned to control levels by 30 dpl. Astrocyte counts in the ipsilateral dentate gyrus peaked at 30 dpl, with maximum proliferation at 7 dpl. At 100 dpl the astrocyte count had reverted to control levels. Glial proliferation was not restricted to the ipsilateral molecular layer but also occurred to some degree in the granule cell layer and the contralateral dentate gyrus. Thus entorhinal cortex lesion induces a rapid microglial reaction and long-lasting astrocyte activation in the deafferented termination zone of the perforant path. To conclude, glial proliferation after entorhinal cortex lesion follows a complex temporal and spatial pattern that coincides with processes of neuronal and axonal reorganization.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 3 Zugriffe HTML: 41 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe HTML: 33 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 30 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe HTML: 34 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 69 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe HTML: 41 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 44 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe HTML: 32 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe HTML: 26 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 36 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 35 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe HTML: 23 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe HTML: 37 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 62 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 26 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 23 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 23 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 26 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe HTML: 29 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 24 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 53 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe HTML: 19 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 24 Zugriffe PDF: 48 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe HTML: 19 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe HTML: 29 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Startseite 3   6   6   1 11   1 2   1   5 1 1 3 1 1 1 1 4 1   3 1   2     1 4   1
HTML 41 33 30 34 69 41 44 32 26 36 35 23 22 37 62 21 26 17 23 20 11 23 26 14 29 24 53 19 24 18 19 21 16 29 16
PDF 10 16 22 13 22 6 23 29 25 31 20 7 8 11 17 6 26 31 27 29 27 15 34 18 16 22 24 22 48 28 18 22 34 22 22

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 62 (1.77 pro Monat)
  • HTML – 1014 (28.97 pro Monat)
  • PDF – 751 (21.46 pro Monat)
 
 
Generiert am 21.08.2014, 06:44:41