edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Tillman Bardt
Titel: Multimodales zerebrales Monitoring bei Patienten mit schwerem Schädel-Hirn-Trauma
Gutachter: A. W. Unterberg; H. Gerlach; J. Piek
Erscheinungsdatum: 28.09.2001
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10015919)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10015921)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): Schädel-Hirn-Trauma, Multimodales zerebrales Monitoring, zerebrale Oxygenierung, neurologisches Outcome
Schlagwörter (eng): traumatic brain injury, multimodal cerebral monitoring, cerebral oxygenation, neurological outcome
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité
Zitationshinweis: Bardt, Tillman: Multimodales zerebrales Monitoring bei Patienten mit schwerem Schädel-Hirn-Trauma; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité , publiziert am 28.09.2001, urn:nbn:de:kobv:11-10015936
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.

Abstract (ger):
In der vorliegenden Arbeit wird die Erstellung eines computergestützten Systems zum multimodalen zerebralen Monitoring von Patienten mit schwerem Schädel-Hirn-Trauma beschrieben. Das multimodale zerebrale Monitoring dient der Erfassung, graphischen Darstellung und elektronischen Speicherung von physiologischen Meßdaten. Zur kontinuierlichen Überwachung der zerebralen Sauerstoffversorgung wurden die jugularvenöse Oxymetrie, die Hirngewebe-Sauerstoffpartialdruckmessung und die Nah-Infrarot-Spektroskopie hinsichtlich ihrer Stabilität und Sensitivität vergleichend getestet. Weiterhin erfolgte die prospektive Untersuchung der Inzidenz zerebraler hypoxischer Episoden, ihrer möglichen Ursachen, sowie des Einfluß der zerebralen Hypoxie auf das neurologische Outcome er Patienten mit schwerem Schädel-Hirn-Trauma. Zur kontinuierlichen Überwachung der zerebralen Oxygenierung ist gegenwärtig die Messung des lokalen Hirngewebe-pO2 am besten geeignet. Als häufigste Ursachen der zerebralen Hypoxie wurden die systemische Hypokapnie, ein verminderter zerebrale Perfusionsdruck und ein erhöhter intrakranieller Druck identifiziert. Das akkumulierte Auftreten zerebraler hypoxischer Episoden für mehr als 30 Minuten war mit einem signifikant schlechteren neurologischen Outcome der Patienten verbunden. Durch die Einführung weiterer Methoden zur invasiven und nicht-invasiven Überwachung von Patienten mit schwerem Schädel-Hirn-Trauma, wie zum Beispiel der zerebralen Mikrodialyse, können zukünftig die metabolischen Veränderungen durch eine zerebrale Hypoxie untersucht werden.
Abstract (eng):
Cerebral hypoxia is considered the main cause of secondary damage to the vulnerable brain following severe traumatic brain injury, and critical care management is primarily focused on the prevention of cerebral hypoxic events. Goals of this study were: First, the development of a computerized multimodal cerebral monitoring system to continuously acquire, display, and record data from multiple monitoring devices. Second, the comparative study of different methods for monitoring of cerebral oxygenation, as there are jugular venous oxygen saturation, near-infrared spectroscopy, and brain tissue oxygen tension. Third, the prospective determination of a critical hypoxic threshold, the incidence of cerebral hypoxia, the influence of standard therapeutic maneuvres to treat intracranial hypertension on cerebral oxygenation, the significance of possible causes of cerebral hypoxia, and the influence of cerebral hypoxia on neurological outcome. The multimodal monitoring system was successfully established on a neurosurgical intensice care unit. Monitoring of local brain tissue pO2 was most appropriate for monitoring of cerebral oxygenation. The critical hypoxic threshold in brain tissue pO2 was 10 mmHg. Standard therapeutic maneuvres to treat elevated intracranial pressure were, in part, unsuccessful in improving cerebral oxygen delivery. Cerebral hypoxic episodes were predominantly associated with arterial hypocarbia and low cerebral perfusion pressure. Patients with a total of more than 30 minutes of cerebral hypoxic events had a significantly worse neurological outcome. Future investigations using cerebral microdialysis will help to further improve insight into pathophysiology and metabolic changes following traumatic brain injury.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 4 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 30 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe HTML: 35 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe HTML: 29 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe HTML: 29 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe HTML: 19 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 19 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 24 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 25 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 36 Zugriffe PDF: 43 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 29 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe HTML: 38 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 28 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 19 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe HTML: 24 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Startseite 4 3 4 1 5     12   2 7 3 3 4 10 2 2 2 1 2 3 3 3 1 1 4 3 2 2 2   2 2 3   4 2  
HTML 12 10 18 21 30 35 29 22 29 22 15 15 13 12 19 9 19 10 24 9 25 15 15 8 9 14 15 17 36 29 38 28 19 18 10 18 16 24
PDF 13 8 16 30 21 6 12 13 20 15 19 12 8 11 23 22 29 25 21 28 31 20 25 17 18 15 20 22 43 39 29 25 29 28 31 23 29 41

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 104 (2.74 pro Monat)
  • HTML – 727 (19.13 pro Monat)
  • PDF – 837 (22.03 pro Monat)
 
 
Generiert am 23.11.2014, 21:12:38