edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Jürgen Schulz
Titel: Management von Risiko- und Krisenkommunikation – zur Bestandserhaltung und Anschlußfähigkeit von Kommunikationssystemen
Gutachter: Mühl-Benninghaus; Lutz Huth; Thomas Macho
Erscheinungsdatum: 19.02.2001
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10016278)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10016287)
Fachgebiet(e): Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
Schlagwörter (ger): Risiko, Krise, Skandal, Konflikt, Anschlussfähigkeit, Systemtheorie
Schlagwörter (eng): risk, crisis, scandal, conflict, the perpetuation of communications systems and systems theory
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät III
Zitationshinweis: Schulz, Jürgen: Management von Risiko- und Krisenkommunikation – zur Bestandserhaltung und Anschlußfähigkeit von Kommunikationssystemen; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät III , publiziert am 19.02.2001, urn:nbn:de:kobv:11-10016293
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Thema der Arbeit sind die Phänomene Risiko und Krise als Herausforderung für das Kommunikationsmanagement von Organisationen in Wirtschaft Politik und Gesellschaft. Das Ziel ist ein theoretisch begründeter Handlungsrahmen, der als Grundlage für operative Maßnahmen der Risiko- und Krisenkommunikation dienen soll. Nach Klärung der Begriffe und kommunikativen Bedingungen geht es dabei um die Betrachtung von Risiko- und Krisenkommunikation als Spielhandlung. Es werden Verlaufsstrukturen aufgezeigt, die weitgehend auch die Handlungsspielräume der Akteure und deren Erwartungen sowie die der Zuschauer bestimmen. Neben einer kritischen Auseinandersetzung mit vorliegenden Modellen des Management von Risiko- und Krisenkommunikation liefert die Arbeit Ergebnisse einer standardisierten schriftlichen Befragung von Kommunikationsfachleuten aus dem Bereich der Unternehmenskommunikation. Ein wichtiges Ziel ist dabei, die offensichtlichen Differenzen in der Einschätzung zwischen Theorie und Praxis aufzudecken und zu quantifizieren. Den übergeordneten Handlungsrahmen der Risiko- und Krisenkommunikation bilden schließlich Überlegungen zur Bestandserhaltung und Anschlußfähigkeit von Kommunikationssystemen. Neben geeigneten Prozessen, Ritualen und Verfahren spielen Aspekte der Imagepflege dabei eine wichtige Rolle.
Abstract (eng):
The phenomena risk and crisis as challenges facing the management of communications processes in business, politics, and society provide the subject for this work, the goal of which is a theoretically-based framework laying the groundwork for operative measures in communications with respect to risk and crisis situations. Having first defined relevant terms and conditions for communication, the work analyses risk and crisis communications from the standpoint of a game and illustrates the structures created as the game runs its course. These structures are crucial elements in determining not only participants' but also observers' freedom to act and the expectations they develop. In addition to a critical discussion of available models for the management of risk and crisis communications, the work contains the results of a standardized written polling of experts in the field of corporate communications. Crucial goals of this research were to identify and quantify apparent differences in the assessment of theory and practice. Observations as to how to maintain and ensure the continuation of communication systems provide the overlying framework for risk and crisis communications, for which aspects of image preservation, together with processes, rituals, and procedures, play an important role.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 9 Zugriffe HTML: 112 Zugriffe PDF: 173 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 84 Zugriffe PDF: 124 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 270 Zugriffe PDF: 201 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 342 Zugriffe PDF: 203 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 464 Zugriffe PDF: 240 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 329 Zugriffe PDF: 170 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 486 Zugriffe PDF: 281 Zugriffe Startseite: 17 Zugriffe HTML: 429 Zugriffe PDF: 232 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 544 Zugriffe PDF: 241 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe HTML: 464 Zugriffe PDF: 284 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 148 Zugriffe PDF: 341 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 152 Zugriffe PDF: 220 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 372 Zugriffe PDF: 225 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 343 Zugriffe PDF: 340 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 442 Zugriffe PDF: 280 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 276 Zugriffe PDF: 475 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 422 Zugriffe PDF: 290 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 371 Zugriffe PDF: 416 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 392 Zugriffe PDF: 224 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 412 Zugriffe PDF: 130 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 398 Zugriffe PDF: 192 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 193 Zugriffe PDF: 226 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 127 Zugriffe PDF: 173 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 140 Zugriffe PDF: 156 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 186 Zugriffe PDF: 131 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 227 Zugriffe PDF: 167 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 227 Zugriffe PDF: 209 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 212 Zugriffe PDF: 179 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 293 Zugriffe PDF: 230 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 301 Zugriffe PDF: 223 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 458 Zugriffe PDF: 253 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Startseite 9 7 7 3 4 4 7 17 2 9 6 7 6 4 7 2 7 6 2 1 6 7 3 4 3 3 7 5 2 6 7
HTML 112 84 270 342 464 329 486 429 544 464 148 152 372 343 442 276 422 371 392 412 398 193 127 140 186 227 227 212 293 301 458
PDF 173 124 201 203 240 170 281 232 241 284 341 220 225 340 280 475 290 416 224 130 192 226 173 156 131 167 209 179 230 223 253

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 170 (5.48 pro Monat)
  • HTML – 9616 (310.19 pro Monat)
  • PDF – 7229 (233.19 pro Monat)
 
 
Generiert am 24.04.2014, 12:39:18