edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Christoph Friedemann Harms
Titel: Endogene Systeme der Neuroprotektion – Charakterisierung von Melatonin und 17 Beta-Estradiol in neuronalen Primärkulturen der Ratte
Gutachter: Günther Sperk; Heide Hörtnagl; Klaus B. Fink
Erscheinungsdatum: 27.06.2003
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10039823)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10019166)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): Apoptose, Hippokampus, oxidativer Stress, Bcl-2, Neuroprotektion, Nekrose, Estradiol, Melatonin, Ethylcholinaziridinium, AF64A, Staurosporin, Sauerstoff- und Glukoseentzug, neuronale Primärkulturen, Estrogenrezeptor-alpha, Estrogenrezeptor-beta, Kortex, Septum, Alzheimersche Erkrankung, Phosphatidylinositol-3 Kinase
Schlagwörter (eng): apoptosis, oxidative stress, Bcl-2, neuroprotection, hippocampus, necrosis, estradiol, melatonin, ethylcholine aziridinium, AF64A, staurosporine, oxygen-glucose deprivation, primary neuronal cultures, estrogen receptor-alpha, estrogen receptor-beta, cortex, septum, Alzheimer´s disease, phosphatidyl-inositol-3 kinase
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité
Zitationshinweis: Harms, Christoph Friedemann: Endogene Systeme der Neuroprotektion – Charakterisierung von Melatonin und 17 Beta-Estradiol in neuronalen Primärkulturen der Ratte; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité , publiziert am 27.06.2003, urn:nbn:de:kobv:11-10019166
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Die Wirkung von zwei endogen neuroprotektiven Substanzen, Melatonin und 17 beta-Estradiol wurde an drei Caspase-abhängigen, apoptotischen, aber Exzitotoxin-unabhängigen Schadensmodellen an neuronalen Primärkulturen untersucht und mit der bei vorwiegend nekrotischen Schadensmodellen verglichen. Es zeigten sich eine Abhängigkeit des neuroprotektiven Potentials von der Art des Zelluntergangs sowie unterschiedliche Mechanismen der Neuroprotektion. Melatonin wirkte in allen drei apoptischen Modellen nicht neuroprotektiv, sondern verstärkte die Schädigung der Neurone noch, während partiell gegen die OGD-induzierte Nekrose (OGD, engl. Oxygen glucose deprivation, kombinierter Sauerstoff- und Glukoseentzug) kortikaler Neurone Schutz erzielt wurde. Der Einsatz des endogenen neuroprotektiven Faktors Melatonin als Therapeutikum ist möglicherweise nur bei neurodegenerativen Erkrankungen mit exzitotoxischer Schädigung durch Glutamat oder oxidativem Stress wie bei Epilepsie oder dem Schlaganfall durch Ischämie sinnvoll. Die fehlende bzw. potenzierenden Wirkung von Melatonin bei neuronaler Apoptose in vitro, stellt jedoch einen therapeutischen Erfolg bei der Behandlung der mit apoptotischer Schädigung einhergehenden Alzheimer'schen Erkrankung in Frage. Bei klinischer Anwendung ist auch der von uns erhobene Befund zu beachten, dass in vitro native neuronale Zellen durch Melatonin geschädigt werden. 17 beta-Estradiol wirkte sowohl bei nekrotischer als auch bei apoptotischer Zellschädigung. Dabei zeigten sich wesentliche Unterschiede in den Mechanismen der Neuroprotektion und in der Ansprechbarkeit verschiedener Regionen des Gehirns. Schutz vor Apoptose konnte nur durch eine Langzeitvorbehandlung (20 h) in septalen und hippokampalen Kulturen, nicht jedoch in kortikalen Kulturen beobachtet werden. Dieser Effekt liess sich durch Rezeptorantagonisten, Proteinsynthesehemmung sowie durch Hemmung der Phosphoinositol-3-Kinase blockieren. Eine Kurzzeitbehandlung war gegen Apoptose nicht wirksam, zeigte gegen OGD und Glutamattoxizität jedoch neuroprotektives Potential. Dieser Effekt liess sich nicht antagonisieren, so dass hier ein direkter antioxidativer Mechanismus wahrscheinlich erscheint. Die antiapoptotische Wirkung in septalen und hippokampalen Kulturen korrelierte mit einer höheren Dichte des Estrogenrezeptors-alpha und einer erhöhten Expression antiapoptotischer Proteine in diesen Regionen. Da bei der Alzheimer'schen Erkrankung der Kortex betroffen ist, könnte der fehlende Effekt von 17 beta-Estradiol in kortikalen Neuronen sowohl auf die neuronale Apoptose als auch auf die Proteinexpression von Bcl-2 und Bcl-xL möglicherweise auf experimenteller Basis erklären, warum eine langfristige Estrogentherapie bei Frauen mit milder bis moderater Alzeimer'scher Erkrankung den Progress der Erkrankung nicht aufhalten konnte (Mulnard et al. 2000).
Abstract (eng):
The neuroprotective effect of melatonin and 17 beta-estradiol has been evaluated in several in vitro models of neuronal apoptosis and necrosis. Melatonin was not neuroprotective in three models of apoptosis but showed a pro-apoptotic effect in primary cortical neurons. Melatonin revealed to damage naïve neurons, too. Partial protection was observed against necrotic neurodegeneration after oxygen-glucose deprivation (OGD). The use of melatonin as a therapeutic agent might be of interest in neurodegenerative diseases with excitotoxic damage like epilepsia or ischemia, but is questioned in case of apoptotic neurodegeneration. 17 beta-estradiol was neuroprotectiv in both necrotic and apoptotic neurodegeneration. Differences in the mechanism of neuroprotetion and in the efficacy in different regions of the brain were observed. A neuroprotective effect was visible only in hippocampal and septal cultures if 17 beta-estradiol was applied 20 h prior (long term pre-treatment) but not in cortical neurons. This effect correlates with an increased density of estrogen receptor-alpha and an increased expression of anti-apoptotic proteins like Bcl-2 and Bcl-xL in these regions. These effect could be blocked with receptor antagonists, protein synthesis inhibitors and an inhibitor of the phosphatidylinositol 3-kinase. A short term pre-treatment revealed a receptor independent neuroprotective potential against OGD and glutamate toxicity. The failure of 17 beta-estradiol to protect cortical neurons against apoptosis could be an experimental basis to understand, why a long lasting treatment with estrogens of women with mild to moderate Alzheimer´s disease failed to inhibit the progress of the illness (Mulnard et al., 2000)
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 2 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 7 Zugriffe PDF: 2 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 5 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 5 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 31 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 28 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 19 Zugriffe PDF: 4 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 4 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 1 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 5 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe HTML: 23 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 23 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 25 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 32 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 28 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Startseite 2 1 4 3 4 1   9 1 1 4 5     4 3 1 1     2 1 2 2 1 3 2 1   1 3 1 1 1 2 2 1
HTML 18 7 16 10 31 28 11 21 19 20 13 18 12 13 12 15 18 15 11 11 13 16 13 13 9 11 14 11 23 23 22 17 21 25 32 28 16
PDF 6 2 5 5 15 12 6 14 4 4 6 1 7 6 6 5 16 27 14 11 15 16 14 17 19 14 15 14 23 25 19 28 23 20 19 18 17

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 70 (1.89 pro Monat)
  • HTML – 626 (16.92 pro Monat)
  • PDF – 488 (13.19 pro Monat)
 
 
Generiert am 23.10.2014, 15:49:56