edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Gabriele Schneider
Titel: Wertelite und Macht – Max Schelers Beitrag zum Elitediskurs
Gutachter: Herfried Münkler; Kurt Lenk
Erscheinungsdatum: 03.07.2002
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10019795)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10019801)
Fachgebiet(e): Philosophie
Schlagwörter (ger): Weimarer Republik, Elite, Werte, Wissenssoziologie
Schlagwörter (eng): Elite, Values, Sociology of Knowledge, Weimar Republic
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät III
Zitationshinweis: Schneider, Gabriele: Wertelite und Macht – Max Schelers Beitrag zum Elitediskurs; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät III , publiziert am 03.07.2002, urn:nbn:de:kobv:11-10019801
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Die Dissertation ist dem politischen Denken Max Schelers gewidmet. Die Darstellung und Analyse von Schelers politischem Denken zwischen Kaiserreich und Weimarer Republik ist um die zentralen Begriffe Wert und Elite strukturiert. Schelers Bemühen um eine Stabilisierung der politisch-gesellschaftlichen Verhältnisse mit metapolitischen Mitteln ist das Resultat seiner Zeitdiagnostik. Er warnt angesichts der Entwicklung zu einer individualistischen Gesellschaft vor den damit einhergehenden Dissoziierungstendenzen. Seine Überlegungen zur Elite ziehen sich wie ein roter Faden durch sein Werk und prägen sein Politikverständnis. Durch die synchrone und diachrone Darstellungsweise wird der Umkreis jener elitetheoretischer Erörterungen einbezogen, die bis heute der Ausgangspunkt mancher Diskurse bilden. Entgegen der Tendenz den komplexen Elitebegriff der stratifizierten Gesellschaft, in der Macht-, Funktions- und Wertelite koinzidierten, auf seine funktionale Komponente zu reduzieren, in der Funktion und Leistung von Werten und Orientierung entkoppelt werden, hält Scheler an dem komplexen Elitebegriff fest und erklärt insbesondere die Bedeutung von Wertvermittlung und Sinnstiftung zum Nukleus seines Elitebegriffs.
Abstract (eng):
This dissertation is dedicated to Max Scheler's political thinking. The representation and analysis of Scheler's political thinking between German Empire and Weimar Republic is structured around the central concepts of value and elite. Scheler's endeavour to stabilize the political and social conditions by meta-political means comes as the result of his time-diagnosis warning of dissociation tendencies that come along with the development towards an individualistic society. Reflections on elite is the central theme of his work and mark his concept of politics. The synchronic and diachronic reprensentation involves the vicinity of those theoretical elite discussions that even today form the basis of some discourses. Contrary to the tendency to reduce the complex elite concept of stratified society, in which elite of power, function and value coincided, to its functional component, in which function and performance are being uncoupled from value and orientation, Scheler sticks to the complex concept of elite and particularly emphasizes the meaning of imparting value and sense as the nucleus of his elite term.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 8 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 7 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 66 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 72 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 47 Zugriffe Startseite: 16 Zugriffe HTML: 43 Zugriffe PDF: 59 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 39 Zugriffe PDF: 99 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 30 Zugriffe PDF: 105 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 43 Zugriffe PDF: 63 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 47 Zugriffe PDF: 42 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 55 Zugriffe PDF: 49 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 75 Zugriffe PDF: 67 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 72 Zugriffe PDF: 105 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 45 Zugriffe PDF: 55 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 46 Zugriffe PDF: 144 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 28 Zugriffe PDF: 175 Zugriffe HTML: 48 Zugriffe PDF: 110 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 66 Zugriffe PDF: 72 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 63 Zugriffe PDF: 105 Zugriffe HTML: 101 Zugriffe PDF: 75 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 79 Zugriffe PDF: 89 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 70 Zugriffe PDF: 97 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 40 Zugriffe PDF: 74 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 49 Zugriffe PDF: 80 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 54 Zugriffe PDF: 90 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 82 Zugriffe PDF: 86 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe HTML: 101 Zugriffe PDF: 118 Zugriffe Startseite: 16 Zugriffe HTML: 55 Zugriffe PDF: 135 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe HTML: 75 Zugriffe PDF: 139 Zugriffe Startseite: 14 Zugriffe HTML: 72 Zugriffe PDF: 117 Zugriffe Startseite: 67 Zugriffe HTML: 45 Zugriffe PDF: 129 Zugriffe Startseite: 47 Zugriffe HTML: 41 Zugriffe PDF: 132 Zugriffe Startseite: 40 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Startseite 8 6 2 3 5 3 2 16 2 3 4 1 2 5 6 6 5 4   3 2   2 4 7 8 8 4 13 16 13 14 67 47 40
HTML 12 7 18 14 20 15 14 43 39 30 43 47 55 75 72 45 46 28 48 66 63 101 79 70 40 49 54 82 101 55 75 72 45 41 17
PDF 22 26 31 66 72 46 47 59 99 105 63 42 49 67 105 55 144 175 110 72 105 75 89 97 74 80 90 86 118 135 139 117 129 132  

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 331 (9.46 pro Monat)
  • HTML – 1681 (48.03 pro Monat)
  • PDF – 2921 (83.46 pro Monat)
 
 
Generiert am 01.08.2014, 11:38:22