edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Ralf Schröder
Titel: SDL-Datenkonzepte – Analyse und Verbesserungen
Gutachter: Andreas Prinz; Joachim Fischer; Ulrich Herzog
Erscheinungsdatum: 26.03.2003
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10019888)
Fachgebiet(e): Informatik
Schlagwörter (ger): Kommunikation, SDL, ASN.1, IDL, SDL kombiniert mit ASN.1, ACT ONE, SDL/ASN.1-Werkzeuge, SITE, Telekommunikation, Spezifikation, Datentypen, objektorientierte Datenkonzepte, Ausnahmebehandlung, Modifikation von SDL, SDL-Standardisierung, Codegenerierung
Schlagwörter (eng): SDL, ASN.1, IDL, SDL in Combination with ASN.1, ACT ONE, SDL/ASN.1 tools, SITE, telecommunication, specification, data types, object oriented data concepts, communication, exception handling, SDL modification, SDL standardization, code generation
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät II
Zitationshinweis: Schröder, Ralf: SDL-Datenkonzepte – Analyse und Verbesserungen; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät II , publiziert am 26.03.2003, urn:nbn:de:kobv:11-10019888
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
SDL in der 1996 standardisierten Sprachversion ist zur Zeit die im Telekommunikationsbereich am weitesten verbreitete Sprache zur Spezifikation von Protokollen. Ein wesentlicher Aspekt der Sprachentwicklung seit 1988 ist auch die Verfügbarkeit einer formalen Basis semantischer Konzepte. Für das Datenkonzept der Sprache wurde auf die algebraischen Technik ACT ONE zurückgegriffen. Obwohl Anspruch als auch praktischer Wert von SDL in der Ausführbarkeit als Spezifikationstechnik liegt, wird dieses gerade durch das verwendete Datenmodell beeinträchtigt. Verdeckt wird dieses Problem durch die Bereitstellung von vordefinierten Datentypen. Durch die Erweiterung von SDL um objektorientierte Konzepte im Jahr 1992 und durch die allgemein wachsende Bedeutung der Daten in Protokollbeschreibungen treten die vorhandenen Sprachprobleme bei den Daten immer mehr in der Vordergrund. Individuelle Lösungen zur Spezifikation von Daten in verfügbaren SDL-Werkzeugen sind die Folge. In der vorliegenden Arbeit werden sowohl die praxismotivierten Unzulänglichkeiten als auch die formalen Unstimmigkeiten im SDL-Datenkonzept aufgezeigt. Auf der Grundlage einer systematischen Analyse werden ein allgemeiner Anforderungskatalog und eine Methodik für Veränderungen am Datenkonzept erarbeitet. Zusätzlich werden wichtige Sprachmodifikationen mit dem Schwerpunkten Ausdruckskraft und Ausführbarkeit vorgestellt und bewertet. Es steht somit ein Instrumentarium zur Verfügung, das den unterschiedlichen SDL-Interessengruppen bei der Bewertung und Nutzung von SDL-Veränderungen dienlich ist. Die in der Arbeit vorgestellten Modifikationen des Datenkonzepts basieren auf den langjährigen Erfahrungen des Autors bei der Implementierung und dem Einsatz von Werkzeugen, die mit verschiedenen projektspezifischen Zielstellungen SDL-Beschreibungen in ausführbare Programme überführen. Die Kombination von SDL mit einer weiteren Spezifikationstechnik, ASN.1, spielt hier eine besondere Rolle. Durch die aktive Mitarbeit des Autors bei der SDL-Sprachstandardisierung werden in der Arbeit auch Vorschläge präsentiert, die über das Potential der vorhandenen Werkzeuge hinausgehen. Das schließt beispielsweise die Bewertung der neuen, in der Praxis noch nicht etablierten, SDL-Version aus dem Jahr 2000 mit ein.
Abstract (eng):
SDL in the language version which was standardized in 1996 is the most-used language in the telecommunication domain for the specification of protocols today. An essential aspect of the language development since 1998 is the availability of a formal basis for semantic concepts. The algebraic technique ACT ONE is used for the data concept of the language. Although the requirement and the practical value of SDL is the execution a specification technique, this is impaired straight by the used data model. The problem is hidden by the supply of pre-defined data types. Because of the introduction of object oriented concepts in 1992 and because of the generally increasing importance of data for the protocol description the existing language problems are taking more and more attention. Individual solutions for the specification of data are the consequence with available SDL tools. In the presented document are pointed out the praxis motivated inadequacies as well as the formal discrepancy of the data concept. A general requirement catalogue and a methodology are designed for language modifications based on a systematic inspection of the SDL data concept. Furthermore important language modifications are introduced and evaluated with the focus to expression power and to execution. Instruments are provided thus, which are helpful to different SDL interest groups for the evaluation and for the application of SDL modifications. In the document presented data modifications are based on years of experience of the author in the implementation and application of tools that compile SDL specifications with different project-specific objectives into executable programs. The combination of SDL with a further specification technology, ASN.1, plays an important role here. Because of the active role of the author in the SDL standardization process also suggestions are presented going beyond the potential of the existing tools. That includes for example the evaluation of the new, in practice not yet established SDL version, published in 2000.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 2 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 2 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe PDF: 49 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 47 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe PDF: 66 Zugriffe Startseite: 18 Zugriffe PDF: 64 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 81 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 44 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Startseite 2   2 3 3 3 2     4 9 1         3 2 1   5 4   6 6 7 10 13 9 9 12 18 7 7
PDF 6 9 2 8 10 14 11 18 18 12 25 14 12 23 9 11 20 20 11 19 34 26 14 22 30 23 30 49 36 47 66 64 81 44

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 148 (4.35 pro Monat)
  • PDF – 838 (24.65 pro Monat)
 
 
Generiert am 30.07.2014, 11:16:15