edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Peter Hildebrand
Titel: Zur Strukturvorhersage der Membranproteine – Vergleich der Raumstrukturcharakteristika von Membranproteinen und globulären Proteinen
Gutachter: Cornelius Frömmel; Dieter Oesterhelt; Klaus Peter Hofmann
Erscheinungsdatum: 27.05.2003
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10020534)
Fachgebiet(e): Biowissenschaften, Biologie
Schlagwörter (ger): Membranproteine, Strukturvorhersage, Helixcap, Aminosäurepräferenzen
Schlagwörter (eng): Membrane protein, structure prediction, helixcap, amino acid preference
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I
Zitationshinweis: Hildebrand, Peter: Zur Strukturvorhersage der Membranproteine – Vergleich der Raumstrukturcharakteristika von Membranproteinen und globulären Proteinen; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I , publiziert am 27.05.2003, urn:nbn:de:kobv:11-10020534
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Das Auffinden spezifischer Strukturmerkmale integraler Membranproteine ist eine wichtige Grundlage zum Verständnis der Stabilität und Faltung und die notwendige Voraussetzung zur Modellierung ihrer Raumstruktur. Die Aminosäurezusammensetzung der innerhalb des hydrophoben Bereichs der Membranabschnitte befindlichen alpha-Helices wird entscheidend durch dieses Milieu determiniert, wie der Vergleich mit beta-Barrel Membranproteinen und alpha-Helices globulärer Proteine zeigt. Die Untersuchung der Phi-, Psi- und Chi1-Winkel lieferte gleichwohl eine Reihe von signifikanten Besonderheiten welche speziell bei einigen polaren (Asn, Asp) bzw. aromatischen Aminosäuren (Trp, Tyr) deutlich miteinander korrelieren. Der Anteil kürzerer, der für alpha-Helices typischen i, i+4 Wasserstoffbrückenbindungen ist innerhalb der Membran insgesamt höher, was ebenfalls mit der Verschiebung der Phi- und Psi- Winkel korreliert. Die Geometrie von alpha-Helices integraler Membranproteine ist damit näherungsweise ideal. An den Enden von Membranhelices und in den Helixturns werden neben Pro und Gly häufig polare, amphiphile oder aromatische Aminosäuren gefunden. Die polaren und amphiphilen Aminosäuren liegen überwiegend in den Helixturns und im Bereich der polaren Lipidköpfchen auf der Seite der Helix, welche der Membran zugewandten ist. Zur Fettschicht im Zentrum der Membran hin ragen umgekehrt vorherrschend lipophile Aminosäureseitenketten. Dieser Gradient ist folgerichtig auch an der Aminosäurezusammensetzung der Helixcaps erkennbar, welche die transmembranen Helices zumeist intra- und extrazellulär abschließen. Helixcaps alpha-helikaler Membrandomänen sind somit spezifische, von den klassischen Caps globulärer Proteine unterscheidbare Strukturmotive. Die konsequente Trennung der Untersuchungen der alpha-helikalen Abschnitte innerhalb der hydrophoben Lipiddoppelschicht von den Helixenden im polar-wässrigen Milieu ermöglicht außerdem die Identifikation vieler Aminosäurepräferenzen für exponierte (Leu, Ile), oder verdeckte Positionen (Ser, Asn, Cys). Umgekehrt wie bei den alpha-Helices globulärer Proteine ist die Atomzusammensetzung der Solvent exponierten Aminosäureseitenketten im Zentrum der Membran doppelt so hydrophob wie im Proteininnern.
Abstract (eng):
Sorting out structural patterns that are specific for integral membrane proteins is a crucial base for understanding their stability and folding and a valuable source for the modelling of their tertiary structure. The detailed comparison of alpha-helical with beta-barrel membrane proteins and alpha-helices of globular proteins pointed out, that the amino acid composition of integral membrane proteins is overwhelmingly directed by the influence of the surrounding hydrophobic milieu. Nevertheless the investigation of the phi-, psi und chi1-angles yielded remarkable peculiarities of alpha-helical membrane proteins that correlate strongly in particular for some polar (asn, asp) and aromatic (trp, tyr) amino acids. The portion of the shorter and stronger i, i+4 H-bonds, that is typically found in alpha-helices is higher within the borders of the membrane. This observation confirms the observed shift of the phi- and psi- angles as well. Consequently the geometry of alpha-helices in membrane proteins is nearly ideal. At the ends of alpha-helices and in the turns of integral membrane proteins pro, gly and those amino acids are predominant that contain polar, amphiphilic or aromatic side chains. Whilst the aromats are equally positioned at the protein inside, the polar or amphiphilic amino acids are largely found at the helix turns, or at the side of the helix that contacts the polar lipid head groups. In contrast merely hydrophobic side chains face the lipophilic tails of the fatty acids in the core of the membrane. This gradient consequently shapes the amino acid composition of the helix caps that frequently coat the transmembrane helices on both sides of the membrane, too. Hence helix caps of transmembrane domains are substantially specific structural patterns that must be distinguished from the classical caps, known from alpha-helices of globular proteins. The clear distinction of the alpha-helical parts that are in contact with the lipophilic tails of the fatty acids, from the helix ends that stretch out into the polar aqueous solvent, advances the identification of amino acid preferences either lipid-exposed (Leu, Ile) or protein-buried (Ser, Asn, Cys). Finally, in sharp contrast to the helices of globular proteins, in the core of the membrane, the atomic composition of the solvent exposed amino acid side chains is twice as hydrophobic as inside the protein.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 7 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 38 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 63 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 14 Zugriffe PDF: 64 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 77 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 62 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 52 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe PDF: 74 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 61 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe PDF: 59 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 24 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 47 Zugriffe Startseite: 14 Zugriffe PDF: 57 Zugriffe Startseite: 21 Zugriffe PDF: 64 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 66 Zugriffe Startseite: 15 Zugriffe PDF: 69 Zugriffe Startseite: 16 Zugriffe PDF: 136 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 71 Zugriffe Startseite: 14 Zugriffe PDF: 92 Zugriffe Startseite: 18 Zugriffe PDF: 51 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Startseite 7 2 4 2 8 6 3     1 7 5         14 6 2 10 11 6 12 8 8 11 24 4 14 21 5 15 16 9 14 18 7
PDF 19 13 20 31 26 22 32 31 34 38 63 16 39 32 37 32 64 77 62 52 74 61 59 26 26 37 34 47 57 64 66 69 136 71 92 51 50

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 280 (7.57 pro Monat)
  • PDF – 1760 (47.57 pro Monat)
 
 
Generiert am 25.10.2014, 14:46:53