edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Habilitationsschrift

Autor(en): Christoph Kettelhack
Titel: Die isolierte Extremitätenperfusion mit Tumornekrosefaktor- und Melphalan beim lokoregionär metastasierten Melanom und bei fortgeschrittenen Weichgewebssarkomen
Gutachter: W. Hohenberger; W. Tilgen
Erscheinungsdatum: 28.02.2002
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10041890)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10023088)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): Melanom, Isolierte Extremitätenperfusion, Weichgewebssarkom, Tumornekrosefaktor
Schlagwörter (eng): melanoma, Isolated limb perfusion, sarcoma, tumor necrosis factor
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité
Zitationshinweis: Kettelhack, Christoph: Die isolierte Extremitätenperfusion mit Tumornekrosefaktor- und Melphalan beim lokoregionär metastasierten Melanom und bei fortgeschrittenen Weichgewebssarkomen; Habilitationsschrift, Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité , publiziert am 28.02.2002, urn:nbn:de:kobv:11-10023088
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
112 Patienten wurden im Rahmen von 2 prospektiven multizentrischen Phase-II Studien mit einer isolierten Extremitätenperfusion mit Tumornekrosefaktor (TNF) und Melphalan behandelt. Hiervon waren 49 Patienten an einem lokoregionär metastasierten Melanom und 63 Patienten an einem lokal fortgeschrittenen Weichgewebssarkom erkrankt. Bei Patienten mit regionären Metastasen eines Melanoms fand sich in 46 % eine komplette und in 20 % eine partielle Remission. Die mittlere lokoregionäre progressionsfreie Zeit war 32,3 Monate (Median 15,6 Monate). Sie war signifikant länger bei Patienten mit einer kompletten Remission (46,0 Monate, Median 30,2 Monate) im Vergleich zu Patienten mit einer partiellen Remission (15,2 Monate, Median 16,1 Monate) oder Patienten mit unverändertem Befund (7,2 Monate, Median 6,0 Monate). Die Gesamt-Überlebenszeit der Patienten mit Melanom betrug im Mittel 42,6 Monate (Median 24,4 Monate) und die 5-Jahres-Überlebensrate 42 %. Die klinische Ansprechrate der Patienten mit Weichgewebssarkomen betrug 44,5 %. Bei kombinierter Analyse der klinischen und histologischen Remission betrug die Gesamtansprechrate in der Gruppe der Patienten mit Weichgewebssarkomen 60 % (21 % CR). Insgesamt war bei 86 % der Patienten mit Sarkomen (54/63 Patienten) ein extremitätenerhaltendes Vorgehen möglich. Die mittlere lokale progressionsfreie Zeit betrug für alle 63 Patienten mit Weichgewebssarkom 63,7 Monate und die 5-Jahres-Progessionsfreiheit 72 %. Die mittlere Überlebenszeit der Patienten mit Sarkomen betrug 61,9 Monate und die 5-Jahres-Überlebenszeit 64 %. Wichtigste Einflussfaktoren auf die Überlebenszeit waren das Tumorgrading (p=0,016) und die Tumorgrösse (p=0,046). 94 der 112 behandelten Patienten hatten nach der Extremitätenperfusion im Bereich der Extremität eine regionale Toxizität Grad I-II nach Wieberdink und bei 18 Patienten kam es zu einer höhergradigen Gewebeschädigung (Grad III-IV). Die postoperativen Serumkonzentrationen von Creatinkinase (CK) und Myoglobin zeigten eine signifikante Korrelation zur regionalen Toxizität (p=0,007 bzw. 0,003). An systemischen Nebenwirkungen der isolierten Extremitätenperfusion mit TNF und Melphalan fiel vor allem eine Erhöhung der Leberwerte auf, mit Anstieg der Transaminasen und des Bilirubins bis zu WHO-Schweregrad III und IV. Einschränkungen der Lebersyntheseleistungen wurden nicht beobachtet. Alle Veränderungen waren spontan rückläufig. Leuko- und Thrombopenien Grad III/IV betrafen häufig Patienten mit einer systemischen Leckrate von > 5 % (29 % bzw. 21 %). Eine Überlegenheit der isolierten Extremitätenperfusion mit TNF und Melphalan beim Melanom gegenüber der Perfusion mit Melphalan alleine kann aus den vorliegenden Daten nicht abgeleitet werden. Die von uns festgestellte klinische Remissionsrate von 66 % ist nicht höher als in der Literatur angegeben. Durch die isolierte Extremitätenperfusion mit TNF und Melphalan kann bei ca. 80 % der behandelten Patienten mit lokal fortgeschrittenen und primär nicht resektablen Weichgewebssarkomen ein Extremitätenerhalt erreicht werden. Die hohe Rate auch histologisch belegter Remissionen bei diesen Patienten untermauert den Stellenwert dieser Therapie eindrucksvoll.
Abstract (eng):
112 patients were treated by isolated limb perfusion with tumor necrosis factor (TNF) and melphalan for locoregional metastases of melanoma (49 patients) or locally advanced soft tissue sarcoma (63 patients). Patients were treated in 2 prospective multicentric phase-II trials. For patients with intransit metastases from melanoma, complete response could be reached in 46 % and partial response in 20 %. Mean time to locoregional progression was 32.3 months (median 15.6 months). This was significantly longer for patients with complete response (46.0 months, median 30.2 months) when compared to patients with a partial response (15.2 months, median 16.1 months) or patients with no change (7.2 months, median 6.0 months). The mean overall survival time for patients with melanoma was 42.6 months (median 24.4 months) and the 5-year survival rate 42 %. The clinical response rate for sarcoma patients was 44.5 %, but on combined analysis of clinical and histologically confirmed response the overall response rate was 60 % (21 % CR). Limb salvage was possible in 86 % of the sarcoma patients (54/63 patients). The mean time to local progression was 63.7 months and the 5-year progression-free rate was 72 %. Mean overall survival time in this group was 61.9 months with a 5-year survival rate of 64 %. Grading (p=0,016) and tumor size (p=0,046) were the most important factors influencing survival. Regional toxicity after isolated limb perfusion was mild (Wieberdink grade I-II) in 94 of the 112 patients, and 18 patients had a more severe reaction (grade III-IV). Postoperative serum concentrations of creatinekinase (CK) and myoglobin were significantly correlated to regional toxicity (p=0.007 and 0.003). Elevated liver enzymes and bilirubin with levels up to WHO III and IV were the most profound systemic side effect of isolated limb perfusion with TNF and melphalan. All changes resolved completely. Leucopenia and thrombopenia grade III/IV were mainly observed in patients with a systemic leakage rate greater than 5 % (29 % resp. 21 %). In melanoma patients, the observed overall response rate of 66 % after isolated limb perfusion with TNF and melphalan is not superior to literature results for limb perfusion with melphalan alone. Thus, the superiority of this treatment cannot be confirmed for this indication. In contrast, limb salvage became possible in approx. 80 % of the patients with locally advanced and unresectable sarcoma. In addition, the high rate of histologically confirmed response in these patients underlines the value of this treatment modality.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 1 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 5 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 4 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 24 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe HTML: 32 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe HTML: 103 Zugriffe PDF: 48 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 28 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe HTML: 27 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe HTML: 24 Zugriffe PDF: 43 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 48 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 45 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 53 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 44 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 7 Zugriffe PDF: 38 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 31 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Startseite 1 5 1 2 2   5   1 1 1       3 4           1   1     3 2           3   2   1
HTML 9 10 10 10 13 12 16 11 24 20 17 13 32 15 15 17 13 21 103 21 17 28 14 14 27 20 16 18 12 10 24 20 16 16 21 7 9 31
PDF 9 11 5 14 18 4 8 6 24 21 33 19 10 16 34 17 18 46 48 40 35 36 26 28 19 19 15 24 32 29 43 48 45 53 44 38 29 36

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 39 (1.03 pro Monat)
  • HTML – 722 (19 pro Monat)
  • PDF – 1000 (26.32 pro Monat)
 
 
Generiert am 31.10.2014, 16:12:50