edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Habilitationsschrift

Autor(en): Julian W. Mall
Titel: In-vitro, in-vivo und klinische Untersuchungen zur Wirksamkeit des Angioneogenesehemmers Thalidomid
Gutachter: H. Ostertag; H.-D. Saeger; JM Müller
Erscheinungsdatum: 13.11.2003
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10024636)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10024649)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): Thalidomid, Angiogenesehemmung, Kleinzelliges Bronchialkarzinom, Chirurgische Therapie
Schlagwörter (eng): Thalidomide, Antiangiogenesis, Small cell lung cancer, surgical therapy
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité
Zitationshinweis: Mall, Julian W.: In-vitro, in-vivo und klinische Untersuchungen zur Wirksamkeit des Angioneogenesehemmers Thalidomid; Habilitationsschrift, Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité , publiziert am 13.11.2003, urn:nbn:de:kobv:11-10024649
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Die antiangioneogenetischen Effekte in-vitro und in-vivo in Kombination mit der selektiven Inhibition der TNFalpha Produktion durch Thalidomid läßt dieses Medikament als geeignete Therapie für Krankheitszustände erscheinen, bei denen die TNFalpha Toxizität eine pathogenetische Rolle spielt, die Immunität jedoch intakt bleiben muß. Ziel dieser Monographie waren Untersuchungen der Wirkungen von Thalidomid in vitro, in vivo und klinische Studien. In einer prospektiv-randomisierten, doppel-blind Studie an 70 Patienten mit kleinzelligem Bronchialkarzinom konnte die Verlängerung der Überlebenszeit durch die additive Therapie mit Thalidomid in Kombination mit einer Standardpolychemotherapie und Strahlentherapie nachgewiesen werden. Vor dem additiven Einsatz des Angioneogenesehemmers Thalidomid in der Chirurgie muß unbedingt sichergestellt sein, daß die Therapie mit Thalidomid nicht zu einer erhöhten postoperativen Morbidität und Letalität führt. Durch in-vitro Untersuchungen konnte eine Proliferationshemmung von Kaninchenendothelzellen durch metabolisiertes Thalidomid bewiesen werden. In einer randomisierten Studie an New Zealand White Kaninchen konnte gezeigt werden, daß die intraperitoneale Gabe von Thalidomid den Berstungsdruck von Kolonanastomosen im Kaninchenmodell im Vergleich zu einer Kontrollgruppe nicht erniedrigt. Darüberhinaus zeigte sich in diesem Tiermodell, daß die Rate an postoperativen Verwachsungen durch die intraperitoneale Gabe von Thalidomid signifikant vermindert wird. Das Medikament könnte eine Rolle in der additiven Therapie von Patienten mit einem kleinzelligen Bronchialkarzinom spielen. Darüberhinaus wird die Heilung von Kolonanastomosen nicht durch die intraperitoneale Gabe von Thalidomid negativ beeinflusst. Somit könnte ein Einsatz in der perioperativen Therapie bei der Resektion gastrointestinaler Karzinome in der Zukunft erwogen werden.
Abstract (eng):
The proven antiangiogenic effects in vivo and in vitro in combination with a selective inhibition of the tnf alpha production seem to predestine thalidomide as an agens for diseases with a pathological elevated tnf alpha level. The theses of this monography were in vitro, in vivo and clinical effects of thalidomide. In a prospective randomized placebo controlled study on 70 patients with proven small cell lung cancer the additive treatment with oral thalidomide lead to a significant prolonged survival in combination with radio chemotherapy. Considering the treatment of thalidomide in combination with surgical therapy of patients it is essential to prove that this treatment does not lead to a higher postoperative morbidity of the patients. In an in vitro assay we could prove the antiproliferative effect of metabolized thalidomide in rabbit endothelial cells. We were than able to demonstrate that intraperitoneal administered thalidomide does not impair anastomotic healing of colonic anastomoses in a New Zealand white rabbit model compared to a control group. In addition to this significant less postoperative adhesions were found in the thalidomide group. In conclusion did the additive treatment with thalidomide in patients with small cell lung cancer lead to a prolonged survival. The antiangiogenic treatment with thalidomide in a perioperative setting does not impair the healing of colonic anastomoses in a rabbit model and may be possible in patients undergoing gastrointestinal resections in the future.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 2 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 23 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 19 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe HTML: 24 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Startseite 2     2   1 2     2 2     2 2 7 3 3     2 1         3 1       3
HTML 12 9 11 9 17 20 21 20 22 23 19 12 18 18 13 18 14 17 13 15 16 11 24 16 10 12 15 16 15 15 20 20
PDF 14 17 13 15 25 8 13 8 23 22 19 27 29 15 21 16 10 31 35 25 28 25 30 21 22 14 25 28 18 32 40 41

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 38 (1.19 pro Monat)
  • HTML – 511 (15.97 pro Monat)
  • PDF – 710 (22.19 pro Monat)
 
 
Generiert am 23.04.2014, 09:46:12