edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Birte Dohnke
Titel: Emotionale und motivationale Effekte von Erwartungen und erwartungsbezogenen Erfahrungen im Rehabilitationsprozess – Eine Untersuchung von Effekten erwartungsgemäßer und erwartungsdiskrepanter Behandlungsergebnisse
Gutachter: Bernd Ahrbeck; Ralf Schwarzer; Werner Müller-Fahrnow
Erscheinungsdatum: 10.06.2004
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10069158)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10034435)
Fachgebiet(e): Psychologie
Schlagwörter (ger): Selbstwirksamkeitserwartungen, Ergebniserwartungen, erwartungsdiskrepante Behandlungsergebnisse, orthopädische Rehabilitation
Schlagwörter (eng): self-efficacy, outcome expectations, discrepancies between outcome expectations and health outcomes, orthopaedic rehabilitation
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät IV
Zitationshinweis: Dohnke, Birte: Emotionale und motivationale Effekte von Erwartungen und erwartungsbezogenen Erfahrungen im Rehabilitationsprozess – Eine Untersuchung von Effekten erwartungsgemäßer und erwartungsdiskrepanter Behandlungsergebnisse; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät IV , publiziert am 10.06.2004, urn:nbn:de:kobv:11-10034435
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Es wird vielfach postuliert, dass Erwartungen Bedeutung für den Verlauf und die Ergebnisse einer medizinischen Rehabilitationsmaßnahme haben (vgl. Deck, 1999; Deck, Zimmermann, Kohlmann & Raspe, 1998b; Faller, Vogel & Bosch, 2000; Hafen, Bengel, Jastrebow & Nübling, 2000; Kühn, Pannicke, Mohs & Schneider, 2001). Im ersten Teil der Arbeit wird diese Thematik aus einer gesundheitspsychologischen Perspektive untersucht. Die sozial-kognitive Theorie von Bandura (1997) wird gewählt, in der Erwartungen wie Ergebnis- und Selbstwirksamkeitserwartungen als zentrale Prädiktoren von gesundheitlichen Ergebnissen angesehen werden. Diese Theorie vermag den Einfluss von Erwartungen auf Gesundheitsverhalten und den Gesundheitszustand zu erklären und zugleich auch die Bildung von Erwartungen zu beschreiben. Auch wenn Ergebniserwartungen die Behandlungsergebnisse vorhersagen, können Diskrepanzen zwischen den anfänglichen Erwartungen der Patienten und ihren Behandlungsergebnissen vorliegen. Aus einer Selbstregulationsperspektive wird angenommen, dass unerwartet schlechte Behandlungsergebnisse möglicherweise negative emotionale und motivationale Folgen haben, die sich auf den weiteren Rehabilitationsprozess auswirken. Zur Erklärung dieser Effekte wird im zweiten Teil der Arbeit ein Modell vorgestellt, das die zentralen Konstrukte und Annahmen der sozial-kognitiven Theory von Bandura (1997; Marlatt & Gordon, 1985), der Selbstregulationstheorie von Carver and Scheier (1998) und der kognitiv-transaktionalen Stresstheorie von Lazarus (1991) vereint. Die Daten der zweiten multizentrischen MSK-QMS Studie zur stationären Rehabilitation nach Hüftgelenkersatz bot als Längsschnittstudie die Möglichkeit, die Fragestellungen beider Teile der Arbeit empirisch zu untersuchen. An dieser Studie nahmen 1065 Rehabilitanden nach Hüftgelenkersatz teil. Die Ergebnisse bestätigen, dass positive Ergebniserwartungen und hohe Selbstwirksamkeitserwartungen gute Behandlungsergebnisse bei Patienten einer stationären Rehabilitationsmaßnahme nach Hüftgelenkersatz vorhersagen. Weitere Analysen zeigen, dass die Erwartungen zu Reha-Beginn durch verschiedene direkte und symbolische Erfahrungen sowie Indikatoren des körperlichen und emotionalen Zustandes beeinflusst werden. Darüber hinaus haben Diskrepanzen zwischen anfänglichen Erwartungen und Behandlungsergebnissen (indirekte) emotionale sowie (direkte und indirekte) motivationale Effekte. Die Befunde werden theoretisch eingebettet und theoriegestützt interpretiert. Praktische Konsequenzen werden abgeleitet.
Abstract (eng):
There is a growing body of literature emphasizing that expectations have effects on the process and outcomes of an inpatient rehabilitation (cp. Deck, 1999; Deck, Zimmermann, Kohlmann & Raspe, 1998b; Faller, Vogel & Bosch, 2000; Hafen, Bengel, Jastrebow & Nübling, 2000; Kühn, Pannicke, Mohs & Schneider, 2001). The first part of the present thesis examines this issue from a health psychology perspective. The social-cognitive theory of Bandura (1997) is chosen that postulates expectations such as outcome expectancies and perceived self-efficacy as main predictors of health outcomes. This theory is able to explain how expectations affect health behaviour and health outcomes and how expectations are formed. Even though outcome expectations predict health outcomes, patients may experience discrepancies between their initial expectations and their later health outcomes. From a self-regulation perspective it is assumed that the experience of unexpected worse health outcomes may have negative emotional and motivational consequences that affect the further process of rehabilitation. To describe these effects a model is introduced in the second part of the thesis that includes main constructs and assumptions of the social-cognitive theory of Bandura (1997; Marlatt & Gordon, 1985), the self-regulation theory of Carver and Scheier (1998) and the cognitiv-transactional theory of Lazarus (1991). In both parts of the thesis research questions are derived that are tested in a longitudinal study (MSK-QMS study). The participants are 1065 adult inpatients who had undergone elective total hip replacement surgery. The results confirm that positive outcome expectations and high perceived self-efficacy predicted better health outcomes in inpatients after hip replacement surgery. Further analyses indicate, that patients'' expectations at admission are affected by several direct and symbolic experiences as well as different indicators of physical and emotional states. Moreover, discrepancies between initial outcome expectations and later health outcomes have (indirect) emotional and (direct and indirect) motivational effects. The results are theory based interpreted. Practical consequences are derived.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 8 Zugriffe HTML: 103 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 70 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 122 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 145 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 193 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 157 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 167 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe HTML: 168 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 170 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 194 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe HTML: 140 Zugriffe PDF: 64 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 107 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 118 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 145 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 152 Zugriffe PDF: 42 Zugriffe HTML: 131 Zugriffe PDF: 43 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 233 Zugriffe PDF: 62 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 153 Zugriffe PDF: 51 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 119 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 113 Zugriffe PDF: 51 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 149 Zugriffe PDF: 48 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 127 Zugriffe PDF: 45 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 97 Zugriffe PDF: 48 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 82 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe HTML: 119 Zugriffe PDF: 51 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 146 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 173 Zugriffe PDF: 54 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 144 Zugriffe PDF: 60 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 261 Zugriffe PDF: 84 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 225 Zugriffe PDF: 66 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 215 Zugriffe PDF: 71 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 187 Zugriffe PDF: 47 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 213 Zugriffe PDF: 64 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 135 Zugriffe PDF: 79 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 169 Zugriffe PDF: 83 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 104 Zugriffe PDF: 57 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 106 Zugriffe PDF: 54 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Startseite 8 3 7 1 4 2 2 9 1 6 12 2 5 2 8   2 2 3 4 3 2 5 2   4 4 3 4 5 3 3 5 4 6 8 1
HTML 103 70 122 145 193 157 167 168 170 194 140 107 118 145 152 131 233 153 119 113 149 127 97 82 119 146 173 144 261 225 215 187 213 135 169 104 106
PDF 15 13 14 32 23 23 36 28 39 40 64 31 41 37 42 43 62 51 41 51 48 45 48 40 51 37 54 60 84 66 71 47 64 79 83 57 54

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 145 (3.92 pro Monat)
  • HTML – 5552 (150.05 pro Monat)
  • PDF – 1714 (46.32 pro Monat)
 
 
Generiert am 21.10.2014, 17:13:33