edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Habilitationsschrift

Autor(en): Thomas Adam
Titel: Die Invasion von Epithelzellen durch E. coli Shigella
Erscheinungsdatum: 24.06.2004
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10034464)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): Rho, Zytoskelett, E. coli, Shigellen, Epithelzellen, Invasion, Kompartimente, GTPasen
Schlagwörter (eng): Shigella, rho, cytoskeleton, E. coli, epithelial cells, invasion, compartments, GTPases
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité
Zitationshinweis: Adam, Thomas: Die Invasion von Epithelzellen durch E. coli Shigella; Habilitationsschrift, Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité , publiziert am 24.06.2004, urn:nbn:de:kobv:11-10034464
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Shigellen sind enteroinvasive E. coli-Klone, die beim Menschen das Krankheitsbild der bakteriellen Ruhr verursachen. Wichtige Virulenzeigenschaften dieser Bakterien werden von dem 220 kb großen Plasmid pINV kodiert. Die für das Krankheitsbild typischen blutig-eitrigen Durchfälle sind Folge der retrograden Zerstörung der Kolon-Mukosa ausgehend von der initialen Infektion im Bereich des Recto-Sigmoids. Die Infektion der Darmmukosa erfolgt über M-Zellen und assoziierte Makrophagen, nach deren apoptotischem Untergang das Bakterium Zugang zum basolateralen Pol der Enterozyten erhält; eine direkte Infektion der Enterozyten vom Darmlumen über deren apikalen Pol wird nicht beobachtet. Das eigentliche Ziel der invasiven Shigellen ist das Zytoplasma des Enterozyten, da nur dort eine relevante Replikation der Bakterien stattfindet. Dabei wird die Ausbreitung der Bakterien durch ihre Fähigkeit begünstigt, von einer primär infizierten Epithelzelle ausgehend benachbarte Epithelzellen über Plasmamembran-Ausstülpungen zu infizieren, ohne dabei den geschützten Raum des epithelialen Zytoplasmas zu verlassen. Die Aufklärung des epithelialen Invasionsmechanismus auf molekularer Ebene ist deshalb von essenzieller Bedeutung für das Verständnis sowohl der Pathogenese der Erkrankung als auch der Ökologie des Erregers. Die Infektion humaner Epithelzellen durch Shigellen erfolgt durch bakterielle Induktion von Membranausstülpungen, die über dem Bakterium fusionieren und morphologisch der Makropinozytose ähneln. Die Ausbildung der zellulären Protrusionen geht mit bedeutenden Umbauvorgängen des Zytoskeletts einher. Wir konnten zunächst in einer mikromorphologischen Analyse die einzelnen Etappen des Zytoskelett-Umbaus sowie die Mikroarchitektur der Protrusionen beschreiben. Anschließend gelang es, mit T-Plastin, Rho und einem Myosin IX Struktur- und Regulations-Moleküle zu identifizieren, die für die bakterielle Invasion funktionell bedeutend sind. Dabei fielen unterschiedliche bakteriell induzierte Rekrutierungsmuster verschiedener Rho-Isoformen und verschiedener Proteine der Rho-Familie auf. Insbesondere wurden RhoA und RhoC in unterschiedliche Bereiche des Invasionskomplexes rekrutiert. Mit umfangreichen Mutationsanalysen dieser Rho-Isoformen gelang es schließlich erstmals, ein humanes Proteinmotiv mit Techniken der `zellulären Mikrobiologie´ zu charakterisieren. Das mit Hilfe unseres Shigellen-Infektionsmodells an Epithelzellen beschriebene Rekrutierungsmotiv von Rho dürfte von fundamentaler Bedeutung sein für die räumliche Aktivitätsregulation dieser Proteinfamilie in normalen und in stimulierten Zellen.
Abstract (eng):
Shigella comprise enteroinvasive clones of E. coli and are the cause of bacillary dysentery in humans. Important virulence traits of these bacteria are encoded by the 220 kb pINV plasmid. The bloody-purulent diarrhea typically seen in this disease results from retrograde destruction of colonic mucosa after inital infection of the recto-sigmoid. Infection of intestinal mucosa is via M-cells and associated macrophages. After apoptotic degradation of macrophages the microorganism gains access to the basolateral pole of enterocytes. Direct infection of enterocytes from the intestinal lumen via the apical pole is not observed. Invasive shigella target the cytoplasm of enterocytes since relevant microbial replication only takes place in this compartment. Microbial spread within the epithelial cell layer is via protrusions of the cytoplasmic membrane that reach from cell to cell thus enabling intercellular transitions without leaving the safe cytoplasmic compartment of epithelial cells. Insight into the molecular mechanisms of epithelial cell invasion is therefore essential for the comprehension of the pathogenesis of the disease as well as the ecology of the microorganism. Infection of human epithelial cells by Shigella results from bacteria-induced formation of membraneous protrusions that finally fuse above the bacterium and morphologically resemble macropinocytosis. The formation of cellular protrusions is associated with important rearrangements of the cytoskeleton. In a micromorphological study we first described the different steps of cytoskeletal reorganization and the microarchitecture of the protrusions. We then could identify structure and regulatory molecules that are functionally involved in bacterial entry: T-plastin, Rho and a myosin IX. These studies also showed different bacteria-induced recruitment patterns of Rho isoforms and of various members of the Rho protein family. In particular, RhoA and RhoC were recruited into different regions of the invasion structure. Using exhaustive mutation analysis of these Rho isoforms, we for the first time characterized a human protein motif using methods of `cellular microbiology´. The recruitment motif described using our model of epithelial cell invasion by Shigella should be significant for the spatial regulation of activity of this protein family in normal and in stimulated cells.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 9 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 16 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 58 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe PDF: 44 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 45 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 52 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe Startseite: 18 Zugriffe PDF: 54 Zugriffe Startseite: 15 Zugriffe PDF: 58 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 47 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Startseite 9 8 10   5 1 4 3 16 9 11 3 9 6 9 10   7 4 2 11 9 6 10 9 3 10 11 7 18 15 3
PDF 15 8 14 17 24 20 17 26 32 19 32 23 30 27 21 23 22 58 50 35 44 45 52 36 25 25 35 46 34 54 58 47

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 238 (7.44 pro Monat)
  • PDF – 1014 (31.69 pro Monat)
 
 
Generiert am 17.04.2014, 13:16:41