edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Nadine Spielmann
Titel: Heart rate variability in relation to the menstrual cycle in trained and untrained women
Gutachter: Andreas Patzak; Niklaus Friederich; Roland Wolff
Erscheinungsdatum: 05.01.2005
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10038484)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10035505)
Fachgebiet(e): Sport
Schlagwörter (ger): Vegetative Kontrolle des Herzens, Herzfrequenzvariabilität, Menstruationszyklus, Ausdauertraining.
Schlagwörter (eng): Cardiac autonomic control, heart rate variability (HRV), menstrual cycle, endurance training.
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät IV
Zitationshinweis: Spielmann, Nadine: Heart rate variability in relation to the menstrual cycle in trained and untrained women; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät IV , publiziert am 05.01.2005, urn:nbn:de:kobv:11-10035505
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Einleitung: Es wird angenommen, dass die zyklusbedingten, hormonellen Änderungen die vegetative Ansteuerung des Herzens bei normotensiven Frauen beeinflussen. Die Herzfrequenzvariabilität (HRV) stellt einen der am häufigsten untersuchten, nicht-invasiven Parameter des Herz-Kreislauf-Systems dar. Deshalb war es das Ziel dieser Studie, den Verlauf der HRV Parameter bei ausdauertrainierten als auch untrainierten normotensiven Frauen in Abhängigkeit vom Menstruationszyklus zu untersuchen. Methode: Normotensive, untrainierte als auch trainierte Frauen nahmen an der Studie teil. Die Athletinnen absolvierten individuell abgestimmte Trainingspläne (>5h/Woche) während der Studie. Die HRV Messungen wurden in den folgenden fünf Zyklusphasen aufgezeichnet: In der Menstruation (M), der Mitte der Follikel- (MidF), der Ovulations- (O), der Mitte der Luteal- (MidL) und der Pre-Menstruationsphase (PreM). Die Basaltemperatur als auch die Hormonanalysen des Luteinisierenden (LH) und des Follikelstimulierenden Hormons (FSH), des β-17 Östrogens (E2) und des Progesterons (P) dienten der Verifizierung der Zyklusphasen. Die HRV Messungen wurden bei Spontanatmung im Liegen (20 min) wie auch während eines Orthosthase Tests aufgezeichnet. Parameter der Zeit als auch der Frequenzdomäne für Kurzzeitmessungen wurden ausgewertet. Resultate: Alle Frauen hatten einen normotensiven Menstruationszyklus mit typischen hormonellen Schwankungen und einem signifikanten Verlauf (p<0.001) von LH, FSH, E2 und P. Trotzdem blieben die HRV Parameter der Zeit- und der Frequenzdomäne im Verlaufe der fünf Zyklusphasen unverändert. Des Weiteren wurde kein Unterschied zwischen den ausdauertrainierten und den untrainierten Frauen festgestellt. Schlussfolgerung: Ein Einfluss der zyklusbedingten, hormonellen Änderungen auf die HRV Parameter und somit auf die vegetative Ansteuerung des Herzens bei normotensiven Frauen konnte in dieser Studie nicht nachgewiesen werden. Diese Tatsache könnte darauf hindeuten, dass die Hormone LH, FSH, E2 und P lediglich einen abgeschwächten Einfluss auf das autonome Nervensystem im Bereich der Herzfrequenzkontrolle haben. Zusätzlich weist der vergleichbare Verlauf der HRV Parameter bei ausdauertrainierten als auch untrainierten Frauen darauf hin, dass das individuell unterschiedliche Training die HRV und demzufolge auch die vegetative Ansteuerung des Herzens im Zyklusverlauf nicht beeinflussen konnte.
Abstract (eng):
Introduction: The autonomic control of the heart is assumed to be affected by endogenous hormonal fluctuations in normal ovulatory females. Analyzing heart rate variability (HRV) had become a tool for the noninvasive measurement of cardiac autonomic control. The purpose of the present study was to investigate the course of the HRV parameters in moderately active as well as in long time endurance trained women during the menstrual cycle. Methods: Normal ovulatory females, untrained and trained were enrolled. Female athletes were involved in individually different training patterns (>5h/week) during the study. HRV recordings were obtained during five different menstrual cycle phases: menstruation (M), middle of follicular (MidF), ovulation (O), middle of luteal (MidL) and pre menstruation phase (PreM). Phases were verified by basal body temperature and analysis of luteinizing hormone (LH), follicular stimulation hormone (FSH), β-17 estrogen (E2) and progesterone (P). HRV measurements took place at subjects’ spontaneous breathing frequency in supine position (20 min) as well as during an orthostatic test. Parameters of short-term recording were calculated in time and frequency domain. Results: All women had normal ovulatory menstrual cycles including typical endogenous hormonal fluctuations; levels of LH, FSH, E2 and P were significantly different (p<0.001) during the menstrual cycle. Still, the HRV parameters in the time and frequency domain remained similar in the course of the five different menstruation phases. Trained as well as untrained females did not show differences in HRV parameters in all of the measurements. Conclusion: Hormonal fluctuations in females did not affect autonomic control of the heart expressed by HRV parameters in the present study. This fact points on weak interactions between LH, FSH, E2 and P and the autonomic nervous system in terms of heart rate control. Further, trained and untrained females showed an analogue course of the HRV parameters in M, MidF, O, MidL and PreM. Thus, training did not modify HRV and consecutively autonomic control in course of the menstrual cycle.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 5 Zugriffe HTML: 31 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 33 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 66 Zugriffe PDF: 5 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 58 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 38 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 46 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 48 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe HTML: 40 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe HTML: 43 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 38 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 26 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 38 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 33 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 32 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe HTML: 24 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 57 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe HTML: 25 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe HTML: 25 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe HTML: 30 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 19 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 25 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 28 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 43 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 36 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 33 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 42 Zugriffe PDF: 45 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 41 Zugriffe PDF: 51 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 55 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe HTML: 33 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 24 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Startseite 5 3 3 1 6 1 3 10   3 2 1 1 2 6   1     2   2 3 1 1 3 3 4 5 1 3 2   1 3 2
HTML 31 33 66 58 38 46 48 40 43 38 26 22 38 33 32 24 57 25 25 21 30 16 11 19 25 28 43 36 33 42 41 55 33 22 14 24
PDF 13 14 5 11 22 22 9 19 10 24 17 7 16 12 29 18 30 37 33 37 30 19 26 19 22 15 22 23 32 45 51 27 40 31 30 35

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 84 (2.33 pro Monat)
  • HTML – 1216 (33.78 pro Monat)
  • PDF – 852 (23.67 pro Monat)
 
 
Generiert am 17.09.2014, 07:36:06