edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Christian Wozny
Titel: Elektrophysiologische Untersuchungen zur physiologischen und pathologischen neuronalen Plastizität im Subikulum
Gutachter: Denise Manahan-Vaughan; Heiko Luhmann; Joachim Behr
Erscheinungsdatum: 18.01.2005
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10040223)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10035536)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): Hippokampus, Subikulum, synaptische Plastizität, NMDA Rezeptor, Lernen und Gedächtnis, Langzeitpotenzierung, Temporallappenepilepsie
Schlagwörter (eng): Hippocampus, Subiculum, Synaptic plasticity, NMDA receptor, Learning and memory, Long-term potentiation, Temporal lobe epilepsy
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité
Zitationshinweis: Wozny, Christian: Elektrophysiologische Untersuchungen zur physiologischen und pathologischen neuronalen Plastizität im Subikulum; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité , publiziert am 18.01.2005, urn:nbn:de:kobv:11-10035536
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Im Subikulum der Ratte finden sich zwei unterschiedliche Typen von Pyramidalzellen, die sich auf Grund ihres intrinsischen Entladungsverhaltens unterscheiden. Die Funktion dieser beiden Zelltypen hinsichtlich der synaptischer Neurotransmission ist unklar. Bursterzellen und regulär feuernde Zellen zeigten nach tetanischer Reizung ein unterschiedliches Ausmaß der LTP. Neben der zellspezifischen Ausprägung der LTP fanden sich mehrere Hinweise auf eine zielspezifische Projektion der Efferenzen der vorgeschalteten Area CA1. Die durchgeführten Experimente legen den Schluss nahe, dass Axone von Pyramidalzellen der Area CA1 selektiv auf subikuläre Pyramidenzellen projizieren und so den hippokampalen Informationsfluss steuern und regulieren können. NMDA-Rezeptoren auf beiden Seiten des synaptischen Spaltes spielen hier eine besondere Rolle. Präsynaptische NMDAR der Untereinheit NR2B scheinen an der LTP in Bursterzellen beteiligt zu sein und über einen vermehrten Kalziumeinstrom in die Präsynapse eine langanhaltende Erhöhung der Transmitterausschüttung herbeizuführen. Ebenso zeigten sich abhängig von der Zielzelle Hinweise auf eine unterschiedliche Aktivierung der präsynaptischen Adenylylcyclase-cAMP Kaskade. In Pilokarpin-behandelten Tieren ließ sich nach hochfrequenter Reizung keine langanhaltende Potenzierung der synaptischen Antworten nachweisen. Stattdessen scheinen polysynaptisch latente Verbindungen mittels tetanischer Stimulation aktivierbar zu sein. In einigen Fällen waren diese polysynaptisch latenten Verbindungen per se, in anderen Fällen nach Blockade der GABAergen Neurotransmission aktiv. In Hirnschnittpräparaten von Patienten mit pharmakoresistenter Temporallappenepilepsie konnte im Subikulum spontane rhythmische Aktivität mit einer Frequenz von 0,75 bis 3 Hz aufgezeichnet werden. Diese Aktivität, bestehend aus EPSP/IPSP Sequenzen, wurde sowohl in sklerotischem als auch in nicht sklerotischem Gewebe gefunden. In beiden Gruppen korrelierte die in vitro Aktivität sehr gut mit dem präoperativen Auftreten elektroenzephalografisch detektierter interiktaler Aktivität. Die Blockade GABAerger oder glutamaterger Neurotransmission hob die inhibitorische bzw. exzitatorische Aktivität auf. Dies legt den Schluss nahe, dass sowohl Interneurone wie Pyramidalzellen an der spontanen rhythmischen Aktivität beteiligt sind.
Abstract (eng):
The subiculum plays a key role in processing memory information from the hippocampus to different cortical and subcortical brain regions. Subicular pyramidal cells are classified as regular firing or bursting cells according to their responses to supra-threshold depolarizing current pulses. Synaptic terminals arising from CA1 pyramidal cells do not function as a single compartment but show a specialized synaptic plasticity onto subicular pyramidal cells depending on the discharge properties of the synaptic target. Tetanic stimulation of CA1 axons caused a significantly stronger long-term potentiation (LTP) in bursting cells than in regular firing cells. Postsynaptic bursting was not necessary for the enhanced synaptic potentiation in bursting cells. The LTP in bursting neurons was independent of postsynaptic calcium, induced by presynaptic NR2B-containing autoreceptors and mediated via a adenylyl cylcase-cAMP-dependent signaling cascade. In pilocarpine-treated animals subicular LTP was impaired. A long-lasting increase in synaptic transmission could not be observed after titanic stimulation neither in regular firing cells nor in bursting cells. In human brain slices resected from patients from with drug-resistant temporal lobe epilepsy the subiculum displayed spontaneous rhythmic activity. In sclerotic but also in non-sclerotic hippocampal tissue the subiculum showed cellular and synaptic changes which suffice to generate spontaneous rhythmic activity that is correlated with the occurrence and frequency of interictal discharges recorded in the electroencephalograms of the corresponding patients.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 3 Zugriffe HTML: 30 Zugriffe PDF: 4 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 1 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 37 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 33 Zugriffe PDF: 3 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 66 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 64 Zugriffe PDF: 5 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 31 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 3 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 28 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 39 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 4 Zugriffe HTML: 19 Zugriffe PDF: 5 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 32 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 37 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 37 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 27 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 31 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 29 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe HTML: 23 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 24 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 29 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 4 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 48 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 33 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe HTML: 58 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe Startseite: 15 Zugriffe HTML: 62 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe Startseite: 15 Zugriffe HTML: 54 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 16 Zugriffe HTML: 42 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 38 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 34 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 27 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Startseite 3   5 3 5 2 1 11 4 3 4   3 4 8 2 2 2   3 4 7 4 12 3 3 2 8 9 15 15 16 6 2 6 4  
HTML 30 21 37 33 66 64 31 21 28 39 21 19 32 37 37 27 31 29 23 20 24 29 17 21 18 22 48 33 58 62 54 42 38 34 27 16 14
PDF 4 1 9 3 7 5 7 3 6 7 4 5 13 7 12 14 11 14 7 8 11 8 6 10 6 4 9 14 9 12 15 16 31 21 37 18 11

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 181 (4.89 pro Monat)
  • HTML – 1203 (32.51 pro Monat)
  • PDF – 385 (10.41 pro Monat)
 
 
Generiert am 20.10.2014, 10:33:32