edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Boris Klempa
Titel: Dobrava and Tula hantaviruses from Central Europe – molecular evolution and pathogenic relevance
Gutachter: Detlev H. Krüger; Gholamreza Darai; Milan Labuda
Erscheinungsdatum: 09.02.2005
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10051353)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10035936)
Fachgebiet(e): Biowissenschaften, Biologie
Schlagwörter (ger): Hantavirus, Dobravavirus, Tulavirus, Hämorrhagisches Fieber mit renalem Syndrom (HFRS), Nagetiere, phylogenetische Analyse
Schlagwörter (eng): hantavirus, Dobrava virus, Tula virus, hemorrhagic fever with renal syndrome (HFRS), rodents, phylogenetic analysis
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I
Zitationshinweis: Klempa, Boris: Dobrava and Tula hantaviruses from Central Europe – molecular evolution and pathogenic relevance; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I , publiziert am 09.02.2005, urn:nbn:de:kobv:11-10035936
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Hantaviren (Familie Bunyaviridae) sind Erreger, die von Nagetieren auf den Menschen übertragen werden und Hämorrhagische Fieber mit Renalem Syndrom (HFRS) auslösen. Die vorgelegte Arbeit beinhaltet derartige Ergebnisse zu zwei europäischen Hantaviren, dem Dobravavirus (DOBV) und dem Tulavirus (TULV). DOBV ist ein wichtiger HFRS-Erreger in Europa. DOBV Stämme kommen in mindestens zwei Nagerspecies, der Gelbhalsmaus (Apodemus flavicollis) und der Brandmaus (A. agrarius) vor. In Übereinstimmung mit diesen natürlichen Wirten bilden die Virusstämme zwei genetische Linien: DOBV-Af und DOBV-Aa. Die phylogenetischen Analysen von den Nukleotidsequenzen der S-, M- und L-Segmente von sympatrisch vorkommenden DOBV-Af und DOBV-Aa Stämmen aus Mitteleuropa zeigten das Vorkommen von Reassortmentprozessen der Genomsegmente während der Evolution der Virusspecies. Ausserdem, wurde die virale Nukleotidsequenz aus einem DOBV-seropositiven HFRS-Patienten aus Detschland amplifiziert. Damit wurde erstmalig der molekulare Beweis erbracht, dass DOBV in Mitteleuropa HFRS auslöst und dass die DOBV-Aa Linie humanpathogen ist. Aus einer in der Slowakei gefangenen A. agrarius Maus haben wir ein neues Virusisolat gewonnen, welches "Slovakia (SK/Aa)" genannt wurde. SK/Aa ist das bisher einzige Virusisolat, das die DOBV-Aa Linie repräsentiert. Es wurde gemeinsam mit einem Isolat der DOBV-Af Linie zur vergleichenden Typisierung der Antikörper von mitteleuropäischen HFRS-Patienten mittels Fokusreduktionsneutralisationstest eingesetzt. Die Seren der meisten Patienten zeigten die höchsten neutralisierenden Antikörpertiter gegenüber SK/Aa, was die Schlussfolgerung zulässt, dass DOBV-Aa Stämme für die meisten DOBV-Infektionen in Mitteleuropa verantwortlich sind. TULV wird durch die Feldmaus (Microtus arvalis) beherbergt. Die Fähigkeit zur Auslösung von HFRS war bisher wenig bekannt. Wir haben den ersten Fall von HFRS gefunden, der mit einer TULV Infektion assoziiert ist. Aus demselben geographischen Gebiet in Nordostdeutschland konnten aus Feldmäusen TULV Nukleotidsequenzen amplifiziert werden. In phylogenetischen Analysen clustern sie mit Stämmen aus Polen und bilden mit diesen gemeinsam eine eigene, neue genetische Linie. Ausser dem hier untersuchten DOBV und dem länger bekannten Puumalavirus ist TULV offenbar das dritte Hantavirus, das in Mitteleuropa HFRS hervorruft.
Abstract (eng):
Hantaviruses (Bunyaviridae family) are rodent-borne bunyaviruses that cause hemorrhagic fever with renal syndrome (HFRS) in Eurasia. This thesis presents novel data about two European hantaviruses, Dobrava virus (DOBV) and Tula virus (TULV). DOBV is an important etiologic agent of HFRS in Europe. DOBV strains were found to be hosted by at least two different rodent species, yellow-necked mouse (Apodemus flavicollis) and striped field mouse (A. agrarius). According to their natural hosts they form the distinct genetic lineages DOBV-Af and DOBV-Aa, respectively. We have determined and analysed the complete S and M, and partial L segment nucleotide sequences of sympatrically occurring DOBV-Af and DOBV-Aa strains from Central Europe. Molecular phylogenetic analyses gave evidence for genetic reassortment in the evolution of the virus species. Moreover, we amplified a DOBV-Aa nucleotide sequence from a DOBV-seropositive HFRS patient from Germany. This is the first molecular identification of human infection by DOBV in Central Europe and the first direct proof that a virus strain related to the DOBV-Aa lineage, carried by A. agrarius rodents, is able to cause HFRS. Under biosafety level 3 conditions, we have established a DOBV isolate named Slovakia (SK/Aa) from an A. agrarius animal captured in Slovakia. SK/Aa, as the only isolate clearly belonging to the DOBV-Aa lineage, can be taken as the representative of this virus lineage. The new virus isolate, in comparison to a DOBV-Af strain, was used for serotyping neutralising antibodies of HFRS patients in Central Europe by the use of a focus reduction neutralisation assay. Most patients'' sera exhibited a higher end-point titer towards SK/Aa suggesting that DOBV-Aa strains are responsible for most of the DOBV HFRS cases in this region. TULV is carried by European common voles (Microtus sp.). Its pathogenic potential for humans was rather unknown. We have described the first case of HFRS which can be associated with TULV infection. Moreover, TULV strains detected in M. arvalis near the home village of the patient in North-East Germany clustered with strains from Poland and represent a new, well-supported genetic lineage within the TULV species. In addition to DOBV and longer known Puumala virus, TULV is most likely an additional causative agent of HFRS in Central Europe.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 3 Zugriffe HTML: 41 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 32 Zugriffe PDF: 2 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 41 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe HTML: 55 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 69 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 73 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe HTML: 80 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe HTML: 96 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe HTML: 96 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 40 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 36 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 31 Zugriffe PDF: 5 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 69 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe HTML: 94 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 98 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 55 Zugriffe PDF: 3 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 33 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 26 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe HTML: 29 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 42 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe HTML: 25 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 34 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 38 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 27 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe HTML: 25 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 27 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Startseite 3 2 5   2 1   9   1 2 4 1   5 2 4 1   1 4   3     3 2 2 2     2     2 2
HTML 41 32 41 55 69 73 80 96 96 40 36 31 69 94 98 55 33 26 29 42 22 17 15 16 25 18 34 38 27 18 25 27 16 22 17 15
PDF 40 2 8 19 7 10 7 7 7 9 10 5 7 8 8 3 9 17 13 20 30 11 13 12 23 12 10 22 19 19 17 16 21 20 18 14

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 65 (1.81 pro Monat)
  • HTML – 1488 (41.33 pro Monat)
  • PDF – 493 (13.69 pro Monat)
 
 
Generiert am 02.09.2014, 06:59:51