edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Habilitationsschrift

Autor(en): Stanislao Morgera
Titel: Großporige Hämofiltration bei septischen Patienten im akuten Nierenversagen
Gutachter: Danilo Fliser; Ulrich Kunzendorf
Erscheinungsdatum: 20.04.2005
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10042378)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10040758)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): Großporige Hämofiltration, Sepsis, Zytokin-Elimination, Proteinverlust
Schlagwörter (eng): High-cut off hemofiltration, sepsis, cytokine-elimination, protein
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité
Zitationshinweis: Morgera, Stanislao: Großporige Hämofiltration bei septischen Patienten im akuten Nierenversagen; Habilitationsschrift, Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité , publiziert am 20.04.2005, urn:nbn:de:kobv:11-10040758
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Zirkulierende inflammatorische Mediatoren spielen eine zentrale Rolle in der Induktion und Unterhaltung eines septischen Multiorganversagens (MOV). Tritt im Rahmen eines septischen MOV ein akutes Nierenversagen auf, so wird der Einsatz einer Nierenersatztherapie notwendig. Kontinuierliche Nierenersatztherapieverfahren (CRRT) haben sich hier bewährt. Der Einsatz von CRRT zur adjuvanten Therapie des septischen MOV ist in den neunziger Jahren aufgekommen. Grundlage bildet die Hypothese, dass durch die Reduktion von Spitzenpegeln pro- and anti-inflammatorischer Mediatoren im Blutplasma die Homöostase der Immunabwehr wiederhergestellt werden kann. Kommerziell erhältlichen Hämofilter weisen aufgrund ihrer Konstruktion nur eine geringe Clearanceleistung für inflammatorische Mediatoren auf. In Kooperation mit der Industrie (Gambro, Medical Research, Hechingen, Germany) entwickelten wir einen neuartigen, großporigen Hämofilter für den klinischen Einsatz. Der Hämofilter wurde konzipiert, um Moleküle in einer Größe von bis zu 60 kD aus dem Blut septischer Patienten zu eliminieren. In einer ersten Pilotstudie wurde der Hämofilter auf seine klinische Verwendbarkeit untersucht. Untersucht wurde die hämodynamische Verträglichkeit, der Verlust an Bluteiweißen und Gerinnungsfaktoren sowie die Effektivität der Mediatorelimination am Beispiel von Interleukin-6 (IL-6) und Tumornekrosefaktor-alpha (TNF-alpha). Wir konnten zeigen, dass die großporige Hämofiltrationstherapie ein sicheres und effizientes Nierenersatzverfahren darstellt. Es erwies sich als hämodynamisch verträglich. Der kumulative Eiweißverlust lag bei 8 g/Tag. Signifikante Verluste an essentiellen Gerinnungsfaktoren wurden nicht beobachtet. Es zeigte sich zudem eine signifikante Filtration von im Blut zirkulierendem IL-6. Die Clearancekapazität für TNF-alpha war jedoch gering. In Folgestudien konnten wir zeigen, dass die großporige Hämofiltration immunmodulatorische Eigenschaften ausübt. Sowohl die Phagozytose-Aktivität zirkulierender polymorphkerniger Leukozyten und Monozyten, als auch die Proliferationseigenschaften von T-Lymphozyten wurden günstig beeinflusst. Um den Verlust an Bluteiweißen durch den großporigen Hämofilter zu reduzieren, wurden verschiedene Nierenersatzstrategien experimentiert. Der diffusive Stofftransport scheint dem konvektiven Verfahren hinsichtlich der Mediatorelimination, bei deutlich günstigerem Effekt auf den Proteinhaushalt, gleichwertig zu sein. In wieweit die großporige Hämofiltration den Krankheitsverlauf septischer Patienten beeinflussen kann, ist Gegenstand aktueller Studien.
Abstract (eng):
Inflammatory mediators play a pivotal role in the induction and maintenance of a septic syndrome. In the course of a septic multiorgan dysfunction syndrome, acute renal failure (ARF) often necessitates the use of renal replacement therapy. Continuous renal replacement therapy (CRRT) is the treatment of choice in this regard, and convection (hemofiltration) has become the most common used purification technique. Apart from representing a valuable renal replacement modality, CRRT also allows the elimination of inflammatory mediators. Since the early nineties CRRT has been used as an adjuvant treatment strategy in the septic multiorgan failure syndrome. It has been hypothesized that CRRT may re-institute the immunologic and hemostasilogic homeostasis by reducing the peak cytokine concentration in circulating blood. Commercially available hemofilters do not allow for a substantial elimination of inflammatory mediators. Their clearance capacity for septic mediators is poor. In cooperation with an industry company (Gambro, Medical Research, Hechingen, Germany), we developed a high cut-off hemofilter for clinical use in septic patients. The hemofilter was developed in order to allow the elimination of septic mediators in the molecular weight range up to 60 kilodaltons (kD). In a first pilot study the newly developed hemofilter was analyzed for clinical feasibility. We studied the hemodynamic impact, the transmembrane loss of plasma proteins and coagulation parameters as well as the efficacy in regard to mediator elimination. For mediator elimination Interleukin-6 (IL-6) and tumor-necrosis-factor-alpha (TNF-alpha) were chosen. We were able to show, that high cut-off hemofiltration is a safe and effective renal replacement procedure. Hemodynamically high cut-off hemofiltration was well tolerated. The cumulative transmembrane total plasma protein loss was around 8g/day. Coagulation parameters were not effected. We further demonstrated, that high cut-off hemofiltration is able to significantly eliminate substantial amounts of circulating IL-6. However, the elimination capacity for TNF-alpha was poor. We were also able to show, that high cut-off hemofiltration exerts immunomodulatory properties. The phagocytotic activity of polymorphnuclear leukocytes and monocytes as well as proliferative capacity of lymphocytes were positively influenced. In order to reduced transmembrane protein losses through the high cut-off hemofilter, a variety of different renal replacement strategies were tested. Diffusive purification techniques were comparable to convective techniques in regard to the mediator elimination capacity, but were associated with significantly lower transmembrane protein losses. Whether high cut-off hemofiltration can positively influence the course of critically ill septic patients is still under investigation.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 2 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 38 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe HTML: 24 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 28 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 45 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 36 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 29 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 25 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe HTML: 25 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 31 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 32 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 35 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 65 Zugriffe PDF: 42 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 67 Zugriffe PDF: 52 Zugriffe HTML: 58 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 31 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 27 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 27 Zugriffe PDF: 44 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Startseite 2 1 4     2 5 3 3 3 5 8 2 1 3 6 1 3 1 3   3 2 2 2   2 3 1 4 4   1 2   4
HTML 14 13 13 12 24 14 18 18 12 9 12 28 17 10 17 22 14 15 8 14 18 45 36 29 25 25 31 32 35 65 67 58 31 27 22 27
PDF 38 17 17 12 13 17 27 13 18 20 11 22 29 6 25 19 9 29 30 34 26 36 24 25 22 20 25 19 41 42 52 29 32 33 32 44

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 86 (2.39 pro Monat)
  • HTML – 877 (24.36 pro Monat)
  • PDF – 908 (25.22 pro Monat)
 
 
Generiert am 28.08.2014, 06:31:46