edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Bernd Binder
Titel: Design principles and control mechanisms of signal transduction networks
Gutachter: Hans-Peter Herzel; Reinhart Heinrich; Thomas Höfer
Erscheinungsdatum: 10.06.2005
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10043435)
Fachgebiet(e): Biowissenschaften, Biologie
Schlagwörter (ger): Signaltransduktion, Kinasen, Netzwerk-Design, Evolution
Schlagwörter (eng): signal transduction, kinases, network design, evolution
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I
Zitationshinweis: Binder, Bernd: Design principles and control mechanisms of signal transduction networks; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I , publiziert am 10.06.2005, urn:nbn:de:kobv:11-10043435
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Diese Arbeit basiert auf der grundlegenden Annahme, dass Signaltransduktionsnetzwerke in lebenden Organismen als das Ergebnis eines evolutionären Prozesses betrachtet werden können, der sich durch Mutations- und Selektionsprinzipien auszeichnet. Basierend auf dieser Hypothese werden zwei Ansätze vorgestellt, um Design und Kontrollmechanismen von Netzwerken zu untersuchen. In Kapitel 2 wird ein Modell entwickelt, welches die Struktur analysiert. Ein vereinfachtes Modell wird benutzt, um Systeme, bestehend aus Rezeptoren, Kinasen und Phosphatasen, zu beschreiben. Zwei dynamische Eigenschaften sollten für die Überlebensfähigkeit der Organismen eine wichtige Rolle spielen: (i) Um eine Autoaktivierung zu verhindern, z.B. gegenüber stochastischen Schwankungen von Rezeptorliganden, muss der Signal-Aus Zustand dynamisch stabil sein. (ii) Das Ausgangssignal sollte verstärkt werden. Um Netzwerke zu charakterisieren, die beide Kriterien gleichzeitig erfüllen, wird eine systematische Analyse von kleinen Netzwerken durchgeführt. Die Untersuchungen machen deutlich, dass für solche Netzwerke die folgenden zwei Design-Eigenschaften gelten: (i) Mit steigender Netzwerkgröße verringert sich die Konnektivität, was einer steigenden Spezifität der Kinasen gleichkommt. (ii) Die Anzahl der "Feedback"-Zyklen nimmt mit zunehmender Netzwerkgröße ab, was eine abnehmende Tendenz anzeigt, dass "nachgeschaltete" Kinasen "vorgelagerte" Kinasen aktivieren. Die allgemeine Gültigkeit dieser Eigenschaften wird durch die Untersuchung eines großen Kinase-Netzwerks aus der Datenbank TRANSPATH gestützt, welches hinsichtlich verschiedener Strukturmerkmale weitergehend untersucht. Das Netzwerk-Design unterscheidet sich aussagekräftig von Zufallsnetzen. In Kapitel 3 werden Kontrollmechanismen unterschiedlicher Signalnetzwerke analysiert, indem die Metabolische Kontroll Theorie auf transiente Aktivierungsprofile angewendet wird, indem Kontrollkoeffizienten für Amplitude, Signaldauer berechnet werden.
Abstract (eng):
This work is based on the hypothesis that signal transduction networks in living cells are the result of an evolutionary development which is governed by mutations and natural selection principles. Based on this working hypothesis, two approaches are presented to investigate design and control mechanisms of signal transduction networks. In the first approach, covered in chapter 2, a model is developed to analyse the structural design of signaling networks. A simplified model is used to describe systems consisting of receptors, kinases and phosphatases. Two dynamic features of signaling systems are assumed to be crucial for the organism''s surviving capacity: (i) To avoid autoactivation, e.g. due to stochastic fluctuations of receptor ligand, the signal off-state must be dynamically stable. (ii) The signal output should be amplified. To characterise networks fulfilling both criteria simultaneously, a systematic analysis is performed for small networks. The investigations reveal that for such networks the following two design principles hold true: (i) With increasing network size the connectivity decreases connoting an increasing specificity of kinase activities. (ii) The number of feedback cycles decrease with increasing network size indicating a decreasing tendency of downstream kinases to activate upstream kinases. The general validity of these design principles is supported by the analysis of a large kinase network retrieved from the TRANSPATH database. This signaling network is further investigated regarding several design properties. When comparing the design and dynamic features of the TRANSPATH network to random networks, significant differences are observed. In the second approach, described in chapter 3, control mechanisms of different signaling networks are analysed by applying Metabolic Control Analysis to transient activation profiles. Control coefficients on the signal amplitude, signal duration and integrated response are calculated.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 8 Zugriffe PDF: 4 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 3 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 4 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 5 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 3 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe PDF: 5 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe Startseite: 19 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 47 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Startseite 8 2 5 2 5 3 2     7 19 7         6 1 3 6 10 4 10 8 2 7 10 4 6 9 7
PDF 4 3 4 5 11 3 7 6 5 6 10 6 8 16 28 11 28 28 29 24 24 14 17 17 8 17 22 23 23 35 47

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 153 (4.94 pro Monat)
  • PDF – 489 (15.77 pro Monat)
 
 
Generiert am 21.04.2014, 00:12:31