edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Alexander Brenning
Titel: Climatic and geomorphological controls of rock glaciers in the Andes of Central Chile – combining statistical modelling and field mapping
Gutachter: Donald Friend; Lothar Schrott; Otti Margraf; Wilfried Endlicher
Erscheinungsdatum: 23.09.2005
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10049648)
Fachgebiet(e): Geowissenschaften
Schlagwörter (ger): Blockgletscher, statistische Modellierung, Geomorphometrie, Anden
Schlagwörter (eng): Rock glacier, statistical modelling, geomorphometry, Andes
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät II
Zitationshinweis: Brenning, Alexander: Climatic and geomorphological controls of rock glaciers in the Andes of Central Chile – combining statistical modelling and field mapping; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät II , publiziert am 23.09.2005, urn:nbn:de:kobv:11-10049648
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.

Abstract (ger):
Die Blockgletscher der trockenen Anden sind weitverbreitete Oberflächenformen sowie bedeutende Bodeneisvorkommen. In der vorliegenden Arbeit werden statistische Modellierungen und geomorphologische Kartierungen durchgeführt, um die Verbreitung dieser Formen in den Anden von Zentralchile (27-36° s.Br.) in ihrem Bezug zu Klima und Topographie zu quantifizieren und analysieren. Eine stichprobenbasierte statistische Erhebung und eine logistische Regressionsmodellierung wurden durchgeführt, um in den Anden von Santiago (33-34,5° s.Br.) Verbreitungsmuster quantitativ zu schätzen und die geomorphologische Nische von Blockgletschern unter Verwendung von digitalen Geländemodellen zu charakterisieren. Das in Blockgletschern der Anden von Santiago gespeicherte Wasseräquivalent von 0,7-1,1 km³ je 1000 km² Gebirgsfläche ist um eine Größenordnung größer als in den Schweizer Alpen. Mindestens ein Fünftel der Hochgebirgsfläche der Anden von Santiago wird durch Blockgletscher hindurch entwässert. Dies unterstreicht die Bedeutung von Blockgletschern im andinen hydrologischen System und Schutttransportsystem. Die optimale Blockgletschernische der Anden von Santiago besitzt ein konvergierendes Einzugsgebiet von etwa 0,5-1 km² Fläche sowie rezente mittlere Jahrestemperaturen von +1 bis -1°C in 3500-3800 m Höhe. Unter günstigen morphographischen und topoklimatischen Bedingungen reichen intakte Blockgletscher bis 3000 m Höhe hinab. Das überregionale Verbreitungsmuster wird gesteuert durch Niederschlag, Vergletscherung, Topographie und Vulkanismus. Diese Faktoren wirken in Kombination auch an der nördlichen und südlichen Verbreitungsgrenze der Blockgletscher des Winterregengebiets bei 27° bzw. 35° s.Br. Die Verwendung der Blockgletscher-Sedimentbilanzen zur Abschätzung von holozänen Denudationsraten sowie von Blockgletschern als Permafrostindikatoren vermittelt weitere Einblicke in die Umweltverhältnisse der zentralchilenischen Anden.
Abstract (eng):
Rock glaciers are ubiquitous landforms in the dry Andes, and significant, but unheralded stores of frozen water. In this study, statistical modelling techniques and geomorphological mapping are applied to quantify and analyze the distribution of rock glaciers in the Andes of Central Chile (27-35°S) as related to climate and topography. A statistical sample survey and a logistic regression model were designed to quantitatively estimate distribution patterns and characterize the geomorphological niche of rock glaciers in the Andes of Santiago (33-34.5°S) based upon digital elevation models. The amount of water stored within rock glaciers of the Andes of Santiago per unit area is by one order of magnitude higher than in the Swiss Alps, reaching an average 0.7-1.1 km³ of water equivalent per 1000 km² in the Andes. At least one fifth of the high-mountain area of the Andes of Santiago drains through intact rock glaciers. This underlines the importance of rock glaciers within the Andean hydrological and debris-transport system. The optimal rock glacier niche in the Andes of Santiago has a convergent contributing area of 0.5-1 km² and modern mean annual air temperatures of +1 to -1°C, corresponding to 3500-3800 m a.s.l. Intact rock glaciers reach down to 3000 m a.s.l. under favorable topographic and topoclimatic conditions. The supra-regional distribution pattern is influenced by precipitation, glaciation, topography and volcanism. These act as combined controls at the northern (27°S) and southern (35°S) limit of rock glacier occurrence in the Chilean area of winter precipitation. Rock glacier sediment budgets revealing Holocene denudation rates, and the use of rock glaciers as permafrost indicators give further insight into the periglacial environment of the Andes of Central Chile.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 4 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 5 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe PDF: 5 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 55 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 48 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 44 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 38 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 84 Zugriffe PDF: 76 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Nov
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Nov
14
Startseite 4 7 5 1 3 1 1     2 9 2         2 2 2 4 3   7 3 1 8 2 2 10 4   3 2 2 2   3 3  
PDF 6 12 6 5 12 9 10 7 11 7 16 7 9 6 7 5 16 26 23 24 27 26 12 25 14 32 29 26 55 26 39 36 48 44 34 28 38 84 76

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 100 (2.56 pro Monat)
  • PDF – 923 (23.67 pro Monat)
 
 
Generiert am 21.12.2014, 19:47:08