edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Gabriele Scherer
Titel: Das internationale Privatrecht als globales System
Gutachter: Axel Flessner; Hans-Peter Schwintowski
Erscheinungsdatum: 03.11.2005
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10061501)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10054348)
Fachgebiet(e): Recht
Schlagwörter (ger): IPR, Anwendung fremden Rechts, lex mercatoria, Globalisierung, legal pluralism, Systemtheorie
Schlagwörter (eng): Conflict of laws, application of foreign law, lex mercatoria, globalization, legal pluralism, systems theory
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Juristische Fakultät
Zitationshinweis: Scherer, Gabriele: Das internationale Privatrecht als globales System; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Juristische Fakultät , publiziert am 03.11.2005, urn:nbn:de:kobv:11-10054348
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.

Abstract (ger):
Diese Arbeit hat die Frage zum Gegenstand, innerhalb welchen konzeptionellen Rahmens das internationale Privatrecht (IPR) sich angesichts moderner Entwicklungen bewegen sollte. Das „klassische“ IPR geht von Recht als einem zwangsläufig staatlich gesetzten Phänomen aus, weswegen sich internationalprivatrechtliche Systeme bislang nur innerhalb der Grenzen der jeweiligen nationalen Rechtssysteme denken ließen. Die Entwicklungen der letzten Jahrzehnte zeigen jedoch, dass die soziale Realität mehr und mehr staatlich-territorialen Festlegungen entwächst und sich stattdessen funktionell ausdifferenzierte Sektoren herausbilden, für die Landesgrenzen keine Relevanz mehr besitzen. In einer globalisierten Welt, so die Argumentation dieser Abhandlung, entsteht globaler Regulierungsbedarf außerhalb der traditionellen staatlichen Rechtssysteme. Um diesem Bedarf adäquat zu begegnen, muss das IPR als übergreifendes System gedacht werden, innerhalb dessen den einzelnen Staaten lediglich die Rolle unselbständiger Subsysteme zukommt. Die Auswirkungen dieser neuen Sichtweise werden anhand des Problems der Anwendung „fremden“ Rechts untersucht.
Abstract (eng):
This thesis addresses the question of what conceptual framework is adequate for private international law in the light of modern developments. “Classic” private international law conceives of “the Law” as necessarily being issued by a state entity, as a consequence of which systems of private international law so far have been conceptually limited to the realm of national law systems. The developments of recent decades, however, show that social reality transcends governmental and territorial determinations with the creation of functionally differentiated sectors regardless of territorial boundaries. According to my argumentation, globalization entails global regulation necessities outside of the traditional national systems of law. In order to adequately meet the requirements of this new reality, private international law should be conceived of as an overarching system which comprises the national systems as mere subsystems. The consequences of this new perspective are being analyzed with regard to the problem of the application of "foreign" law.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 7 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 56 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 7 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 47 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 42 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 14 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 38 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 38 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 62 Zugriffe
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17
May
17
Monat Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17
May
17
Startseite 7 6 4 7 5 4 13 2 3 4 5 3 9 7 14 7 6
HTML 17 15 7 15 14 11 15 10 11 12 9 13 13 17 12 14 8
PDF 40 56 39 41 47 27 42 40 33 25 20 16 19 20 38 38 62

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jan 2016:

  • Startseite – 106 (6.24 pro Monat)
  • HTML – 213 (12.53 pro Monat)
  • PDF – 603 (35.47 pro Monat)
 
 
Generiert am 23.06.2017, 19:21:34