edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Martin Schumann
Titel: Untersuchungen zur Erfassung der Nitratverlagerung und Stickstoffkonservierung während des Winters in Abhängigkeit von der Bodenbearbeitung, Bodenbedeckung und N-Düngung
Gutachter: H. Herzog; K. Richter
Erscheinungsdatum: 30.11.2005
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10054870)
Fachgebiet(e): Landwirtschaft, Veterinärmedizin
Schlagwörter (ger): N-Konservierung, reduzierte Bodenbearbeitung, Zwischenfruchtanbau, N-Auswaschung, Wasserflüsse
Schlagwörter (eng): N-conservation, reduced tillage, catch crop, N-leaching, water flow
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Landwirtschaftlich-Gärtnerische Fakultät
Zitationshinweis: Schumann, Martin: Untersuchungen zur Erfassung der Nitratverlagerung und Stickstoffkonservierung während des Winters in Abhängigkeit von der Bodenbearbeitung, Bodenbedeckung und N-Düngung; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Landwirtschaftlich-Gärtnerische Fakultät , publiziert am 30.11.2005, urn:nbn:de:kobv:11-10054870
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Im Rahmen eines vierjährigen Feldversuches wurden der Einfluss von Bodenbearbeitung, Bodenbedeckung und Stickstoffdüngung auf die N-Dynamik und N-Verlagerung während der Winterhalbjahre und deren Nachwirkungen auf die Hauptfrucht der nachfolgenden Vegetationsperiode untersucht. Es zeigte sich, dass sich neben den Prüffaktoren auch Unterschiede der Vorfrucht und des Witterungsverlaufes auf die Höhe der Nitratauswaschung über Winter auswirkten. Generell führte der Anbau von Winterrübsen gegenüber der Brache erwartungsgemäß zu einer Reduzierung des N-Austrages, was sowohl auf die geringeren Sickerwassermengen als auch auf die geringeren Nitratkonzentrationen in der Bodenlösung zurückzuführen war. Die N-Konservierung der Winterrübsen wirkte sich auf die folgende Hauptfrucht positiv hinsichtlich der Stickstoffverfügbarkeit im Oberboden und der N-Aufnahme des Sommerweizens während dessen Standzeit aus. Der Schwerpunkt in der methodischen Vorgehensweise dieser Arbeit lag in der Erfassung der Sickerwassermengen zur Abschätzung der N-Verlagerung anhand der Daten der Nitratkonzentration in der Bodenlösung. Die Durchflussmengen im Boden wurden ausgehend von der klimatischen Wasserbilanz und unter Berücksichtigung der Veränderungen der Bodenwasservorräte bestimmt, die anhand von Messungen der Matrixpotentiale und der Kenntnis der Bodenwassercharakteristika im Profilverlauf des Bodens berechnet wurden. Dieser Ansatz wurde drei weiteren Ansätzen gegenübergestellt. Diese sind die klimatische Wasserbilanz, die klimatische Wasserbilanz unter Berücksichtigung der Veränderungen der Bodenwasservorräte anhand der volumetrischen Wassergehaltsmessung mit Hilfe der TDR-Messtechnik und die Bestimmung der Perkolation mittels Wasserleitfähigkeitsfunktionen und Potentialgradienten. Mögliche Fehlerquellen der verschiedenen Ansätze wurden diskutiert und Schlussfolgerungen für die praktische Versuchsdurchführung gezogen.
Abstract (eng):
The influence of different tillage managements, soil covering and different nitrogen applications on the N-dynamic and N-leaching during winter and their effects during the following vegetation period have been investigated within the scope of a field trial of several years. Beside these treatments, differences of the preceding crop type and climatic conditions showed also effects on the amount of nitrate leaching during winter. The cultivation of winter rape compared to fallow reduced the N-leaching in accordance with the expectations; generally this was the result of lower rates of water flow as well as lower nitrate concentrations in the soil solution. During the successive vegetation periods the N-conservation by the catch crop led to higher nitrate contents in the soil, particularly in the upper layer, and to an increasing N-uptake of the fallowing spring wheat. Focal point of the methodical proceeding of this study was the recording of the downward water movement to estimate the N-leaching in combination with the nitrate concentration in the soil solution. The calculation of the water movement in the soil based on the climatic water balance in consideration of the variation of the soil water content; the changes in the soil water were determined by data of the soil matrix potential and the knowledge of the moisture characteristics of the horizons, their positions and their wideness. This approach was based to present the results, and was then compared with three other ones. These were the climatic water balance, the climatic water balance in consideration of the variation of the soil water content by data of the changes of the volumetric soil water content measured by ‘time domain reflectrometry’ and the calculation of water flow with hydraulic conductivity functions and data of the hydraulic potentials. Possible sources of error of the methods are discussed to draw conclusions for conducting field trials.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 4 Zugriffe PDF: 5 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 3 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 4 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 15 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe Startseite: 19 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe Startseite: 24 Zugriffe PDF: 53 Zugriffe Startseite: 32 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe Startseite: 21 Zugriffe PDF: 68 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe PDF: 47 Zugriffe Startseite: 15 Zugriffe PDF: 52 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Startseite 4 3 4 9 6 3 2       5 5         5 4   9 6 6 8 12 8 13 5 8 15 19 24 32 21 13 15
PDF 5 3 6 18 13 4 10 9 12 17 16 21 16 20 28 13 16 35 17 23 23 11 18 26 14 12 15 31 41 41 53 39 68 47 52

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 264 (7.54 pro Monat)
  • PDF – 793 (22.66 pro Monat)
 
 
Generiert am 28.08.2014, 05:19:02