edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Markus Tölle
Titel: Identifizierung und Charakterisierung exogener und endogener endothelialer Faktoren für die Ätiopathogenese der Atherosklerose
Gutachter: J. Pfeilschifter; Markus van der Giet; W. Hörl
Erscheinungsdatum: 31.05.2006
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10072751)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10067254)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): Atherosklerose, endotheliale NO-Synthase, High Density Lipoprotein, Lysophospholipide, Sphingosin-1-Phosphat, Sphingosylphosphorylcholin, S1P3-Rezeptor, Dinukleosidpolyphosphat, Uridin-Adenosin-Tetraphosphat, P2X1-Rezeptor, P2Y2-Rezeptor, P2Y4-Rezeptor
Schlagwörter (eng): atherosclerosis, endothelial NO synthase, High Density Lipoprotein, lysophospholipide, sphingosine-1-phosphate, sphingosylphosphorylcholine, S1P3 receptor, dinucleoside polyphosphate, uridine-adenosine-tetraphosphate, P2X1 receptor, P2Y2 receptor, P2Y4 receptor
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité
Zitationshinweis: Tölle, Markus: Identifizierung und Charakterisierung exogener und endogener endothelialer Faktoren für die Ätiopathogenese der Atherosklerose; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité , publiziert am 31.05.2006, urn:nbn:de:kobv:11-10067254
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Für die Ätiopathogenese der Atherosklerose spielen eine Vielzahl von Mediatoren eine Rolle. Dabei werden durch das Endothel sowohl protektive als auch schädliche Mediatoren sezerniert. High Density Lipoproteine (HDL) stellen einen bedeutenden protektiven Marker für das kardiovaskuläre Risiko dar, u.a. durch die Aktivierung der endothelialen NO-Synthase (eNOS). HDL besteht zu 50 % aus Proteinen und zu 50 % aus Lipiden. Welche Komponenten des HDL für die eNOS Aktivierung verantwortlich sind, ist nicht bekannt gewesen. Im ersten Abschnitt dieser Promotionsarbeit konnte erfolgreich gezeigt werden, dass die Lysophospholipide, Sphingosin-1-Phosphat (S1P) und Sphinsosylphosphorylcholin (SPC), die strukturelle Bestandteile der Lipidfraktion von HDL darstellen, für einen Teil der HDL induzierten eNOS Aktivierung durch Stimulation des S1P3-Rezeptors verantwortlich sind. Diese eNOS Aktivierung wird durch den intrazellulären Einstrom von Calcium und durch die Aktivierung der Akt-Kinase induziert. Im zweiten Abschnitt dieser Promotionsarbeit konnte nachgewiesen werden, dass das oral verfügbare Lysophospholipid-basierte Medikament, FTY720, das ein strukturelles Analogon des S1P ist, den HDL induzierten Signaltransduktionsweg der eNOS Aktivierung in gleicher Weise induziert. Im dritten Abschnitt dieser Promotionsarbeit konnte ein neuartiges endothelabhängig sezerniertes gemischtes Dinukleosidpolyphosphat, Uridin-Adenosin-Tetraphosphat (Up4A), identifiziert werden. Up4A ist ein Agonist an den P2X- und P2Y-Purinrezeptoren. Up4A induziert bei Applikation in eine isoliert perfundierte Rattenniere hauptsächlich über die Aktivierung des P2X1-Rezeptors und des P2Y2/P2Y4-Rezeptors eine starke Vasokonstriktion im renalen Perfusionsgebiet mit einhergehender Erhöhung des mittleren renalen Perfusionsdrucks. Die direkte Infusion von Up4A in vivo in eine WKY-Ratte führt zu einer signifikanten Erhöhung des mittleren arteriellen Blutdrucks.
Abstract (eng):
In the pathogenesis of atherosclerosis many mediators are included. Therefore the endothelium plays a crucial part by secreting protective but also deleterious factors. High density lipoproteins are an established protective factor in the risk profile of cardiovascular events especially by activating the endothelial NO synthase (eNOS). HDL is composed of 50 % proteins and 50 % lipids. Which component of HDL is responsible for the eNOS activation was not known. In the first part of this dissertation it could be shown, that the lysophospholipids, sphingosine-1-phosphate (S1P) and sphingosylphosphorylcholine (SPC), which are structural compounds of the lipid fraction of HDL, are responsible for a significant part of the HDL induced eNOS activation by stimulating the specific S1P3 receptor. In the signal transduction mechanism the activation of Akt kinase and an influx of calcium is involved. In the second part of this dissertation it could be shown, that the orally active lysophospholipide based drug FTY720, which is a structural analogue of S1P, is able to induce the same signal transduction mechanism activated by HDL including the stimulation of the S1P3 receptor. In the last part of this dissertation a new endothelium dependent vasoconstrictor, the dinucleoside polyphosphate uridine-adenosine-tetraphosphate (Up4A), could be for the first time identified. Up4A is a potent agonist of the P2X- and P2Y-purinoceptors. Via activating the P2X1 receptor and the P2Y2/P2Y4 receptor Up4A induce a strong vasoconstriction in the renal perfusion system in the model of the isolated perfused rat kidney with an adjacent increase of the mean perfusion pressure. By injection of Up4A in vivo in a Wistar Kyoto rat the mean arterial pressure also increase significantly.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 6 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 3 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 5 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 16 Zugriffe HTML: 27 Zugriffe PDF: 42 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 4 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 7 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe HTML: 5 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 51 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 5 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 7 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Startseite 6 5 8 1 5 3 5 13 4 2 10 3 2 16 6 8 2 3 3 11 4 3 7 4 5 10 4 9 9 4   6 7 1
HTML 9 3 11 10 11 5 12 10 9 11 14 10 12 27 9 13 9 4 9 16 11 7 12 10 13 8 8 5 8 15 13 17 5 7
PDF 12 11 13 13 20 7 39 8 20 27 24 15 15 42 19 19 24 21 30 25 19 21 21 18 17 41 24 27 32 40 51 34 50 36

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 189 (5.56 pro Monat)
  • HTML – 353 (10.38 pro Monat)
  • PDF – 835 (24.56 pro Monat)
 
 
Generiert am 30.07.2014, 09:08:16