edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Markus Ackermann
Titel: Searches for signals from cosmic point-like sources of high energy neutrinos in 5 years of AMANDA-II data
Gutachter: Hermann Kolanoski; Lutz Köpke; Thomas Lohse
Erscheinungsdatum: 13.12.2006
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10073041)
Fachgebiet(e): Physik
Schlagwörter (ger): AMANDA, Neutrinos, Punktquelle, Kosmische Strahlung
Schlagwörter (eng): AMANDA, neutrinos, point source, cosmic rays
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I
Zitationshinweis: Ackermann, Markus: Searches for signals from cosmic point-like sources of high energy neutrinos in 5 years of AMANDA-II data; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I , publiziert am 13.12.2006, urn:nbn:de:kobv:11-10073041
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.

Abstract (ger):
AMANDA-II ist ein Neutrino-Teleskop, das sich im Eis des Suedpols befindet. Es wurde optimiert um Spuren von hochenergetischen Myonen, die in Neutrino-Wechselwirkungen entstanden sind, anhand ihrer Emission von Cerenkov-Licht zu detektieren. In dieser Arbeit analysieren wir die Daten, die in 1001 Tagen effektiver Detektorlaufzeit in den Jahren 2000 bis 2004 gesammelt worden sind, um ein Signal von einer Neutrino-Punktquelle zu finden. Ein derartiges Signal wird von kosmischen Objekten erwartet, die Hadronen zu sehr hohen Energien beschleunigen, welche daraufhin mit Photonen und Protonen in der Umgebung des Objekts wechselwirken. Die wichtigste Signatur um ein Myon aus einer Neutrino-Wechselwirkung zu identifizieren ist eine nach oben laufende Spur. Ein Datensatz mit 4282 aufwaertslaufenden Ereignissen wurde aus den ca. 10 Milliarden im Zeitraum dieser Analyse registrierten Ereignissen extrahiert. Diese Zahl ist konsistent mit der erwarteten Anzahl atmosphaerischer Neutrinos. In der Suche nach Punktquellen wird nach einem lokalen Ereignissueberschuss in diesem Datensatz gesucht. Zuerst wird ein Katalog von Quellkandidaten untersucht. Danach wird eine Rastersuche nach unbekannten Quellen auf dem ganzen noerdlichen Himmel durchgefuehrt. Darueberhinaus werden Methoden entwickelt um die Chancen einer Detektion von Quellen zu erhoehen von denen vermutet wird, dass ihre Neutrinoemission hochvariabel ist. Kein signifikanter lokaler Ereignissueberschuss wurde im analysierten Datensatz gefunden. Deswegen berechnen wir obere Grenzen fuer Neutrinofluesse, die mit dieser Beobachtung vertraeglich sind. Die mittlere obere Flussgrenze fuer ein Neutrinospektrum dPhi/dE proportional zu E^-2, die mit dieser Analyse erreicht wird, ist E^2 dPhi/dE = 1.0^-7 GeV cm^-2 s^-1 fuer den aufaddierten Fluss von nu_mu + nu_tau unter der Annahme eines Flavor-Verhaeltnisses von 1:1. Dies entspricht der momentan niedrigsten Flussgrenze fuer Neutrinofluesse von Punktquellen.
Abstract (eng):
AMANDA-II is a neutrino telescope located in the glacial ice at the South Pole. It is optimized to detect neutrino induced muon tracks with energies larger than 100 GeV by their Cerenkov light emission. We analyzed the data collected in 1001 effective days of detector operation between the years 2000 and 2004 for a signal from point-like sources of neutrinos. Such a signal is expected from cosmic objects that accelerate hadrons to very high energies, which subsequently interact with ambient protons or photons. The dominant event class recorded in AMANDA-II are muons produced in the interactions of cosmic rays in the atmosphere. Due to their energy loss, the muons cannot penetrate the Earth and have down-going directions. The main signature to identify a neutrino induced event is therefore its up-going direction. A sample of 4282 up-going events is extracted from the 10 billion events triggered in the period selected for this analysis. The search for point sources is accomplished on this data sample by looking for a localized excess over the isotropic background of atmospheric neutrinos. The procedure is applied for the directions of candidate sources, like Active Galactic Nuclei, Supernova remnants and X-ray binaries. In a second step, the full northern sky is scanned for unknown sources. Further, we investigate methods to enhance the detection chance for sources which are suspected to be highly variable neutrino emitters. No localized excess has been found in the analyzed dataset. Therefore, we calculate upper limits on the neutrino fluxes which are compatible with this observation. The average upper limit achieved for a combined nu_mu + nu_tau flux with a spectrum of dPhi/dE proportional to E^-2 is E^2 dPhi/dE = 1.0 10^-7 GeV cm^-2 s^-1 assuming a flavor ratio of 1:1. It represents the most stringent upper limit on neutrino fluxes from point-like sources reported so far.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 22 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 14 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 29 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 14 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 20 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 25 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 21 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe PDF: 38 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe PDF: 43 Zugriffe Startseite: 14 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe Startseite: 18 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe Startseite: 14 Zugriffe PDF: 58 Zugriffe Startseite: 16 Zugriffe PDF: 45 Zugriffe Startseite: 15 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 56 Zugriffe Startseite: 19 Zugriffe PDF: 84 Zugriffe Startseite: 26 Zugriffe PDF: 90 Zugriffe Startseite: 18 Zugriffe PDF: 66 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe PDF: 57 Zugriffe Startseite: 50 Zugriffe PDF: 62 Zugriffe Startseite: 33 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 41 Zugriffe PDF: 58 Zugriffe Startseite: 82 Zugriffe PDF: 1 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Startseite 22 14 29 6 7 4 14     20 25 21         8 12 8 13 7 8 13 14 8 18 14 16 15 7 19 26 18 11 50 33 41 82
PDF 21 18 16 19 15 14 19 22 17 27 35 27 38 32 34 36 37 39 37 37 50 50 43 40 34 34 58 45 37 56 84 90 66 57 62 37 58 1

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 603 (15.87 pro Monat)
  • PDF – 1442 (37.95 pro Monat)
 
 
Generiert am 26.11.2014, 09:10:58