edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Chong-Hwa Cho
Titel: Der Begriff der Reflexion bei Hegel – in Bezug auf die Wesenslogik in Hegels Wissenschaft der Logik
Gutachter: Ernst Mueller; Michael Borgolte; Rolf-Peter Horstmann
Erscheinungsdatum: 15.01.2007
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10075894)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10075089)
Fachgebiet(e): Philosophie
Schlagwörter (ger): Sein, Negativität, Widerspruch, Reflexion
Schlagwörter (eng): being, negativity, contradiktion, reflection
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät I
Zitationshinweis: Cho, Chong-Hwa: Der Begriff der Reflexion bei Hegel – in Bezug auf die Wesenslogik in Hegels Wissenschaft der Logik; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät I , publiziert am 15.01.2007, urn:nbn:de:kobv:11-10075089
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Die Hegelsche Wissenschaft der Logik gilt zurecht als das grundlegende, wenn auch komplexeste und dunkelste Werk Hegels. In ihr entfaltet Hegel den begrifflich-methodischen Hintergrund seines Systems mit dem Anspruch, eine spekulative Metaphysik zu etablieren. Dafür spielt eine wichtige Rolle der Reflexionsbegriff, der explizit in der Wesenslogik zur Darstellung kommt und als die Natur der Reflexion, als die immanente Reflexion von Reflexion in Anderes und Reflexion in sich, charakterisiert wird. Die Reflexion als objektive Reflexion bezieht sich einerseits auf die selbstbezügliche Negativität, die in ihrem vollständigen Sinne die einheitliche Struktur der negativen Selbstbeziehung ausmacht, und andererseits auf den Widerspruch, der die selbstbezügliche Negativität zur Natur hat und selber als der sich aufhebender Widerspruch die Reflexionseinheit als Grund bildet; diese Reflexionseinheit hat jene einheitliche Struktur der negativen Selbstbeziehung in sich. Solche Reflexion bringt das Sein zur Darstellung als das, was es in Wahrheit ist, nämlich als Selbstsein im Anderssein, das für Hegel der Begriff bzw. das Subjekt ist. Wenn das Sein sich als das Selbstsein im Anderssein erweist, kann die Selbstbewegung des Begriffs selbst ermöglicht werden, die Hegel in seiner Wissenschaft der Logik in Anspruch nimmt. Ohne das Verständnis dafür, wie die Begriffe der Negativität, des Widerspruchs und der Reflexion bei Hegels System sich zueinander verhalten, könnte man nicht genau die Wissenschaft der Logik verstehen.
Abstract (eng):
Hegel’s Science of Logic is considered to be a fundamental, but at the same time the most complex and difficult, work of Hegel. He has developed in this work the conceptual and methodic background of his system, claiming that he tries to establish a speculativ metaphysics. The concept of reflexion plays an important role in this project. The concept of reflexion is explained in the Logic of Essence and the nature of reflexion is charaterized as the immanent reflexion of the reflexion in the other and in itself. The reflexion as the objektive reflexion is related, on the one hand, with the self-related negation, which makes up the unified structure of the negative self-relation, on the ohter hand, with the contradiction, whose nature lies in the self-related negativity. The contradiction builds up the unity of reflexion as the ground(Grund), because it must sublime (aufheben) itself. The unity of reflexion has the unified structure of the negative self-relation in itself. Such reflexion describes the being as what it truly is, namely as the self-being in the other-being. This means for Hegel the concept or the subject. If the being proves itself as the self-being in the other-being, the self-movement of concept itself becomes possible through it. The self-movement of concept was an aim of Hegel in his Science of Logik. Without unstanding the reciprocal relations between the concept of negation, contradiction and reflexion in the system of Hegel, we cound never exactly understand the Science of Logic.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 7 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe HTML: 6 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 6 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 6 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 18 Zugriffe HTML: 26 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 24 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe HTML: 23 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 40 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 38 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 31 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 49 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 58 Zugriffe HTML: 23 Zugriffe PDF: 49 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 23 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 28 Zugriffe PDF: 47 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 40 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 33 Zugriffe PDF: 42 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 28 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 32 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 25 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 40 Zugriffe PDF: 84 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 46 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 51 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 25 Zugriffe PDF: 57 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Startseite 7 9 4 1 2 3 4 18 1 2 2 3   1 7 2 1 2   7 3 2 3 6 4 5 5 3 6 3 2
HTML 11 6 6 6 12 9 15 26 9 24 10 20 23 40 38 31 21 21 23 20 23 28 40 33 28 32 25 40 46 20 25
PDF 34 37 21 16 12 11 27 46 21 16 39 28 20 26 29 16 49 58 49 46 28 47 37 42 27 32 46 84 46 51 57

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 118 (3.81 pro Monat)
  • HTML – 711 (22.94 pro Monat)
  • PDF – 1098 (35.42 pro Monat)
 
 
Generiert am 17.04.2014, 03:05:37