edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Ole Pleß
Titel: Identifikation und Charakterisierung von Protein-Interaktionspartnern des Transkriptionsfaktors CCAAT/Enhancer Binding Protein beta
Gutachter: Achim Leutz; Klaus Scheidereit; Thomas Sommer
Erscheinungsdatum: 14.01.2008
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10084919)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10084800)
Fachgebiet(e): Biowissenschaften, Biologie
Schlagwörter (ger): CCAAT/Enhancer Binding Protein beta, Protein-Makroarray-Screening, G9a, Notch1, Lysin-Methylierung, SUMOylierung, PIAS3
Schlagwörter (eng): CCAAT/Enhancer Binding Protein beta, Protein-Macroarray screening, G9a, Notch1, Lysin-methylation, SUMOylation, PIAS3
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I
Zitationshinweis: Pleß, Ole: Identifikation und Charakterisierung von Protein-Interaktionspartnern des Transkriptionsfaktors CCAAT/Enhancer Binding Protein beta; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I , publiziert am 14.01.2008, urn:nbn:de:kobv:11-10084800
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.

Abstract (ger):
Der Transkriptionsfaktor CCAAT/Enhancer Binding Protein beta (C/EBPbeta) reguliert die Genexpression, Proliferation und Differenzierung in verschiedenen Zelltypen. Die Funktion von C/EBPbeta wird durch Interaktionen mit einer Reihe von Kofaktoren moduliert, die Bestandteile von Chromatin-verŠndernden oder Transkriptions-regulierenden makromolekularen Maschinen sind. Die Identifikation und funktionelle Charakterisierung dieser Kofaktoren trŠgt ma§geblich zum VerstŠndnis der Biologie von C/EBPbeta bei. C/EBPbeta wird zudem in vielfŠltiger Weise posttranslational reguliert. Beispielsweise kann C/EBPbeta phosphoryliert, SUMOyliert, acetyliert und an mehreren Positionen an Arginin- und Lysinresten methyliert werden. Die SUMOylierung von C/EBPbeta gilt als SchlŸsselmodifikation, die nachfolgende Modifikationen steuert und zu einer VerŠnderung der genregulatorischen Eigenschaften von C/EBPbeta fŸhrt. C/EBPbeta bindet an zwei Enzyme der SUMOylierungsmaschinerie, Ubc9 und PIAS3. Es konnte gezeigt werden, dass PIAS3 nicht nur als E3-Ligase bei der SUMOylierungsreaktion dient, sondern auch mit SUMO-modifiziertem C/EBPbeta interagieren und als transkriptioneller Repressor wirken kann. Um weitere Interaktionspartner von C/EBPbeta zu identifizieren wurde ein System zur Proteom-weiten Identifikation von Bindungspartnern etabliert. Dazu wurden radioaktiv markierbare Proteinsonden hergestellt, welche die Identifikation von Bindungspartnern auf Protein-Macroarrays ermšglichten. Neben der transaktivierenden DomŠne (TAD) wurde die regulatorische Region in ihrer SUMOylierten und nicht-modifizierten Form in Screening-Experimenten eingesetzt. Eine Vielzahl von neuen C/EBPbeta-Bindungspartnern konnte identifiziert werden, wobei die konstitutive SUMOylierung C/EBPbeta-Interaktionen verŠndern kann. Bei den identifizierten Proteinen handelt es sich um Mitglieder der Polycomb Gruppe, Chromatin-modifizierende Enzyme, SignaltransduktionsmolekŸle und transkriptionelle Koregulatoren. Wissenschaftlich besonders interessant war die Identifikation der Lysin-Methyltransferase H3-K9-HMTase 3 (G9a) als Bindungspartner der transaktivierenden Region von C/EBPbeta. Diese Interaktion wurde durch GST-Bindungs- und KoimmunoprŠzipitationsstudien bestŠtigt. Durch massenspektrometrische Analysen konnte Monomethylierung der AminosŠuren K39 und K168 in C/EBPbeta nachgewiesen werden. Dadurch ergab sich die Vermutung, dass G9a nicht nur die Methylierung von Histon H3 katalysiert, sondern auch fŸr die Methylierung und Regulation von C/EBPbeta verantwortlich ist. Rekombinantes C/EBPbeta konnte durch G9a in vitro methyliert werden. Koexpression von C/EBPbeta und G9a fŸhrte zu einer Reduktion der transaktivierenden Eigenschaften von C/EBPbeta in AbhŠngigkeit von der katalytischen SET-DomŠne von G9a. Dieser Reduktion konnte durch Mutation der AminosŠuren K39 und K168 in Alanin entgegengewirkt werden. Als Bindungspartner der C/EBPbeta TAD konnte au§erdem die intrazellulŠre DomŠne von Notch1 (Notch1-ICD) identifiziert werden. Der Notch-Signalweg ist ein evolutionŠr konservierter Genschalter, der an vielen Entscheidungen in der Entwicklung sowie bei physiologischen und pathophysiologischen Prozessen im adulten Organismus, wie z. B. akuter lymphatischer T-Zell LeukŠmie (T-ALL), beteiligt ist. Die Interaktion zwischen Notch1-ICD und C/EBPbeta konnte in GST-Bindungsexperimenten und KoimmunoprŠzipitationsstudien verifiziert werden. In Reportergenstudien wurde eine Stimulation der C/EBPbeta-abhŠngigen Transkription durch Notch1-ICD beobachtet. C/EBPbeta ist demnach ein ZielmolekŸl des Notch1-Signalweges.
Abstract (eng):
The transcription factor CCAAT/Enhancer Binding Protein beta (C/EBPbeta) regulates gene expression, proliferation and differentiation of various cell types. The function of C/EBPbeta is modulated by a number of co-factors which are components of macromolecular machines that alter the state of chromatin or that regulate gene transcription. Identification and functional characterisation of these co-factors is crucial for understanding the biology of C/EBPbeta. C/EBPbeta is regulated by a number of posttranslational modifications and can be found in phosphorylated, SUMOylated, acetylated and arginine- or lysine-methylated forms. SUMOylation of C/EBPbeta is considered a key modification which controls subsequent modifications. These modifications alter the gene regulatory functions of C/EBPbeta. C/EBPbeta binds two enzymes of the SUMOylation machinery, Ubc9 and PIAS3. This study shows that PIAS3 not only has E3-ligase activity during the SUMOylation of C/EBPbeta, but also interacts with SUMO-modified C/EBPbeta leading to repression of transcription. A proteome-wide screening procedure was established to identify novel interaction partners of C/EBPbeta. It was based on radioactively labelled proteins that can be utilized as probes to identify binding partners on solid phase protein-macroarrays. The C/EBPbeta transactivation domain (TAD) and its regulatory region in SUMOylated and non-SUMOylated form were used in different screening approaches. Using this procedure a number of novel C/EBPbeta interaction partners were identified, that depended in part on the SUMOylation status of C/EBPbeta. The major part of the C/EBPbeta-interacting proteins are members of the Polycomb group, chromatin-modifying enzymes, signal transduction molecules and transcriptional co-regulators. Interestingly, the lysine-methyltransferase H3-K9-HMTase 3 (G9a) was among the binding partners of C/EBPbeta that interacted with the TAD. This interaction was verified by GST-pulldown and co-immunoprecipitation studies. Mass spectrometrical analysis identified the amino acids K39 and K168 of C/EBPbeta to be mono-methylated. Therefore it was speculated that G9a not only catalyzes the methylation of Histone H3 but may also methylate and regulate C/EBPbeta. Indeed, recombinant C/EBPbeta could be methylated by G9a in vitro. Co-expression of C/EBPbeta and G9a resulted in a reduction of the transactivating potential of C/EBPbeta, which depended on the catalytical SET domain of G9a. This reduction could be counteracted by mutating the amino acids K39 and K168 to alanine. In addition to G9a, the Notch1 intracellular domain (Notch1-ICD) could also be identified as a novel binding partner of the C/EBPbeta TAD. Notch is a component of an evolutionary conserved pathway that acts on numerous physiological and pathophysiological processes during development and in the adult, e.g. T-cell acute lymphoblastic leukemia (T-ALL). The interaction between Notch1-ICD and C/EBPbeta could be verified in GST-pulldown studies and by co-immunoprecipitation. Reporter gene studies showed a stimulation of C/EBPbeta-dependent transcription through Notch1-ICD. C/EBPbeta is therefore a novel target molecule of the Notch1 signaling pathway.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 4 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 1 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 2 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 1 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 30 Zugriffe PDF: 4 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 30 Zugriffe PDF: 5 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 36 Zugriffe PDF: 3 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 29 Zugriffe PDF: 4 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe HTML: 32 Zugriffe PDF: 3 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 23 Zugriffe PDF: 3 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 23 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 26 Zugriffe PDF: 2 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 1 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 26 Zugriffe PDF: 3 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 1 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 27 Zugriffe PDF: 3 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 1 Zugriffe HTML: 26 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 7 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 19 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe HTML: 42 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe HTML: 33 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe HTML: 35 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 36 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe HTML: 35 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe HTML: 37 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe HTML: 27 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 23 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 24 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Nov
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Nov
14
Startseite 4 4 8 2 5 2 1 9 1 4 2   1 1 4 1   2   2 2   2 2   2 1 3       2       2   4 5
HTML 22 22 15 30 30 36 29 32 23 23 26 20 26 17 27 20 26 15 12 13 12 20 20 7 10 15 19 22 42 33 35 36 35 37 21 15 27 23 24
PDF 1 2 1 4 5 3 4 3 3 8 2 1 3 1 3 1 9 13 14 17 13 15 7 8 8 7 11 13 25 29 19 17 30 25 16 13 19 11 19

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 78 (2 pro Monat)
  • HTML – 917 (23.51 pro Monat)
  • PDF – 403 (10.33 pro Monat)
 
 
Generiert am 19.12.2014, 05:47:20