edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Anja Christina Dahler
Titel: Die Rolle von ICOS auf die B-Zelldifferenzierung in einem in vivo Modell
Gutachter: Andreas Radbruch; Michal Or-Guil; Richard Kroczek
Erscheinungsdatum: 14.10.2009
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-100101691)
Fachgebiet(e): Biowissenschaften, Biologie
Schlagwörter (ger): ICOS, T-B Kooperation, B-Zellentwicklung, B-Zelldifferenzierung
Schlagwörter (eng): ICOS, T-B cooperation, B cell development, B cell differentiation
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I
Zitationshinweis: Dahler, Anja Christina: Die Rolle von ICOS auf die B-Zelldifferenzierung in einem in vivo Modell; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I , publiziert am 14.10.2009, urn:nbn:de:kobv:11-100101691
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Der induzierbare Kostimulator ICOS ist ein zu CD28 strukturell und funktionell verwandtes Molekül, das eine wichtige regulatorische Rolle bei der T-Zelleffektorfunktion spielt. Eine ICOSDefizienz beim Mensch manifestiert sich in einer schweren Störung des humoralen Immunsystems. Eine murine ICOS-Defizienz führt ebenfalls zu einer Beeinträchtigung der TZellabhängigen humoralen Immunantwort, bei der kleinere oder komplett fehlende Keimzentren zu beobachten sind. Vielfältige in vitro und in vivo Studien führten diese Phänomene auf die beeinträchtigte Regulation von Kommunikationsmolekülen der Zelloberfläche und der Zytokinexpression durch ICOS-defiziente T-Zellen zurück. Ein Ziel dieser Arbeit war es, mit Hilfe von ICOS KO Mäusen den Einfluss von ICOS auf die BZellentwicklung genauer zu untersuchen. Dabei konnte gezeigt werden, dass ICOS erst in der späten Phase der B-Zellentwicklung eine Rolle spielt, da der Interaktionspartner von ICOS erst auf transitionellen B-Zellen der Milz exprimiert wird. Durch die Etablierung eines in vivo adoptiven T-B Transfermodells konnte die Rolle von ICOS erstmalig bei der T-B Kooperation in den frühen Phasen der Immunantwort auf der Ebene Antigen-spezifischer T- und B-Zellen aufgeklärt werden. Dabei konnte beobachtet werden, dass eine ICOS-Defizienz einen dramatischen Einfluss auf die B-Zellexpansion und B-Zellproliferation hat. Zum ersten Mal konnte in vivo gezeigt werden, dass ICOS bei der T-B Kooperation eine entscheidende Rolle bei der Regulation diverser Oberflächenmarker der B-Zellen spielt, wodurch die BZellaktivierung, BZellproliferation und B-Zelldifferenzierung bei der Keimzentrums- und Plasmazellreaktion beeinflusst werden. Histologische Analysen zeigten, dass bei einer ICOSDefizienz follikuläre THelferzellen nicht in die Keimzentrumsumgebung einwandern und daher keine T-Zellhilfe für die B-Zellen anbieten können. Dadurch kann die Keimzentrumsreaktion nicht weiter aufrechterhalten werden und eine Ausbildung von kleineren Keimzentren ist die Folge. Weiterhin konnte beobachtet werden, dass eine fehlende ICOS-Interaktion zwischen T- und BZellen zu einer Störung der Plasmazellgenerierung führt, wodurch auch die Mengen an messbaren Serumimmunglobulinen beeinflusst werden. Eine erhöhte Gabe von ICOS-defizienten T-Zellen kann diese Effekte nicht vollständig ausgleichen. Daher ist erkennbar, dass ICOS eine Vielzahl von zusätzlichen Faktoren beeinflusst, die für die ICOS-abhängigen B-Zelleffekte verantwortlich sind.
Abstract (eng):
The inducible costimulator ICOS, structural and functional similar to CD28, plays an important regulatory role in T cell receptor function. The ICOS deficiency in humans is described as a severe dysfunction of the humoral immune response, resulting in dramatic reduced B cell numbers and impaired antibody response against pathogens. The murine ICOS-deficiency also leads to a disturbed T cell dependent immune response resulting in a reduced germinal center formation. Various in vitro and in vivo studies attributes this phenomenon to impaired upregulation of cell surface communication molecules and cytokine synthesis by ICOS-deficient T cells. In this work the investigations with ICOS KO mice should clarify the impact of ICOS in B cell development. As observed, ICOS can only play a role in the late phase B cell development, because the interaction partner is expressed on transitional B cells in the spleen. The establishment of an in vivo adoptive T-B transfer system could determine for the first time the role of ICOS in T-B cooperation in early immune response stages on antigen specific T and B cell levels. As shown, ICOS deficiency influences in a dramatic extend the B cell expansion and B cell proliferation. For the first time in vivo, we could demonstrate that ICOS plays a significant role by influencing the regulation of various B cell surface markers, which affects the B cell activation, B cell proliferation and B differentiation in germinal center or plasma cell reaction. Histological investigations revealed in the ICOS-deficiency that follicular T helper cells could not migrate into the germinal center microenvironment and therefore could not provide T cell help for B cells. As a result, the germinal center reaction could not maintained and therefore the formation of little germinal centers occurred. The missing interaction between T and B cells leads to a dysfunction in plasma cell generation and also influences the detectable amounts of serum immunglobulines. An administration of higher ICOS KO T cell numbers could not fully compensate these effects. Therefore, ICOS bias multitudes of additional factors, which are responsible for the ICOS dependent B cell effects.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 5 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 5 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 58 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Startseite 5 6 8 4 5 4 4     3 6 4         2 6 6 6 9 1 13 8 7 7 7 8 9 3 8 8 4 6 11
PDF 6 7 5 8 9 13 14 15 25 26 18 20 13 20 19 15 30 22 21 26 37 15 35 21 18 31 29 25 40 19 46 58 37 31  

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 178 (5.09 pro Monat)
  • PDF – 774 (22.11 pro Monat)
 
 
Generiert am 02.08.2014, 04:45:55