edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Constance Carr
Titel: Social spatial borders delimiting difference in Berlin
Gutachter: Hartmut Häußermann; Roger Keil
Erscheinungsdatum: 12.02.2010
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-100211763)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-100106109)
Fachgebiet(e): Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
Schlagwörter (ger): Henri Lefebvre, feministische Geographie, Stadtentwicklung Berlin, Hausbesetzung, Wagenburg, Einwanderung
Schlagwörter (eng): Berlin, Germany, immigration, urban sociology, Henri Lefebvre, feminist geography, squats
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät III
Zitationshinweis: Carr, Constance: Social spatial borders delimiting difference in Berlin; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät III , publiziert am 12.02.2010, urn:nbn:de:kobv:11-100106109
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.

Abstract (ger):
Diese Dissertation forscht in der Philosophie und in der Theorie des Sozialraumes, und kommt zu einer theoretischen Betrachtung des Sozialraumes, die helfen kann, Sozialprozesse in Berlin zu erklären. Bezug nehmend auf Lefebvres, Theorien der Unterschiedlichkeit und der Vielfältigkeit wird spatialisiert. Im Gegenzug werden anhand von Theorien, der Unterschiedlichkeit und Vielfältigkeit, die auf transnationalem Urbanismus, und der feministischen Geographie basieren, die Grenzen der lefebvreschen Theorie des Sozialunterschiedes herausgestellt. Während die Theorien von Lefebvre schwerpunktmäßig auf Marx basieren, basieren die feministischen poststructural Theorien des Unterschiedes in der Darlegung auf endloser Flexibilität, Zerteilung und radikaler Vielfältigkeit. Es gibt folglich eine unüberwindbare Kluft zwei theoretischen Perspektiven. Um die Beschränkungen und die Möglichkeiten dieser Perspektiven zu veranschaulichen, werden zwei soziale Phänomene beschrieben Das erste ist die Entwickelung der Hausbesetzerszene in Berlin nach dem Mauerfall. Das zweite sind die Erfahrungen, der Newcomers in Berlin. Einige Grenzen der Hausbesetzer und der Newcomers werden durch die Anwendung der Theorien des produzierten Raumes von Lefebvre, der flexiblen Vielfältigkeit von Doreen Massey, der übernationalen feministischen Geographie von Geraldine Pratt, und der radikalen Flexibilität und Fragmentation von Zygmunt Bauman deutlich. Die Geographie der Hausbesetzerbewegungs- und die Geschichte der Newcomers decken nicht nur einen Mangel an Zentralität, sondern auch ein umfangreiches überterritoriales Netz auf. Sie zeigen auch, dass Unterschiedlichkeit sich im Raum materialisiert. Eine Brücke zwischen Lefebvre und poststruktureller Unterschiedlichkeit konnte durch das Überdenken der für Lefebvre notwendigen Zentralität des Sozialraumes, so wie des ökonomische Reduktionismus gefunden werden. Gleichzeitig, kann der Diskurs der Unterschiedlichkeit einen Nutzen aus einer tieferen Analyse der materiellen Form des Raumes. Diese Abhandlung ist folglich ein Zugang zum allgemeinen Überdenken der räumlichen Sozialtheorie.
Abstract (eng):
This ideational dissertation delves into the philosophy and theory of social space, and arrives at a theoretical vision of social space which can help explain social processes in Berlin. Drawing on Lefebvre, theories of difference and multiplicity are spatialised. Conversely, drawing on theories of difference and multiplicity from transnational urbanism and feminist geography, the limits of Lefebvre’s theory of social difference are exposed. While the theories of Lefebvre are heavily based on Marx, the feminist poststructural theories of difference are based in the discourse on infinite flexibility, fragmentation, and radical multiplicity. There is thus a gaping cleft between the two theoretical perspectives. To illustrate the limitations and possibilities of these perspectives, two social phenomena are described. The first involves the post-Wall squatter scene in Berlin. The second involves experiences of newcomers in Berlin. By examining the theory of produced space from Lefebvre, the theories of coeval and flexible multiplicity from Doreen Massey, the theories transnational feminist geographies of Geraldine Pratt, and the imagery of flexible everything from Zygmunt Bauman, some theoretical borders of squatters and newcomers come into focus. The geographies of squatter movements and newcomers’ history reveal not only a profound lack of centrality, rather an extensive trans-territorial network. They also show that difference is deeply spatialised and material. A bridge between Lefebvre and poststructuralist difference might be found in the rethinking Lefebvre’s necessary centrality of social space, as the economic reductionism his Marxism requires. At the same time, the discourse on difference might benefit from a deeper analysis of the materiality of space. This dissertation is therefore an entry point into the general rethinking of social space.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 4 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe PDF: 45 Zugriffe PDF: 49 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 55 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 1 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 1 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 3 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 1 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe HTML: 3 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 6 Zugriffe PDF: 49 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 3 Zugriffe PDF: 59 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 5 Zugriffe PDF: 42 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 1 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 4 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 47 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe HTML: 5 Zugriffe PDF: 55 Zugriffe Startseite: 28 Zugriffe HTML: 2 Zugriffe PDF: 94 Zugriffe Startseite: 31 Zugriffe HTML: 4 Zugriffe PDF: 102 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Nov
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Nov
14
Startseite 4 1 7 3 9 4 3     1 4 1         2 1 1 2 1   3 5 4 3 1   6 1 3 1 1   3 7 10 28 31
HTML                                               1 1 3 1 3 6 11 3 5 21 9 4 10 5 2 4
PDF 16 16 25 13 17 18 23 25 34 27 32 8 30 45 49 18 26 32 28 35 40 41 55 32 19 24 33 36 49 39 59 42 1 37 32 47 55 94 102

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 151 (3.87 pro Monat)
  • HTML – 89 (5.56 pro Monat)
  • PDF – 1354 (34.72 pro Monat)
 
 
Generiert am 21.12.2014, 07:52:27