edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Inka Gotthardt
Titel: Interferenzen endokrin aktiver Substanzen mit der Hypothalamus-Hypophysen-Schilddrüsenachse
Gutachter: Werner Kloas; Josef Köhrle; Hubertus Jarry
Erscheinungsdatum: 22.06.2010
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-100173197)
Fachgebiet(e): Biowissenschaften, Biologie
Schlagwörter (ger): UV-Filter, Endokrin aktive Substanz (EAC), 4-Methylbenzyliden-campher (4-MBC), Soja, (Iso-)Flavonoide, Genistein (GEN), F21388, Schilddrüse, 5‘-Deiodasen, Natrium-Iodid-Symporter (NIS)
Schlagwörter (eng): endocrine active compound (EAC), UV filter, 4-Methylbenzylidene-camphor (4-MBC), Soy, (iso-)flavonoids, genistein (GEN), F21388, thyroid gland, 5’-deiodinases, sodium-iodide symporter (NIS)
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I
Lizenz: Namensnennung - Keine kommerzielle Nutzung - Keine Bearbeitung (CC BY NC ND)
Zitationshinweis: Gotthardt, Inka: Interferenzen endokrin aktiver Substanzen mit der Hypothalamus-Hypophysen-Schilddrüsenachse; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I , publiziert am 22.06.2010, urn:nbn:de:kobv:11-100173197
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Endokrin aktive Substanzen (EACs) sind exogene Substanzen natürlichen oder synthetischen Ursprungs, die mit der Feedbackregulation hormoneller Netzwerke interferieren können und somit deren Homöostase beeinflussen. Störungen der Hypothalamus-Hypophysen-Schilddrüsenachse (HPT-Achse) haben weitreichende Konsequenzen, da Schilddrüsenhormone essentiell für die Regulation von Entwicklung, Wachstum und Stoffwechsel sind. In der vorliegenden Arbeit wurde das Wirkprofil potenter Inhibitoren der thyreotropen Achse am Beispiel von 4-Methylbenzyliden-campher (4-MBC) und Genistein (GEN) untersucht. Der UV-Filter 4-MBC wurde in der ovariektomierten Ratte als goitrogene Substanz identifiziert. 4-MBC interferiert auf Ebene von Hypothalamus und Hypophyse mit der Expression Feedback-assoziierter Gene und beeinflusst daher die Feedbackregulation der thyreotropen Achse. Darüber hinaus wird die Biosynthese von Schilddrüsenhormonen durch Inhibition des Iodidtransports bei gleichzeitig erhöhter messenger RNA (mRNA)-Konzentration des Natrium-Iodid-Symporters (NIS) durch 4-MBC beeinträchtigt. Parallel dazu lässt die verstärkte Expression des Angiogenesemarkers vascular endothelial growth factor (VEGF) nach subakuter Exposition auf die Entstehung einer Hypothyreose schließen. Die damit einhergehenden Veränderungen sind auch in peripheren Organen durch die Analyse 3,3‘,5-Triiod-L-thyronin (T3)-regulierter Zielgene dokumentiert. Zudem wurden diese Effekte maßgeblich durch die Expositionszeit beeinflusst, da nach chronischer Exposition vermutlich auch kompensatorische Prozesse eine wichtige Rolle spielen. Die gezeigten speziesspezifischen Effekte lassen sich möglicherweise auf Unterschiede in der Pharmakokinetik zurückführen, z.B. in Folge differentieller Expression von Cytochrom P450-Genen.
Abstract (eng):
Endocrine active compounds (EACs) can be of natural or synthetic origin and show hormone-like effects that interfere with feedback regulation of hormonal networks. Interferences with the hypothalamic-pituitary-thyroid axis (HPT-axis) result in extensive consequences as thyroid hormones are essential for regulation of development, growth, and metabolism. In the work presented here, the active profile of potent inhibitors of the HPT-axis namely 4-methylbenzylidene-camphor (4-MBC) and genistein (GEN) was investigated. 4-MBC, a UV filter used in sunscreens and various cosmetics, was identified as a goiter causing agent using ovariectomized rats. 4-MBC acts at the level of hypothalamus and pituitary gland by modulating the expression of thyrotropin-releasing hormone (TRH) as well as thyroid-stimulating hormone (TSH) that regulate feedback on the HPT-axis. Furthermore, biosynthesis of thyroid hormones was impaired by 4-MBC secondary to the inhibition of iodide transport with concomitantly increased messenger RNA (mRNA)-levels of the sodium-iodide symporter (NIS). In parallel expression of the angiogenesis marker vascular endothelial growth factor (VEGF) was increased, indicating hypothyroidism. After the application of 4-MBC the expression of L-3,3’,5-triiodothyronine (T3)-regulated target genes was reduced in the periphery both on the mRNA and protein level. The documented species-specific effects indicate a difference in pharmacokinetics, possibly secondary to differential expression of cytochrome P450 genes. GEN is contained in soy and red clover and its mechanistic analysis was carried out in thyroid hormone receptor (TR) deficient mice (TRα0/0). The gender-dependent effects of GEN on tissue specificity did not follow an obvious pattern and warrant continuative analysis. The work presented here supports the assumption that EACs can interfere with function and regulation of the HPT-axis at levels that were previously considered safe.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 7 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 90 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 61 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 47 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 51 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 56 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 43 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 43 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 56 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 45 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 69 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 66 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 90 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 93 Zugriffe PDF: 71 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 60 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 94 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Startseite 7   6 1 3 4 3     7 4           2 9 6 7 2 2 4 2   6 3 4 5 4 1 2   1 4
PDF 20 8 13 19 11 17 9 27 22 20 22 33 13 22 33 19 90 61 39 36 47 51 56 43 26 43 56 45 69 66 90 93 71 60 94

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 99 (2.83 pro Monat)
  • PDF – 1444 (41.26 pro Monat)
 
 
Generiert am 30.08.2014, 16:24:21