edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Benjamin Bröker
Titel: Electronic and structural properties of interfaces between electron donor & acceptor molecules and conductive electrodes
Gutachter: Norbert Koch; Jean-Jacques Pireaux; Antoine Kahn
Erscheinungsdatum: 06.01.2011
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-100180159)
Fachgebiet(e): Physik
Schlagwörter (ger): Photoelektronenspektroskopie, organische Elektronik, Infrarotspektroskopie, Akzeptoren
Schlagwörter (eng): photoelectron spectroscopy, organic electronics, infrared spectroscopy, acceptors
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I
Lizenz: Namensnennung - Keine kommerzielle Nutzung - Keine Bearbeitung (CC BY NC ND)
Zitationshinweis: Bröker, Benjamin: Electronic and structural properties of interfaces between electron donor & acceptor molecules and conductive electrodes; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I , publiziert am 06.01.2011, urn:nbn:de:kobv:11-100180159
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Die vorliegende Arbeit behandelt Fragestellungen aus der Organischen Elektronik, in der die Ladungsträgerinjektion in alle Arten von Bauteilen kritisch von der elektronischen und morphologischen Struktur der Grenzflächen zwischen Elektrode und den konjugierten organischen Molekülen (KOM) abhängt. Näher betrachtet wurden: die Energieniveauanpassung mit starken (i) Elektronendonatoren und (ii) -akzeptoren und (iii) die dichteabhängige Umorientierung einer molekularen Monolage. Zur Analyse wurden Photoelektronen- und Reflektionsabsorptionsinfrarotspektroskopie angewandt. Weitere Informationen konnten durch Modellierung mit Dichtefunktionaltheory gewonnen werden, die über Kollaborationen zur Verfügung standen. (i) Das Konzept der optimierten Energieniveauanpassung mit starken Elektronenakzeptoren konnte auf Donatoren erweitert und damit erfolgreich von der Anode zur Kathode transferiert werden. Auch hier führte der Ladungstransfer zu einem Dipol über die Grenzfläche, womit die Austrittsarbeit um bis zu 2.2 eV reduziert wurde. Als Resultat konnte die Elektroneninjektionsbarriere in nachfolgende Materialien entscheidend verringert werden (bis zu 0.8 eV). (ii) Ein bis dato unerforschter starker Elektronenaktzeptor [hexaaza-triphenylene-hexacarbonitrile (HATCN)] wurde vollständig verschiedenen Elektroden charakterisiert. HATCN zeigte dabei eine bessere Performance verglichen mit derzeit üblichen Materialien (starke Austrittsarbeitsanhebung und Verringerung der Lochinjektionsbarriere um bis zu 1.0 eV). (iii) Zusätzlich konnte mit HATCN gezeigt werden, dass eine liegende molekulare Monolage durch Erhöhung der Moleküldichte in eine stehende Monolage umgewandelt werden kann. Dies führte zu einer Änderung der chemischen Bindung zum Metall und damit zu einer starken Modifikation der elektronischen Struktur der Grenzfläche. Die vorliegende Arbeit liefert damit wertvolle Informationen für das Verständnis der Grenzfläche zwischen Elektrode und KOM in der Organischen Elektronik.
Abstract (eng):
The present work is embedded in the field of organic electronics, where charge injection into devices is critically determined by the electronic and structural properties of the interfaces between the electrodes and the conjugated organic materials (COMs). Three main topics are addressed: energy level tuning with new and strong electron (i) donor and (ii) acceptor materials and (iii) the density dependent re-orientation of a molecular monolayer and its impact on the energy level alignment. To study these topics photoelectron and reflection absorption infrared spectroscopy were used. Moreover, additional information was obtained from density functional theory modelling, which was available through collaboration. (i) A concept of optimizing the energy level alignment at interfaces with strong molecular acceptors was extended to donor materials and thus successfully transferred from the anode to the cathode side of the device. Also in this case, charge transfer leads to a chemisorbed molecular monolayer. Due to the dipole across the interface, the work function of the electrode is reduced by up to 2.2 eV. Consequently, a reduced electron injection barrier into subsequently deposited materials is achieved (up to 0.8 eV). (ii) A yet unexplored strong electron acceptor material [i.e. hexaazatriphenylene- hexacarbonitrile (HATCN)] is thoroughly investigated on various surfaces. HATCN shows superior performance as electron acceptor material compared to presently used materials (e.g. work function modification and hole injection barrier reduction by up to 1 eV). (iii) Also with HATCN, the orientation of a molecular monolayer is observed to change from a face-on to an edge-on depending on layer density. This is accompanied by a re-hybridization of molecular and metal electronic states, which significantly modifies the interface electronic properties. All findings presented are valuable for the understanding of electrode-COM interfaces in organic electronics.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 9 Zugriffe PDF: 65 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 49 Zugriffe Startseite: 17 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 45 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 62 Zugriffe PDF: 61 Zugriffe PDF: 72 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 69 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 83 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 82 Zugriffe PDF: 68 Zugriffe PDF: 104 Zugriffe PDF: 115 Zugriffe PDF: 113 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 166 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 121 Zugriffe PDF: 112 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 105 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 114 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 109 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 84 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 63 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 83 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 105 Zugriffe Startseite: 27 Zugriffe PDF: 85 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 120 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 157 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 108 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 150 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 145 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 137 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 113 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 149 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 160 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Startseite 9 6 17 3 7 3 8     2 10 5         5 1   8 1 3 10 3 3 10 27 5 2 1 7 3 1 3 5 3
PDF 65 49 22 21 40 45 62 61 72 69 83 82 68 104 115 113 166 121 112 105 114 109 84 63 83 105 85 120 157 108 150 145 137 113 149 160

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 171 (4.75 pro Monat)
  • PDF – 3457 (96.03 pro Monat)
 
 
Generiert am 15.09.2014, 10:41:07