edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Robert Gaschler
Titel: Information Reduction as item-general strategy change
Gutachter: Hilde Haider; Gesine Dreisbach; Peter A. Frensch
Erscheinungsdatum: 12.08.2009
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-100185071)
Fachgebiet(e): Psychologie
Schlagwörter (ger): Fertigkeitserwerb, Informationsreduktion, Strategiewechsel, Willentliche Kontrolle
Schlagwörter (eng): information reduction, skill acquisition, strategy change, voluntary control
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät II
Zitationshinweis: Gaschler, Robert: Information Reduction as item-general strategy change; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät II , publiziert am 12.08.2009, urn:nbn:de:kobv:11-100185071
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Übung beeinflusst nicht nur wie sondern auch welche Information verarbeitet wird. Die bisherige Forschung zur Informationsreduktion (Haider & Frensch, 1996) hat die Wichtigkeit des letzteren Aspektes für den kognitiven Fertigkeitserwerb herausgearbeitet. Informationsreduktion tritt in Situationen auf, in denen Aufgaben sowohl relevante als auch irrelevante Information enthalten. Informationsreduktion stellt einen Strategiewechsel dar, bei dem ein Übergang von einer Strategie, die das Prozessieren aller Elemente einer Aufgabe beinhaltet, hin zu einer Strategie, bei der nur die relevanten Elemente prozessiert werden, stattfindet. Einerseits wurde in vielen Kontexten (z.B. Psychologie der Mensch-Maschine Interaktion, Pädagogische-, und Sport-Psychologie) beobachtet, dass Menschen dazu neigen, irrelevante Information nach mehrfacher Darbietung zu ignorieren. Andererseits ist sowohl hinsichtlich der theoretischen Auseinandersetzung mit Strategiewechsel im kognitiven Fertigkeitserwerb, als auch aus praktischer Sicht nicht genügend geklärt, wie Informationsreduktion stattfindet und welche Faktoren fördernd bzw. hemmend wirken. In der hier zusammengefassten Forschung, hatten Probandinnen und Probanden die Aufgabe zu prüfen, ob alphanumerische Zeichenketten dem Alphabet folgen oder nicht. Die Zeichenketten bestanden aus zwei Teilen. Einer der beiden Teile war immer korrekt und daher letztlich irrelevant. Da verschiedene Zeichenketten unterschiedlich oft pro Übungsblock präsentiert wurden, konnte ermittelt werden, ob Informationsreduktion Item-spezifisch oder Item-generell stattfindet. Die Frage ist also, ob die Versuchspersonen den irrelevanten Teil für jede Zeichenkette einzeln zu ignorieren lernen, oder aber die Fertigkeit zum Ignorieren des irrelevanten Teiles auf einmal für alle Zeichenketten erwerben. Letzteres traf zu, Informationsreduktion fand Item-generell statt. Die Befunde sind inkonsistent mit der Annahme dass Strategiewechsel im Allgemeinen und Informationsreduktion im Besonderen, ausschließlich durch Item-spezifische, datengetriebene Lernprozesse erklärbar sind und willkürliche Entscheidungen beim Strategiewechsel folglich keine Rolle spielen. Statt dessen deuten die Daten (Reaktionszeiten, Fixationen, Transfer-Fehler) darauf hin, dass Strategiewechsel top-down moduliert sind.
Abstract (eng):
Practice not only affects how but also which information is processed. Past research on Information Reduction (Haider & Frensch, 1996) has underscored the importance of the latter aspect for cognitive skill acquisition. Information Reduction applies in situations in which tasks contain both relevant and irrelevant information, and denotes a change from a strategy involving processing all elements of a task to a processing-relevant-elements-only strategy. On the one hand, it has been repeatedly observed in a broad range of contexts (e.g., human-machine interaction, educational and sports psychology) that people tend to ignore irrelevant information after repeated exposure. On the other hand, both from the perspective of theories on skill acquisition and for practical concerns, it is not sufficiently understood how Information Reduction takes place and which factors foster or impede it. In the research presented here, participants had the task to verify whether or not alphanumeric strings followed the alphabetical order. These strings were a compound of two parts, one of which was always correct and thus effectively irrelevant. As the different strings were repeated at different rates per practice block, it could be tested whether people learn to ignore irrelevant aspects of a task string by string or rather once and for all strings. Information Reduction was item-general rather than item-specific. The data are inconsistent with the view that strategy change in general, and Information Reduction in particular, is exclusively based on item-specific data-driven learning processes, bare of the involvement of a voluntary decision. Rather, RTs, fixations, and transfer errors indicated that strategy change entails top-down modulation.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 2 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 42 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 44 Zugriffe PDF: 44 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 56 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Startseite 2 4 4 1 3         2 2 2         1   1 1 3   6   1 2 1 2 3 2 5 1   3
PDF 20 30 15 9 12 14 12 15 11 6 14 14 23 15 28 10 22 24 23 18 35 21 21 25 13 35 23 33 42 28 35 44 44 56

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 52 (1.53 pro Monat)
  • PDF – 790 (23.24 pro Monat)
 
 
Generiert am 30.07.2014, 03:46:32