edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Nadine Saul
Titel: Tannine als potente Modulatoren der Lebensdauer und Stressresistenz in C. elegans – Zwischen Langlebigkeit und Toxizität
Gutachter: Christian E.W. Steinberg; Rudolf K. Achazi; Stephen R. Stürzenbaum
Erscheinungsdatum: 14.04.2011
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-100185633)
Fachgebiet(e): Biowissenschaften, Biologie
Schlagwörter (ger): Genexpression, Hormesis, Alterung, Antioxidantien, C. elegans, Tannine, Polyphenole, Lebensdauer, Stressresistenz, Fitness, Calorie Restriction
Schlagwörter (eng): C. elegans, Tannins, Polyphenols, Antioxidants, Ageing, Lifespan, Stress Resistance, Fitness, Gene Expression, Hormesis, Calorie Restriction
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I
Lizenz: Namensnennung (CC BY)
Zitationshinweis: Saul, Nadine: Tannine als potente Modulatoren der Lebensdauer und Stressresistenz in C. elegans – Zwischen Langlebigkeit und Toxizität; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I , publiziert am 14.04.2011, urn:nbn:de:kobv:11-100185633
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Tannine sind pflanzliche, polyphenolische Sekundärmetabolite mit Protein-präzipitierenden und –bindenden Kapazitäten, welche offenbar für die antinutritiven und gesundheitsschädlichen Wirkungen der Tannine verantwortlich sind. Jedoch dominieren in der Literatur die gesundheitsfördernden Beschreibungen, für die meist die antioxidative Kapazität verantwortlich gemacht wurde. Der etablierte Modelorganismus Caenorhabditis elegans wurde zur Analyse dieses Kontrastes ausgewählt. Zunächst wurden Lebensdauer und Stressresistenz der mit Tanninsäure und den Tanninbausteinen Gallussäure, Ellagsäure und Catechin behandelten Nematoden ermittelt. Das vermutete Vorliegen eines „Calorie Restriction“ (CR)-Effektes als auch einer hormetischen Dosis-Wirkungs-Beziehung wurde überprüft. Weiterhin wurden antimikrobielle und antioxidative Eigenschaften als potentielle Ursachen der Langlebigkeit untersucht und die Auswirkungen auf die Fitness und Genexpression analysiert. Die Einbeziehung verschiedener Alterungs-Theorien rundete die Analyse der Tanninwirkung ab. Alle Tannin-Substanzen konnten eine Lebensverlängerung erwirken, doch erstaunlicherweise erwiesen sich Langlebigkeit und Stressresistenz als individuelle, nicht zwangsläufig gekoppelte Parameter. Hormesis, CR-nachahmende Eigenschaften, antimikrobielle Kapazitäten als auch verschiedene stressrelevante Gene sind teilweise für die Lebensverlängerung verantwortlich. Die antioxidative Kapazität scheint jedoch irrelevant zu sein. Die differentielle Expression mehrerer hundert Gene durch Tanninsäure unterstreicht zudem die Komplexität der Wirkweise. Hinweise zur Bestätigung der „Disposable Soma Theory“, der „Mitohormesis“-Theorie und der „Green Theory of Ageing“ konnten zum Teil gefunden werden. Diese Arbeit zeigt die individuelle und kontrastreiche Wirksamkeit der Tannine auf. Sie unterstreicht, dass Tannine molekulare Regulatoren sind, welche nicht nur auf ihre antioxidative und antinutritive Kapazität reduziert werden sollten.
Abstract (eng):
The polyphenolic tannins are plant-produced secondary metabolites with protein precipitating and binding capacities. This characteristic is seemingly responsible for antinutritional and harmful effects. However, health benefits have also been extensively described in the literature. Indeed, antioxidant properties are believed to be the reason for these beneficial effects. The established model organism Caenorhabditis elegans was chosen to examine this apparent contradiction. The nematodes were exposed to tannic acid and to the tannin building blocks gallic acid, ellagic acid, and catechin and the lifespan and stress resistance were determined. The presence of a calorie restriction (CR) effect and a hormetic dose-response-relationship was verified. Furthermore, antimicrobial and antioxidative capacities were assessed as possible causes of longevity and the impact on fitness parameters and gene expressions was analysed. The consideration of different ageing theories completed the analysis of the tannin action. All tannin-substances were able to prolong the lifespan but against all expectations, longevity and stress resistance were shown to be independent entities, which are not necessarily linked. Hormesis, CR-mimetic properties, antimicrobial capacities as well as several stress relevant genes are partly responsible for the life-extension. The antioxidant capacities, however, appeared to be irrelevant. The regulation of several hundred gene expressions by tannic acid underlined the complexity of the mode of action. Furthermore, the results partly confirm the “Disposable Soma Theory”, the “Mitohormesis Theory” and the “Green Theory of Ageing”. This work dissects the contrasting efficiency of the tannin family and underlines in particular, that tannins are molecular regulators, which should not be reduced to their antioxidative and antinutritional capacities
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 6 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 42 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 48 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 58 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 81 Zugriffe PDF: 60 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 49 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 82 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 87 Zugriffe PDF: 56 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 65 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 64 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 47 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 55 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 45 Zugriffe PDF: 56 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 83 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 51 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 80 Zugriffe PDF: 53 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Startseite 6 2 5 2 2   2     5 7           4 4   2 5 3   1 2 6 3 2 1   2 2 2  
PDF 22 32 37 30 46 26 42 26 32 39 48 13 20 41 40 33 58 81 60 49 82 87 56 65 32 64 47 55 45 56 83 51 80 53

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 70 (2.06 pro Monat)
  • PDF – 1631 (47.97 pro Monat)
 
 
Generiert am 30.07.2014, 05:00:21