edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Steve J. Kulich
Titel: Applying cross-cultural values research to "the Chinese" – a critical integration of etic and emic approaches
Gutachter: Jürgen Henze; Sigrid Blömeke; Michael Harris Bond
Erscheinungsdatum: 19.12.2011
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-100197519)
Fachgebiet(e): Erziehung, Schul- und Bildungswesen
Schlagwörter (ger): Wertestudien, chinesische Werte, Schwartz SVS, emisch-in-etisch, indigene psychologische Forschung, kulturvergleichende Psychologie, China, Modernisierung, vergleichende Erziehungswissenschaft
Schlagwörter (eng): Values studies, Chinese values, Schwartz SVS, emic-in-etic, indigenous psychological research, cross-cultural psychology, China, modernization, comparative education
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät IV
Lizenz: Namensnennung - Keine kommerzielle Nutzung - Keine Bearbeitung (CC BY NC ND)
Zitationshinweis: Kulich, Steve J.: Applying cross-cultural values research to "the Chinese" – a critical integration of etic and emic approaches; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät IV , publiziert am 19.12.2011, urn:nbn:de:kobv:11-100197519
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Diese Dissertation sucht eine Lücke in der Forschung zur interkulturellen Kommunikation (IKK) zu schließen, bietet damit eine umfassende interdisziplinäre Darstellung und Evaluation westlicher und chinesischer Werteforschung und beschreibt die Ergebnisse von in China durchgeführten Wertestudien, die die Wertetheorie von Schwartz erproben und erweitern. Band 1 enthält (1.) einen historischen Überblick über die Werteforschung und grundlegende Kulturkonzepte in verwandten Disziplinen; (2.) eine Kriterien basierte Analyse der Werteforschung; (3.) eine Abgrenzung des Wertekonzepts und Unterscheidung von anderen verwandten psychologischen Domänen; (4.) eine Neubetrachtung des Spannungsverhältnisses zwischen Moderne und Tradition hin zu einer cluster-basierten Wertematrix; (5.) einen Beitrag zur Bedeutung von Werten vor dem Hintergrund eines beschleunigten sozialen Wandels; (6.) einen historischen Überblick über die Beschreibung von chinesischen Werten aus verschiedenen Perspektiven und ihren Bezügen zur internationalen Forschung, sowie (7.) einen Überblick der aktuellen Werteforschung aus China. Band 2 beinhaltet eine multi-methodisch angelegte Stichprobenuntersuchung, die qualitativ und explorativ Sprache und Kultur anhand von chinesischen Begrifflichkeiten, Ausdrucksweisen und Sprichwörtern untersucht. Mittels einer statistischen Analyse von indigenen Daten wird eine quasi quantitative Untersuchungsmethode konstruiert, die eine Verbindung indigenen emischen Daten mit dem allgemeinen Untersuchungsrahmen für die Abbildung von Wertrelationen nach Schwartz herzustellen vermag. Als wichtigste Ergebnisse der Untersuchung sind: (1) Das universelle Model nach Schwartz wurde mit kleineren kontextbezogenen Modifikationen anhand der chinesischen Daten bestätigt, ebenso (2.) das stetige Auftreten von zehn „dichten kulturellen Clustern“ sowohl auf der Ebene der Kultur als auch des Individuums, womit eine Erweiterung der sieben Bereiche von Schwartz. (3.) Auf der theoretischen Ebene müssen neue Cluster/ Dimensionen beachtet werden, wobei empirisch belegbar eine Teilung von „Embeddedness“ und Egalitarianismus vorgeschlagen wird und es Hinweise darauf gibt, dass es Überschneidungen von Mastery und Hierarchiewerten gibt.
Abstract (eng):
This dissertation addresses a gap in intercultural communication research, providing a comprehensive interdisciplinary overview and evaluation of western and Chinese values studies, as well as devising multi-method studies among Chinese to test and expand Schwartz’s values theory. Volume 1 provides a(n) (1) extensive historical review of values and core culture concepts in related disciplines, (2) an integrated check-list of value studies critiques; (3) an attempted detangling of the values concept from other related psychological domains; (4) a rethinking of tradition-modernity assessments, proposing a matrix of co-existing value clusters; (5) the particular relevance of values in rapid social change; (6) a historical summary of Chinese values descriptions with links to international research; and (7) an extensive English review of recent Chinese mainland values research. Volume 2 reports multi-method probes including qualitative language and culture explorations at the term, expression and proverb unit of analysis as well as statistical analysis of indigenous data. It presents exploratory quasi-quantitative procedures for associating indigenous emic data with the Schwartz etic framework for values relation mapping. Consistent cultural clusters, emerging matrix dimensions, and fit statistics are analyzed to propose and analyze value set sub-scales. Main findings include (1) confirmation of the universal Schwartz model in these Chinese samples with some contextual modifications; (2) consistent appearance (at both cultural and individual levels) of ten “thick cultural clusters” that enhance and expand Schwartz’s seven domains; (3) theoretical expansion that in such contexts, new clusters/dimensions need to be considered, with robust evidence to split Embeddedness and Egalitariansm and evidence of some blended Mastery and Hiearchy value sets which deserve reconsideration for how they might reflect interdependent or collective culture reinterpretations. Keys are provided for future research, varied theoretical frameworks are reconsidered, and proposals put forward for a more historically-, contextually-, theoretically- and meaning-based values study research process.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 5 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe PDF: 49 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe PDF: 44 Zugriffe PDF: 74 Zugriffe PDF: 70 Zugriffe PDF: 53 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 73 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 63 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 42 Zugriffe Startseite: 27 Zugriffe PDF: 85 Zugriffe Startseite: 15 Zugriffe PDF: 76 Zugriffe Startseite: 16 Zugriffe PDF: 57 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 74 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe PDF: 61 Zugriffe Startseite: 39 Zugriffe PDF: 844 Zugriffe Startseite: 16 Zugriffe PDF: 10538 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 848 Zugriffe Startseite: 15 Zugriffe PDF: 177 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 144 Zugriffe Startseite: 22 Zugriffe PDF: 257 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 99 Zugriffe Startseite: 16 Zugriffe PDF: 160 Zugriffe Startseite: 16 Zugriffe PDF: 190 Zugriffe
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Monat Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Startseite 5     11 8 3         9 5 10 27 15 16 13 10 11 39 16 8 15 8 22 9 16 16
PDF 21 49 50 20 26 14 44 74 70 53 73 63 42 85 76 57 37 74 61 844 10538 848 177 144 257 99 160 190

Gesamtzahl der Zugriffe seit Feb 2012:

  • Startseite – 292 (10.43 pro Monat)
  • PDF – 14246 (508.79 pro Monat)
 
 
Generiert am 31.07.2014, 06:14:23